Dienstag, 14.Juli

IMG_0273

Heute haben
Issac B.Singer * 1904
Natalia Ginzburg * 1916
Polina Daschkowa * 1960
Geburtstag
__________________________________

Theodor Storm
Juli

Klingt im Wind ein Wiegenlied,
Sonne warm herniedersieht,
Seine Ähren senkt das Korn,
Rote Beere schwillt am Dorn,
Schwer von Segen ist die Flur –
Junge Frau, was sinnst du nur?
___________________________________

getimage

Marie-France Hirigoyen: „Die toxische Macht der Narzissten“
und wie wir uns dagegen wehren

Aus dem Französischen von Thomas Schultz.
C.H.Beck Verlag € 16,95

Marie-France Hirigoyen Psychoanalytikerin und Familientherapeutin hat sich nach ihrem erfolgreichem Buch „Die Masken der Niedertracht“ (über seelische Gewalt im Alltag) einem neuen, aktuellen Thema zugewandt.
Was liegt bei Narzissmus näher, als mit Donald Trump zu beginnen. Eigentlich schon irgendwie langweilig, immer ihn zu zitieren. Aber dieses erste Kapitel ist sehr erhellend, was Narzissmus anbelangt, welche Formen von Narzissmus es gibt und wie sich an der Person Trump festmachen lassen.
Danach geht sie die einzelnen Forschungsströumngen durch, durchsetzt mit vielen Fallbeispielen aus ihrer Praxis.
Es zeigt sich, dass unsere westliche Gesellschaft, unser Turbokapitalismus ein idealer Nährboden für Narzissten ist. Junge, dynamische Männer, denen nur ihr eigener Erfolg, ihre eigene Karriere wichtig ist. Der Grundstein liegt, ihrer Meinung nach, schon im Kindesalter, wenn die Eltern ihre Kinder als extrembegabt sehen und diese Meinung sich beim Kind festsetzt.
Die Folgen des herrschenden Narzissmus reichen von Machtmissbrauch bis zu permanenten Lügen und Tricksereien. Hirigoyens Buch wappnet uns gegen den Narzissmus in unserer Welt und zeigt, wo die Gegenmittel zu finden sind.

„In einer von allmächtigen Narzissten geführten Welt kann man nur beunruhigt sein“, schreibt Hirigoyen.

Ihr Buch endet mit folgenden Zitaten:

„Nach der Ära des Exzesses wird die Zeit der Mäßigung kommen. Glücklicherweise beginnt sich ein wachsendes Bewusstsein für die unheilvollen Auswirkungen der Narzissisierung unserer Gesellschaft abzuzeichnen. Ich denke, in Wirklichkeit erleidet unsere Zivilisation derzeit das letzte Aufbäumen der triumphierenden Virilität der Supernarzissten. Die Lösung wird von den Jugendlichen kommen, sie sind die Hoffnungsträger.“

„Nach der Ära des Exzesses wird die Zeit der Mäßigung kommen. Vielen Menschen wird auf ihre Weise bewusst, dass wir unsere Lebensweise ändern müssen, dass wir unsere Art zu Konsumieren mit unserer Umwelt in einklang bringen müssen und dass wir die anderen akzeptieren müssen, so wie sie sind. Das ist der Weg, um die Pathologien des Narzissmus zu überwinden.“

Freitag, 8.November

IMG_6488

Heute haben
Iwan Turgenjew * 1818
Welimir Chlebnikow * 1885
Anne Sexton * 1928
Imre Kertesz * 1929
Edoardo Nesi * 1964
Geburtstag
______________________________

Theodor Storm
Mit einer Handlaterne

Laterne, Laterne!
Sonne, Mond und Sterne,
Die doch sonst am Himmel stehn,
Lassen heut sich nimmer sehn;
Zwischen Wasserreih und Schloß
Ist die Finsternis so groß,
Gegen Löwen rennt man an,
Die man nicht erkennen kann!

