Dienstag, 2.Juli

39a226e4-c3fc-4e77-96be-b9095c5a70f4

Heute haben
Abraham a Santa Clara * 1644
Friedrich Gottlieb Klopstock * 1724
Hermann Hesse * 1877
Josef Guggenmoos * 1922
Wislawa Szymborska * 1923
Jürg Amann * 1947
Geburtstag
______________________

Heute auf dem Gedichtekalender:

Johann Heinrich Voß
Klingsonate

Grave.
Mit
Prall-
Hall
Sprüht
Süd
Tral-
Lal-
Lied.
Kling-
Klang
Singt;
Sing-
Sang
Klingt.
_______________________

Claudia Wiltschek empfiehlt:

Der-Giersch-muss-weg_NjExNzY3Mw-250x341

Susanne Hansch, Elke Schwarzer: „Der Giersch muss weg!“
28 Unkräuter bekämpfen oder einfach aufessen.
50 frische Wildkräuter-Rezepte.
Ulmer Verlag € 16,95

Sie nisten sich ungefragt in den Garten ein, machen sich unverschämt breit und kosten viel Zeit und Nerven – Unkräuter. Eigentlich ist dieses Wort nicht mehr politisch korrekt. Wildkraut klingt viel besser, denn dieses Wort bringt keine Wertung mit sich. Deswegen machen wir auch das Beste aus den Wucherern und lassen sie in unserer Küche nützlich werden. Der liebe Giersch hat sich längst aus seiner Schmuddelecke befreit, wird er doch in Berlin schon auf dem Markt angeboten (zu einem stolzen Preis) Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken:

z. B. :
Südtiroler Gerstensuppe mit Brenesseln
Goldruteneistee
Löwenzahnsalat mit Ei und Knoblauch-Croutons
Spargelsalat mit Sauerklee
Maispolenta- Puffer mit Vogelmiere
Beinwellknospen in Kräuter-Käsekruste
Gundermann-Zitronenbutter
Scharfe Knoblauchrauke-Sahne

Also raus mit dem Körbchen und sich über jedes Kräutlein freuen.
Guten Appetit

Susanne Hansch ist studierte Kulturwissenschaftlerin und Fachberaterin für die Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen. Seit 2014 bietet sie Wildpflanzen-Wanderungen und -Kochkurse in und um Regensburg an.

Elke Schwarzer ist Diplom-Biologin und, so oft es geht, in der Natur unterwegs. Sie fotografiert Pflanzen und Insekten und gärtnert in ihrem Naturgarten. Dort gibt es mehrere Bienenhotels, die sie ständig erweitert, und auch einen Hummelnistkasten, der aktuell von einem Erdhummelvolk bewohnt wird.

Mehr von den beiden Damen:

Heimische-Pflanzen-fuer-den-Garten_NjAzOTIzOQ   Mein-Schmetterlingsgarten_NjAzOTI0Ng  Mein-Bienengarten_NTI5NzcyMg
_______________________

Heute abend ab 19 Uhr liest Clemens Grote in unserer Reihe „Die 1.Seite“ aus vier neuen Büchern.

Erika Fatland: Die Grenze
Colson Whitehead: Die Nickel Boys
David Mendelsohn: Eine Odyssee
Vincent Almendros: Ins Schwarze

Wir beginnen pünktlich und für das leibliche Wohl ist gesorgt.
(Wildkrautfrei).

Dienstag, 23.Mai

Heute haben
Harry Graf Kessler * 1868
Max Herrmann-Neiße * 1886
Pär Lagerkvist * 1891
Annemarie Schwarzenbach * 1908
Geburtstag
_____________________

Heute im Gedichtekalender:

Friedrich Hölderlin
Geh unter, schöne Sonne

Geh unter, schöne Sonne, sich achteten
Nur wenig dein, sie kannten dich, Heilige, nicht,
Denn mühelos und stille bist du
Über den Mühsamen aufgegangen.

Mir gehst du freundlich unter und auf, o Licht!
Und wohl erkennt mein Auge dich, Herrliches!
Denn göttlich stille ehren lernt ich,
Da Diotima den Sinn mir heilte.

O du des Himmels Botin! wie lauscht ich dir!
Dir Diotima! Liebe! wie sah von dir
Zum goldnen Tage dieses Auge
Glänzend und dankend empor. Da rauschten

Lebendiger die Quellen, es atmeten
Der dunkel Erde Blüten mich liebend an,
Und lächelnd über Silberwolken
Neigte sich segnend herab der Aether.
_______________________

Claudia Wiltschek empfiehlt:

Coco Burckhardt:Erste Hilfe mit frischen Wildpflanzen
Die Naturapotheke für unterwegs
Ulmer Verlag € 9.90

Nachdem wir jetzt nun schon wissen, dass wir die halbe Wiese zu Suppen, Aufläufen, Pestos und Smoothies verarbeiten können, gibt es nun ein kleines Büchlein, das uns Pflanzen zeigt, die uns erste oder sogar vollständige Hilfe bei kleinen Verletzungen leisten können. Perfekt, wenn wir in der Natur unterwegs sind, gestochen werden, oder uns den Knöchel verstauchen, sogar wenn uns die Puste ausgeht ….. auch hier ist ein Kraut gewachsen.

