Freitag

IMG_2505

Heute haben
Aleksandar Tisma * 1924
William Kennedy * 1928
Susan Sontag * 1933
Inger Christensen * 1935
Magdalen Nabb * 1947
Reinhard Jirgl * 1953
Geburtstag
________________________

1

Anne-Kathrin Funck, Doris Kutschbach, Christiane Weidemann:
„365 Tage Kunst entdecken“
sehen rätseln spielen malen
Prestel Verlag € 19,99
Ab 6 Jahren

Was ist es nun? Ein Bilderbuch, ein Kunstbuch, ein Tage-, Spiele-, oder Rätselbuch?

IMG_2512IMG_2513IMG_2514

Einfach von allem ein bißchen und das nicht zu wenig.
Ein Jahr voller Bilder, Rätsel, Spiele und Vergnügen und das im quadratischen Format und mal so richtig schwer. Ein Kinderbuch, das sich Erwachsene heimlich selber kaufen.
365 Tage hat das Jahr und die Kunst noch viel mehr Seiten: Für jeden Tag ist eine Seite gestaltet, auf der Kinder ein Bild, quer durch alle Epochen und Stile der Kunstgeschichte, kennenlernen und dazu kleine Aufgaben lösen. Mal gibt es einen Ausmalbogen, mal eine Geschichte zu erfinden, mal ist das eigene Bild gefragt. Scharfe Augen finden Bildausschnitte und clevere Kids ganz sicher Antworten auf die vertracktesten Fragen. So vielseitig wie die Kunst, spricht dieses Mitmachbuch die unterschiedlichsten Fähigkeiten von Kindern an und gibt Kunst einen festen Platz im Alltag.
Genauso soll es ja auch sein. In dieser schnellen Glitzerwelt aus den Flimmerkisten (Die Kisten flimmern ja gar nicht mehr und sind flach wie Vesperbrettle) tut es gut, sich jeden Tag ein Bild aus der Malerei anzuschauen und sich vielleicht sogar auf die Mitmachtipps einzulassen.
Es ist eine Neuauflage eines alten Prestel-Klassikers. Und bevor Sie sagen: Ach, das wäre doch prima für’s Tablet, nehmen sie den Ziegelstein erst mal in die Hand und genießen dieses Pfund Kunst.
______________________

Es bringen

Heute bringt es Verena Güntner und liest ab 19 Uhr bei uns in der Buchhandlung aus ihrem Debüt: „Es bringen“.
Wir haben schon sehr viele Platzreservierungen. Wenn Sie noch Lust haben zu kommen, dann bitte rechtzeitig, nicht, dass Sie vor einer vollgepackten Buchhandlung stehen.
_______________________

Werner Färbers:
UNGEREIMTHEIT DER WOCHE
 
Drinnen & draußen
 
Wenn durch die Straßen pfeift der Wind
und wirbelt wild herum die Blätter,
freuen sich die, die drinnen sind,
denn draußen herrscht so garstig Wetter.
ENERGIEGEWINNUNG
 
Ein Windrad steht auf einer Wiese,
dreht sich zwecks Energiegewinn.
Drunter weidet Kuh Luise,
glotzt wiederkäuend vor sich hin.
 
Da schläft ein des Windes Brise,
das große Windrad steh bald still.
Kauend produziert Luise
Verdauungsgas, das keiner will. 

_____________________

lilot__6-banner-large1

Am Montag, 16.Februar um 19 Uhr starten wir die neue Reihe: „Literalotto“.
Gemeinsam mit Florian Arnold wollen wir Ihnen (unseren) Spaß an Literatur nahebringen.
Rätseln, gewinnen, vorlesen, entdecken, selberdichten.
Ein interaktiver, lustiger Abend, den wir in loser Folge (ca. viermal im Jahr) in der Buchhandlung präsentieren wollen.
Literalotto

Donnerstag

CIMG1470

Heute haben
Mary Kaye * 1908
Ali Mitgutsch * 1935
Cécile Wajsbrot * 1954
Geburtstag.
_____________________

1

Wir verschenken diese „Sinn und Form“-Ausgaben, die wir vom Verlag bekommen haben.
Wer möchte? Wer hat Interesse? Einfach bei uns melden.
Durs Grünbein, Michael Maar, Martin Mosebach, Imre Kertész, Henning Ritter, Gadda, Strittmatter, Viginia Woolf und einfach ganz viele andere tolle Autoren mit interessanten Themen und Texten versammeln sich in diesen Heften. Literarische Texte, Erzählungen, Gedichte und Essays – alles dabei.
Achtung: Grosse Suchtgefahr.
Aber: Wir bekommen die neuen Hefte aktuell in den Laden.
__________________

