Mittwoch, 6.Juli

Heute haben
Emil Barth * 1900
Unica Zürn * 1916
Bernhard Schlink * 1944
Bodo Kirchhoff * 1948
Hilary Mantel * 1952
Geburtstag
__________________________________

Freiheit von der Hoffnung ist die vollkommene Freiheit
Unica Zürn
__________________________________

Unser Kinderbuchtipp:


Monica Brown (Text) / John Parra (Illustrationen):
Frida Kahlo und ihre Tiere

NordSüd Verlag € 15,00
Bilderbuch ab 4 Jahren

Auf Frida Kahlos Selbstbildnissen sind oft Tiere zu sehen. Dass das alles ihre Haustiere waren, habe ich erst durch dieses Bilderbuch erfahren. Sie waren wie ihre Kinder. Sie waren ihre Freunde, ihre Inspiration und treuen Begleiter im, von Krankheiten geplagten, Leben der Künstlerin.
Monica Brown erzählt feinfühlig und spannend über dieses gemeinsame Leben, stellt auf jeder Doppelseite eines dieser Tiere vor, und zusammen mit den klaren, farbenfrohen und doch verspielten Illustrationen von John Parra, der mit dem SCBWI Golden Kite Award ausgezeichnet wurde, entstand so ein weiteres kleines Meisterwerk, nicht von, sondern über Frida Kahlo.
_______________________________________

Hardy on Tour
Tag 40

130 km von Cayton über Hornsea und Kingston Upon Hull nach Market Rasen

Einfach nur ein Tag auf der Straße mit ein paar kleinen Aufregungen.
Die Beine schwer und die Muskeln noch übersäuert von den unerhört steilen Rampen gestern und auch am Fahrrad hat die Wuchterei bergauf Spuren hinterlassen. Das Tretlager hat etwas Spiel und wackelt leicht und ich war froh daß in Hornsea beim Bikeshop mit dem richtigen Werkzeug das unproblematisch behoben werden konnte.
Einen weiterern Schreckmoment hab ich, mit einem zugleich abrupten wie eklatant falschen Schaltvorgang selbst verursacht, als ich vom großen auf den kleinen Zahnkranz schaltete und dabei die Kette verkeilte, weil zu schräg laufend und so der vordere Umwerfer verbogen wurde und er am Hinterreifen streifte. Ein echt dummer Fehler, den ich glücklicherweise selbst dann wieder ausbügeln, also reparieren konnte.
Die nächste Dusseligkeit war, daß ich die Route falsch abgespeichert hatte. Eigentlich hätte ich Hull auch größtenteils umfahren können und dann wäre mir meine Irrfahrt (und die 20 km Holperstrecke davor) durch die komplette Stadt erspart geblieben. So aber musste ich nun irgendwie selbst den Weg zur riesigen Brücke über den Fluß Amber finden und landete schlussendes da, wo Fahrräder eigentlich gar nix verloren haben und buhlte mit den verdadderten LKW’s um die linke Fahrbahn und bekam einen mächtigen Adrenalinschu, bis mich -GottseiDank- die nächste Ausfahrt und Mc Donalds gerettet haben, weil ich dort dann den fahrradgeeigneten Weg ins Navi eingeben konnte und schliesslich auch ganz easy fand und erstaunt feststellen durfte, daß es im Grunde doch ganz leicht war. Nun ja, das Thema mit meiner Orientierungsgabe hatten wir ja schon öfter. Zielführend mit allerlei Umwegen.
Die letzten knapp 40 km bis Market Rasen verliefen dann ohne große Vorkommnisse, worüber ich nicht böse war.
Jetzt noch 2 Tagesetappen und ein bisschen bis zum Stadion in Brentford. Ich hoffe mein Rad hält durch. Diese 20 unnötigen Kilometer auf dem sehr sehr holprigen Fahrradweg haben ihm jedenfalls sichtlich und spürbar nicht gut getan. Ist aber schon auch immens, was so ein Fahrrad an Stößen und Holperern und Schlaglöchern und Bordsteinen und Geschwindigkeitsbrechern und und und wegstecken muß. Das mach ihm erst mal jemand nach.

Freitag, 18.März

Tierparade von Alma


Heute haben
Stéphane Mallarmé * 1842
Christa Wolf * 1929
John Updike * 1932
Sergio Pitol * 1933
Joy Fielding * 1945
Geburtstag
____________________________________

„Wann – wenn nicht jetzt.
Wann soll man leben wenn nicht in der Zeit die einem gegeben ist“
Christa Wolf
_____________________________________

Federico Italiano
Le anfore azzurre

Immagina settembre e il parco
che preme il fiume
verso la sua fine,
guarda il laghetto, l’arco

della notte, le lancette già chine
sul futuro anteriore,
le voluttuose lemniscate delle carpe
nel silenzio del fondale grigioverde.