Kleine freundliche Latern‘,
Sei du Sonne nun und Stern:
Sei noch oft der Lichtgenoß
Zwischen Wasserreih und Schloß
Oder – dies ist einerlei –
Zwischen Schloß und Wasserreih!
___________________________

Die Kalender für das kommende Jahr sind ausgepackt.
Hier zwei Kinder-Wochenkalender.
Bei uns in der Buchhandlung haben wir einen eigenen Raum für Kalender zum Stöbern, Blättern, Anschauen und auch zum Kaufen.

image_manager__RR_420w_sharpen__978-3-0360-5020-1_00

Der Kinder Kalender 2020

Mit 52 Gedichten und Bildern aus aller Welt
Hg. von der Internationalen Jugendbibliothek, München
60 Blätter/ 52 vierfarbige Ill.
33 × 30,5 cm
Edition Momente € 20,00

image_manager__RR_420w_sharpen__978-3-0360-5020-1_01

image_manager__RR_420w_sharpen__978-3-0360-5020-1_02

image_manager__RR_420w_sharpen__978-3-0360-5020-1_03

image_manager__RR_420w_sharpen__978-3-0360-5020-1_04

Oder doch lieber den vom Arche Verlag.
Von dem habe ich im Netz nur das Titelblatt gefunden.
Hier im Laden können Sie beide durchblättern

Arche-Kinder-Kalender-2020-9783716094037-462x500

Arche Kinder Kalender 2020
Geschichten, Gedichte und Bilder aus der Kinderbuchwelt
Arche Literatur Verlag € 20,00
_________________________

Frisch ausgepackt:

IMG_6621

Juli Zeh: „Neujahr“, btb  € 11,00

Dienstag, 11.April

Heute haben
Karl Krolow * 1915
Janosch * 1931
Douglas Adams * 1952
Leena Lehtolainen * 1964
Geburtstag.
________________________

Heute auf dem Gedichtekalender:

Theodor Storm
April

Das ist die Drossel, die da schlägt,
Der Frühling, der mein Herz bewegt;
Ich fühle, die sich hold bezeigen,
Die Geister aus der Erde steigen.
Das Leben fließet wie ein Traum –
Mir ist wie Blume, Blatt und Baum.
__________________________

Unser Kuscheltipp:

441623

Sean Julian:Tapsi will kuscheln
Aus dem Englischen von Anna Schaub
NordSüd Verlag € 14,00
Bilderbuch ab 3 Jahren

Ein Drachen der kuscheln will. Hä? Wo gibt es denn so etwas? Und dann gleich auch noch mit einer Elfe! Daß Elfen ganz schön zickig sein können, wissen wir seit wir Tinkerbell von Peter Pan kennengelernt haben.
Aber Tapsi, der Kuscheldrache kann so schön die Augen verdrehen, kann auch mal ne Träne rausquetschen und charmant sein. Doch Pünktchen, die Elfe bleibt hart und sagt ihm, daß sie so etwas wie beim letzten Mal nicht mehr erleben will. Aber was war da? Was hat Tapsi mit Pünktchen gemacht? Darauf müssen wir bis zur letzten Seite warten.
Pünktchen bleibt nämlich so lange hart, bis Tapsi eine wunderbare Tat vollbringt und damit wieder einmal der Elfen Herz erobert. Er hat es faustdick hinter den Ohren und weiß, wie er seine Freundin zum Kuscheln bringen kann.
Mit viel Witz erfahren wir, wie es ist, wenn niemand mit einem kuscheln will. Wir aber gleichzeitig ahnen, daß dieses Kuscheln auch eine andere Seite haben kann.
Wie im richtigen Leben halt auch, erfahren wir, was Gefühle mit uns machen, daß wir Nähe und Wärme brauchen, daß wir das aber auch nicht ausnützen dürfen, aber daß wir einfach manchmal nicht anders können. Wir würden ja gerne, mögen den anderen aber so sehr, daß es dann doch wieder passiert.
Ha! Schauen Sie auf der letzten Seite nach. Sie werden laut loslachen.

Leseprobe