ArchitektenBauwerke

Florian Heine: „13 Architekten, die du kennen solltest“
Aus der Reihe: Kunst für Kids
Prestel Verlag € 12,99
ab 8 Jahren

In dieser „13“-Reihe für Kinder ist aktuell dieses Buch erschienen. 13 Bauwerke hat uns der Verlag schon vorgestellt. Nun kommen wir zu 13 Architekten der Weltgeschichte.
Gebäude in allen Formen, Farben und Größen und von allen Enden dieser Erde zeigt dieser Band. Doch geht es nicht um die Gebäude allein! In 13 spannenden Kapiteln werden die Genies, die hinter den Bauwerken stehen, vorgestellt. Kinder finden heraus, wie Christopher Wren nach dem verheerenden Londoner Stadtbrand 1666 die St. Paul’s Cathedral wieder errichtete, was der amerikanische Präsident Thomas Jefferson sonst noch machte, außer die Unabhängigkeitserklärung zu formulieren, und wie Frank Lloyd Wright und Zaha Hadid die Grenzen der modernen Architektur sprengen.
Die Mischung aus grossformatigen Fotografien und Detailzeichnungen, den angehängten Biografien machen dieses Kinder- und Jugendsachbuch zu einem informativen Nachschlagewerk, zumal immer wieder auf Weiterführendes und Tipps zum Selbermachen hingewiesen wird.
Hier können Sie ins Buch schauen.

Anders präsentiert sich das folgende Buch:

Stephen Biesty und Patrick Dillon: „Große Bauwerke“
Die Geschichte der Architektur
Gerstenberg Verlag € 19,95
ab 9 Jahren

Stephen Biesty, der Großmeister der technischen Illustration, hat sich nach seinen viel beachteten Erfolgstiteln „Große Entdecker“ und „Das Superbuch der technischen Wunderwerke“, einem neuen Thema zugewandt: Gemeinsam mit Autor Patrick Dillon, Architekt und Historiker, stellt er die schönsten Bauwerke in aller Welt vor und zeichnet zugleich eine Geschichte der Architektur von den Anfängen bis heute. In seinen fulminanten Aufrissen sind auch kleinste Details ins Bild gesetzt und laden dazu ein, die
Gebäude bis in den hintersten Winkel zu erkunden.
Autor und Zeichner beginnen mit der Höhle, gehen von den Pyramiden, den Griechen und Römern weiter zur Hagia Sophia. Notre-Dame, die verbotene Stadt, Tadsch Mahal, Sankt Petersburg und der Kristallpalast sind genauso dabei, die das Bauhaus, das Chrysler Buildung, das Opernhaus von Sydney, das Centre Pomidoi und zum Schluss das Strohballenhaus in London. Eine Zeitleiste, Erläuterungen und ein Register schließen dieses große Sachbilderbuch ab, in dem wir auf fast 100 Seiten, die zum Teil zum Aufklappen sind, einen Querschnitt der Weltarchitektur finden.
Auf der amerikanischen Verlagsseite können Sie unter dem angezeigten Link „Look inside“ (unterhalb des Chrysler Buildings) einige Illustrationen betrachten.
______________________

Heute abend geht es nun endlich los mit der langen Lesenacht.
Wir beginnen um 19 Uhr mit der ersten Seite aus Uwe Johnsons „Jahrestage“ und schauen, wie lange wir durchhalten.

Donnerstag

CIMG0935

Da musste ich schon zweimal hinschauen. Knapp über 0 Grad heute morgen um 5:45. Das ist mal ein Wort.
________________________

Heute haben
Martin Anderson Nexö * 1869
Pearl Buck * 1892
Stefan Andres * 1906
Slawomir Mrozek * 1930
Sigrid Löffler * 1942
Joseph von Westphalen * 1945
Peter Sloterdijk * 1947
Geburtstag
_________________________

CIMG0917CIMG0918CIMG0921
__________________________

Der heutige Buchtipp nahm den Weg über den Atlantik und wieder zurück.
Ich sah das Buch auf einem us-amerikanischen Blog und forschte nach, ob es das nicht auch auf deutsch gibt, zumal ich wusste, dass ich etwas ähnliches schon in der Hand hielt. Auf dem Blogfoto entdeckte ich, dass es eine englischsprachige Ausgabe aus dem Prestel Verlag war und dann fiel es mir wieder ein. Tatsächlich, die Bücher stehen bei mir unbeachtet im Regal. Und ursprünglich kommt das Buch aus Frankreich.

