Freitag, 13.September

Heute hat
Nikolaus Lenau * 1802
Geburtstag
____________________________________

Nikolaus Lenau
Sommerfäden


Mädchen, sieh, am Wiesenhange,
Wo wir oft gewandelt sind,
Sommerfäden, leichte, lange,
Gaukeln hin im Abendwind.

Deine Worte, laut und munter
Flattern in die kühle Luft;
Keines mehr, wie sonst, hinunter
In des Herzens Tiefe ruft.

Winter spinnet los und leise
An der Fäden leichtem Flug,
Webt daran aus Schnee und Eise
Bald den Leichenüberzug.

Künden mir die Sommerfäden,
Daß der Sommer welk und alt,
Merk ich es an deinen Reden,
Mädchen, daß dein Herz wird kalt!
______________________________________

Unser Tipp:

       


Baru: „Autoroute du Soleil“

Aus dem Französischen von David Basler
Handlettering Michael Hau
Reprodukt Verlag € 20,00

Jetzt gibt es den französischen Klassiker wieder. In einer kleineren, günstigeren Ausgabe. Leider nicht mehr auf dem guten Papier mit dem knalligen schwarz. Egal. Barus Roadmovie durch Frankreich, immer auf der Flucht vor den Rechtsradikalen, da Karim sich mit der Frau des Spitzenkandidaten des Elan National hat erwischen lassen, ist einfach genial.
1994 ist dieses dicke Werk erschienen und hat von seiner Wucht nichts verloren. Diese wahnwitzige Fahrt spiegelt die französische Gesellschaft mit seinem alltäglichen Rassismus und hinter den Fassaden schauen wir auf eine Welt voller Drogen, Gewalt und Ausgrenzung.
Immer wieder ziehe ich diese Graphic Novel heraus und freue mich jetzt über diese Neuausgabe.

______________________________________________

1. Welches Buch lesen Sie gerade?
2. Welches Buch empfehlen Sie unbedingt?
3. Welches Buch wollen Sie schon immer mal (wieder) lesen?

Dirks Drews (Buchhändler und ehemaliger Verlagsvertreter) empfiehlt:

1.Ich lese gerade Stefanie vor Schulte „Junge mit schwarzem Hahn„. Ein ganz erstaunliches Romandebüt bei Diogenes.
2.Ich lese immer wieder mal Roland Barthes „Fragmente einer Sprache der Liebe„. Unerschöpflich!
3.Ich läse gern am Stück und in Ruhe Marcel Proust „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit„.

Vielen Dank!!!
___________________________________

Sonntag

CIMG0018

Mit dieser Jastram-Sommer-Sonnen-Tüte wünsche ich Ihnen einen geruhsamen, sommerlichen Sonntag.
__________________________

Mein Buchtipp für heute aus unserem virtuellen Schaufenster:

Baru

Baru: „Wieder unterwegs

Aus dem Französischen von Martin Budde
Reprodukt Verlag € 20,00
ISBN 978-3-943143-53-9

Das jetzt auf Deutsch erschienene „Wieder unterwegs“ verfasste Baru schon 1997. Die Hauptfigur André sieht ihm verdächtig ähnlich: weiße Haare, dezente Rock’n’Roller-Tolle, kurze schwarze Lederjacke. „Ich war ratlos, als es darum ging, André ein Gesicht zu geben. Also habe ich mich einfach selbst gezeichnet“, erzählt Baru. „Es geht ja um ein Porträt meiner Generation, die den Mai 68, den Rock ’n’ Roll, all die Umwälzungen der 60er und 70er als Befreiung erlebt hat – und sich mit 50 fragte: Was ist aus meinen Idealen geworden?“
Ich bin kein großer Fachmann in Comics, oder Graphic Novels, liebe aber Barus: „Route du Soleil“ sehr und es ist ein Klassiker geworden in meinem Buchregal. Das heisst, das Buch hat einen Stammplatz bekommen und wird nicht wieder weiterverschenkt, abgegeben, wenn neue Bücher kommen. So war die Freude sehr groß, diese neue, alte Geschichte von Baru am Freitag im Buchladen auszupacken. Baru erzählt aus zwei Perspektiven. Ein Kapitel handelt von ihm, das andere von ihr, die sich nach 20 Jahren aus dem Staub gemacht hat. Wobei die Hauptpersonen selten zusehen sind. Die Bilder sind meist aus der Sicht der beiden gemalt.
Er reist ihr hinterher; es ist eine Suche durch das untouristische Frankreich. Das, der LKW-Kneipen, der dunklen Nächte und noch dunkleren Typen. Es geht tief hinein in die Welt der Kleinkriminellen und Prostituierten. Und immer hören wir einen schallendes Gelächter, wie wir es aus Kneipen kennen. Fast ein wenig zu laut, aber es kommt von Herzen. Baru liebt seine Figuren,lässt es zu einem Happy End kommen, das aber auch wieder schräg und ungewöhnlich ist.
Was Jack Kerouac mit „On the Road“ noch als Verheißung für eine ganze Generation niederschrieb, lässt Baru zwei Erben dieser Zeit aufs Neue durchleben. Seine ungeschönte Sozialstudien, gewürzt mit Spannung und Komik, sind beste Unterhaltung. Baru sagt, dass Musik eine wichtige Rolle in seinen Büchern, bei seiner Arbeit spielt und dass hier natürlich Canned Heat und ihr „On The Road Again“ ein Auslöser war.

______________________

Das Rote Kreuz zeigte Präsenz beim Lautertallauf über 21 km und macht es sich mit einem E-Book-Reader bequem.
Das sah richtig gut aus und ich bat Sie, ob ich nicht ein Foto von dieser Idylle machen darf.

ebook