Donnerstag, 3.Dezember


Andreas Gryphius

Der schnelle Tag ist hin / die Nacht schwingt ihre Fahn /
Und führt die Sternen auff. Der Menschen müde Scharen
Verlassen feld und werck / Wo Thier und Vögel waren
Trawert itzt die Einsamkeit. Wie ist die zeit verthan!

Der port naht mehr und mehr sich / zu der glieder Kahn.
Gleich wie diß licht verfiel / so wird in wenig Jahren
Ich / du / und was man hat / und was man siht / hinfahren.
Diß Leben kömmt mir vor alß eine renne bahn.

Laß höchster Gott mich doch nicht auff dem Lauffplatz gleiten
Laß mich nicht ach / nicht pracht / nicht lust / nicht angst verleiten.
Dein ewig heller glantz sei vor und neben mir /

Laß / wenn der müde Leib entschläfft / die Seele wachen /
Und wenn der letzte Tag wird mit mir abend machen /
So reiß mich auß dem thal der Finsterniß zu dir.
____________________________________________________________

Das dritte Rätsel wartet auf seine Auflösung.

Aus welchem Roman(zyklus) stammen diese ersten Zeilen?


Wenn Sie die Lösung wissen und Lust haben, dann auf der Kommentarfunktion die richtige Antwort eingeben.

Danke und viel Vergnügen.
__________________________________________________________

Unser Jahresrückblick:

Im März hatten wir einen ausergewöhnlichen Hörtipp.
Aber nur im ersten Moment. Danach ist es einfach schöne Musik.

0190759031025

Marie-Claude Chappuis – Au Coeur des Alpes (Volkslieder der Schweiz)
Marie-Claude Chappuis, Luca Pianca, Duilio Galfetti, Marco Frezzato, Liana Mosca, Choeur des Armaiilis de la Gruyere
SONY CD € 18,99

Musik aus den Schweizer Bergen. Da wird doch sicherlich gejodelt?
Na klar. Auch das. Und Alphörnen sind auch dabei und Hörner und Mandolinen. Marie-Claude Chappuis singt in verschiedenen Sprachen, glockhell und ergreifend schön. Wenn Sie die Mezzosopranistin live sehen wollen, dann müssen Sie schon nach London. Dort singt sie die Dido in Purcells Oper.
Chappuis wird von verschiedenen Freunden begleitet und ein handfester Männerchor darf auch nicht fehlen. So sind dies zwar Schweizer Volkslieder aus den verschiedensten Regionen, aber meilenweit entfernt von jeglicher Volkstümelei.
Die Musik tut so gut und wenn das letzte Lied (ein Gute-Nacht-Lied in deutscher Sprache) verklungen ist, fühlt man sich richtig erholt.

Donnerstag, 26.Januar

img_1596

Heute haben
Antonio Pennacchi * 1950
Jochen Missfeldt * 1941
und Achim von Arnim * 1781
Geburtstag
______________________

Georg Trakl
Der Schlaf

Verflucht ihr dunklen Gifte,
Weißer Schlaf!
Dieser höchst seltsame Garten
Dämmernder Bäume
Erfüllt von Schlangen, Nachtfaltern,
Spinnen, Fledermäusen.
Fremdling! Dein verlorner Schatten
Im Abendrot,
Ein finsterer Korsar
Im salzigen Meer der Trübsal.
Aufflattern weiße Vögel am Nachtsaum
Über stürzenden Städten
Von Stahl.
_____________________________

0889853236121

0889853236122

Nuria Rial und Valer Sabadus: „Sacred Duets
Nuria Rial, Valer Sabadus, Kammerorchester Basel
Sony  CD  € 19,99

Endlich sind die beiden Größen der Barockmusik auf einer CD zu hören. Die Sopranistin Buria Rial und der Countertenor Valer Sabadus.
Beide zeigen ihre Gesangskunst mit weitgehend unbekannten Arien und Duetten aus Oratorien von u. a. Alessandro Scarlatti, Giovanni Paolo Colonna, Giovanni Gabrieli, Antonio Lotti, Giovanni Battista Bonnoncini, Bernardo Pasquini und Antonio Caldara legt. Unterstützt werden Rial und Sabadus vom Kammerorchester Basel, das für seine historische Aufführungspraxis mit Barockinstrumenten bekannt ist. Es ist nicht das erste Mal, daß ich eine CD der Sängerin hier vorstelle. Ihr glockenheller Klang ist schon sehr bewegend und wenn dann noch die Stimme des Sängers dazukommt, ist das schon etwas Besonderes. Schön auch, daß hier neue Musik zu entdecken ist und nicht nicht schon wieder Händel. Zwar hören wir Scarlatti, aber mit Stücken, die nicht so oft zu hören sind. Im 17.Jahrhundert verbot der damalige Papst seine Musikstücke. Kurzerhand firmierte er sie in geistliche Oratorien um. So blieben uns diese Musikstücke erhalten. Wenn auch unter neuem / falschen Namen. Zwar werden alle Register der Liebe gezogen:  so auch Leid, Schmerz und Rachegelüste. Dies war jedoch nichts Ungewöhnliches in der damaligen geistlichen Musik, da viele Komponisten diese Themen unter einem kirchlchen Deckmäntelchen veröffentlichten.
So können wir uns zurücklehnen, die Liebesduette der beiden lauschen und uns wundern, was die menschliche Stimme zustande bringt.
Leider habe ich kein Musikbeispiel aus der CD gefunden, das ich hier veröffentlichen könnte. Einen Eindruck der Gesangskunst der beiden, zeigen aber auch diese Videos.

________________________

Vielleicht doch ganz dick fett und rot im Kalender notieren, daß Ihnen der Termin nicht untergeht. Sonntag abend im Theater Ulm.

img_1629img_1630

Donnerstag, 7.Juli

IMG_9719

Heute haben
Ludwig Ganghofer * 1855
Lion Feuchtwanger * 1893
Geburtstag.
Aber auch Pierre Cardin, Marc Chagall und Gustav Mahler.

Wobei wir schon bei der Musik und unserem heutigen Tipp sind:

0888751113824
Simone Kermes: „Love
Enrico Casazza, La Magnifica Comunita
Madrigale & Arien von Purcell, Monteverdi, Lambert, Strozzi, Merula, Boesset, Briceno, Manelli, Legrenti, Eccles, Dowland, Cesti
Sony 2016  CD € 19,99
 
Im Klassikbereich wird verzweifelt nach neuen Talenten, nach besonderen Themen gesucht, da die dauernde Wiederholung von Beethoven Sonaten niemanden mehr anlockt. Die ganz großen Namen sind es noch, die ziehen. Simone Kermens, die weltweit anerkannte deutsche Sopranistin, hat sich an ein sehr altes Thema herangewagt und sie hat gewonnen. Die Liebe und zwar durch drei Jahrhunderte können Sie auf ihrer neuen CD „Love“ hören. Schon der erste Ton, das erste Wort lassen die Gänsehaut auf den Unterarmen entstehen. „Amor, amor“ von Monteverdi singt Simone Kermes mit ihrer glockenhellen Stimme. 17 Stücke aus vier verschiedenen Ländern – italienische, spanische, französische und englische Arien und Lieder. Eines intensiver, als das andere.