CIMG0936

Francoize Boucher: „59 gute Gründe Bücher zu lieben, auch wenn Du Lesen hasst!“
Prestel Verlag € 12,99
Für Kinder und Erwachsene
Mit Lesezeichen (!!!)

Ein großer, ein riesiger Spaß. Ein noch größeres Plädoyer für das Buch.
Ehrlich, es gibt jede Menge gute Gründe, warum Sie lieber zu einem Buch greifen sollten, als, sagen wir mal, zu Kuchen oder Schokolade: Lesen macht nicht dick und ein Buch müssen Sie nur einmal kaufen, auch wenn Sie es 1.000 mal verschlingen. Eine Blätterteigtorte hat nämlich jede Menge Kalorien und 1.120 Blätter Anna Karenina gar keine. Und wenn wir das beste Essen bestellen, genießen und bezahlen, ist es weg. Ein paar Krümelchen auf dem Teller, aber sonst nichts mehr zu sehen. Beim Buch sieht das doch anders aus. Einmal bezahlt, einmal gelesen und immer noch da. Praktisch können Sie zum Nachtisch nochmals von vorne anfangen. Und wenn Sie Ihr Buch im Moment nicht lesen wollen, wenn es sich unterm Bett versteckt hat und Sie es nach Monaten wieder finden; es wird nicht schlecht, es hat kein Verfallsdatum. Herrlich! Einfach aufschlagen und losgehts. Sie müssen nicht schauen, ob der Aku noch geladen ist. Sie brauchen keine Steckdose und während dieser hellen Tage auch kein Licht. Werbeunterbrechungen, Gewinnspiele, Elfmeter? Nein. Nichts stört. Bei jedem Wetter können wir lesen. Es wärmt uns nicht nur im Winter und es lässt uns frösteln, wenn es so richtig spannend wird. Es lässt uns weniger grammatikalischen Fehler machen und wir können uns besser ausdrücken, so schreibt Frau Boucher. Bücher gibt es zu jedem Thema und wir können es verschiedenlich benutzen. Also wenn plötzlich die Türe aufgeht und sie liegen splitternackt auf dem Bett. Dann können sie sich locker mit einem oder zwei Bücher bedecken, so meint die Autorin und zeigt dies auch in einer Zeichnung. Wir reisen mit Büchern um die Welt, auf die höchsten Berge und tiefsten Meere und mitten hinein in die Herzen unserer Helden.
Wenn Sie allerdings wählen sollten zwischen dem Buch: „Geschichte der Philosophie“ und einem Traumurlaub plus einer Traumfrau/mann, einem super Auto und einem Sack voller Geld und Sie entscheiden sich für das Buch, dann, ja dann meint Frau Boucher, sollten Sie schnellst möglich zum Arzt gehen, denn es gibt im Leben noch mehr als Bücher. Oder mit Loriot zu sprechen: Es gibt ein Leben ohne Bücher, aber es ist nicht erstrebenswert.

Hier kommt die Leseprobe, die sich lohnt.
_____________________

CIMG0934

Gestern stellte uns Uli Deurer den Antje Kunstmann Verlag vor und wir ZuhörerInnen war sehr erstaunt, auf wieviel Bereichen dieser unabhängige Verlag Erfolge einfährt. Kurzweilig und amüsant erfuhren wir viel über die Geschichte des Verlages anhand einer Kiste Bücher aus den jeweiligen Jahren. Um 19 Uhr ging es los und um 21:30 musste ich die letzten Gäste aus dem Laden schmeissen, sonst wäre das noch ewig gegangen. Vielen Dank für den tollen Vortrag, lieber Uli.

Heute abend ist Fussball und sonst nichts, so denke ich und am Freitag stellt Thomas Brandt sein Buchprojekt vor. Beginn 19 Uhr bei uns in der Buchhandlung. Mehr Infos auf unserer Veranstaltungsseite. Ich freue mich auf Ihr Kommen.
_______________________