Immagina ottobre e quella panchina
dove atterrò un’astronave
di ritorno da una galassia lontana:

quello che accadde sotto le grandi anfore
azzurre è memoria dei ragni, leggenda
che si tramandano gufi e salamandre.


Der Azur der Amphoren

Denk dir den Park wie er sich im September
andrückt gegen den Fluss
dass der bis an sein Ende fließen muss;
und schau auf den Teich, den Kalender

den Bogen der Nacht, die Zeiger
die sich bereits hin zur Vorzukunft neigen
die Karpfen, ihre übersatten Achterschleifen
in der Stille der graugrünen Tiefe.

Und jetzt stell dir den Oktober vor, diese Bank
und davor die Landung eines Raumschiffs
das aus einer fernen Galaxie zurück ist:

was dann unter den hohen Amphoren geschieht
wird in die kollektive Erinnerung der Spinnen eingehen
und bei Eulen wie Eidechsen zum Lied.

aus:
Federico Italiano: „Sieben Arten von Weiß“
Aus dem Italienischen von Raoul Schrott, Jan Wagner
© 2022 Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München

_______________________________________________

Unser Bilderbuchtipp:


Baptiste Paul & Miranda Paul: „Frieden
Illustriert von Estelí Meza

NordSüd Verlag € 15,00
Bilderbuch ab 4 Jahren

Frieden beginnt mit ganz kleinen, alltäglichen Taten: Ein Hallo, ein Lächeln, eine Umarmung kann Frieden bringen. Sich anzuschauen und den Namen eines Freundes richtig aussprechen – so einfach kann es sein, Frieden zu finden. Frieden braucht Mut, aber gibt auch Geborgenheit. Dank Frieden kommen auch die Kleinsten zu Wort. Frieden beginnt im Kleinen, aber er kann Großes bewirken.

Miranda und Baptiste Paul haben mit „Frieden“ ihr erstes gemeinsames Bilderbuch für den NordSüd Verlag geschrieben. Diese Hymne an den Frieden ist ihnen ein sehr persönliches Anliegen. Estelí Meza hat sich bei den Illustrationen an den warmen Farben Mexikos orientiert. Sie hat die Geschichte während des Lockdowns in Mexiko-Stadt illustriert und sich von den positiven Botschaften der Geschichte inspirieren lassen.

Im Nachwort schreibt das Ehepaar Paul, dass in Kriegsgebieten auch Tiere sterben und danach am Aussterben sind. Deshalb spielen Tiere in diesem Bilderbuch, neben den vielen unterschiedlichen Kindern, eine wichtige Rolle.

Homepage von Baptiste Paul
Homepage von Miranda Paul
Hier geht es zum Interview mit Estelí Meza.
________________________________________

Freitag, 14.Januar

Synagoge Ulm

Corona-Vorgaben in unserem Buchladen:
Digitaler Impfnachweis, Identkarte, FFP2-Maske.
Danke!!!!
______________________________________________

Heute haben
John Dos Passos * 1896
Anatoli Rybakow * 1911
Rudolf Hagelstange * 1912
Yukio Mishima * 1925
Marek Hlasko * 1934
Andreas Steinhöfel * 1962
„Mann Mann Mann“, würde Rico sagen.
Geburtstag
_______________________________________________

Friedrich Hebbel
Der Weg zur Bildung

Mensch, ergründe die Welt und nicht die Bücher; wie viel sie
Auch enthalten, es ward stets aus der Welt ja geschöpft,
Und, du magst es mir glauben, ich habe es selber erfahren,
Sagt sie dir es nicht auch, ist es für dich nicht gesagt.
_________________________________________________

Unser Bilderbuchtipp:


Antonie Schneider / Pei-Yu Chang (Illustrationen):
Wem gehört der Schnee?

Eine Ringparabel
NordSüd Verlag € 15,00
Bilderbuch ab 5 Jahren

Schnee in Jerusalem. Das kommt nicht oft vor. Umsomehr freuen sich die Kinder Mira, Samir und Rafi über dieses Ereignis. Aber statt gemeinsam damit zu spielen, sich daran zu freuen, beginnen sie recht bald darüber zu streiten, wem der Schnee gehört und wer ihn gemacht hat. So beschließen sie, dass Samir den Imam fragt, Mira den Priester und Rafi den Rabbi. Sie füllen sich Schnee in die Mütze, in den Rücksack und transportieren einen Schneeball in der Hand. Dort angekommen, ist der Schnee geschmolzen. Hände, Rucksack und Mütze nass.

„Der Schnee hat ein Geheimnis“, sagt der Rabbi.
Der Imam sagt: „Ein Geheimnis wie Gott! Er ist da, er lässt sich nicht festhalten.“
„Wenn man versucht, das Geheimnis zu beweisen, verliert man es“, sagt der Priester.

Als es abends doch noch einmal schneit, gehen alle aus den Häuser und freuen sich über das Weiß auf den Dächern und Straßen.

Hier können Sie ins Buch schauen.