Bei Insektenstichen hilft uns der Spitzwegerich, das Gänseblümchen, wilde Malve und der Ampfer. Einfach die Blätter zerquetschen und auflegen.
Bei Prellungen und Stauchungen suchen wir Beinwell, Gänseblümchen und die Minze.
Schafgarbe, Schlehe, Esche und die Rose helfen bei kleinen Wunden. Und sogar unser vielgeliebter Giersch ist ein wahres Wundermittel Reich an Mineralstoffen und Vitaminen hilft auch er bei Wunden und Insektenstichen.
Ob wir aber eine Brennessel gegen Erschöpfung kauen wollen ist wohl etwas fraglich…..

Das Büchlein ist reich und naturgetreu bebildert, damit wir auch das richtige Kraut finden. Es hat jede Menge andere Rezepturen und im Anhang eine schöne Übersicht über alle im Buch genannten Pflanzen.
Alles sind „Allerweltskräuter“ und bestimmt auch auf dem nächsten Spaziergang zu entdecken und wenn
die Mücken stechen, dann gibts ein Gänseblümchen gegen den Juckreiz.

Blick ins Buch

Die Wildpflanzenexpertin Coco Burckhardt, Bad Grönenbach, lebt auf einem Selbstversorgerhof mit Wildpflanzenanbau im Allgäu. Seit über 20 Jahren sammelt und erprobt sie alte und neue Wildpflanzen-Verwendungsweisen. Als Dozentin für Weiterbildung und als Walderzieherin gibt sie ihr fundiertes Wissen und ihre erprobten Rezepturen weiter.

Freitag, 13.Mai

IMG_9054

Heute haben
Alphonse Daudet * 1840
Daphne du Maurier * 1907
Gregor von Rezzori * 1914
Adolf Muschg * 1934
Bruce Chatwin * 1940
Arminstead Maupin * 1944
Christopher Reid * 1949
Geburtstag.
Aber auch Stevie Wonder.

Ludwig Uhland
Wein und Brot

Solche Düfte sind mein Leben,
Die verscheuchen all mein Leid:
Blühen auf dem Berg die Reben,
Blüht im Thale das Getreid.

Donnern werden bald die Tennen,
Bald die Mühlen rauschend gehn,
Und wenn die sich müde rennen,
Werden sich die Keltern drehn.

Gute Wirthin vieler Zecher!
So gefällt mir`s, flink und frisch;
Kommst du mit dem Wein im Becher,
Liegt das Brot schon auf dem Tisch.
________________________

Schwaebisch-vegetarisch_NDkzNTI5Nlo

Joanna Karon: „Schwäbisch vegetarisch
Über 50 gscheide Rezepte von Gaisburger Marsch bis Maultaschen.
Mit vielen veganen Varianten
Ulmer Verlag € 16,90
auch als E-Book € 12,99

Ha! Wäre ja gelacht, wenn wir Schwaben nicht auch unser vegetarisches Kochbüchle hätten. Immer nur vegetarisch in Italien oder Indien oder vegan to go. Auch irgendwie langweilig.
Aber wenn ich das broschierte Buch durchblättere und mir allein die Fotos anschaue, dann werde ich schon schwach. Toscana hin oder her, aber es geht doch nichts über gute, handgemachte Kässpätzle. Oder einen Gaisburger Marsch, wenn es draußen weiterhin so kalt bleibt. Krautkrapfen und Luckeleskäs.
Sie merken schon, ich komme ins Schwärmen. Und so soll es auch sein. Neben den vielen Kochrezepten gibt es auch Hefezöpfe und allerlei Nachspeisen.
Typisch schwäbisch natürlich auch die Idee: Einmal kochen und zweimal genießen.

In der vorderen und hinteren Umschlagsklappe finden Sie das Wichtigste überhaupt.
Wie mache ich einen perfekten Spätzlesteig?
Wie die besten Linsen und Spätzle?
Und ganz wichtig:
Wie bekomme ich die Töpfe wieder sauber, wenn der Teig überall reingeklebt ist.

Die norddeutschen Leserinnen und Leser (also nördlich des Neckars) können dies alles wahrscheinlich nicht verstehen. Aber wehe, sie kommen mal ins Ländle auf Besuch und erwischen eines dieser Grundnahrungsmittel, dann, ja dann gibt es sicherlich kein Halten mehr.

Joanna Karon bezeichnet sich selbst als „Back- und Kochbuch auf zwei Beinen“. Sie betreibt erfolgreich ihren Foodblog www.kuechenzuckerschnecke.de

Die Leseprobe bitte nicht mit leerem Magen anschauen.