Donnerstag, 8.Februar


Heute haben
Jules Vernes * 1828
Theodor Lessing * 1872
Martin Buber * 1878
Heinrich Spoerl * 1887
Siegfried Kracauer * 1889
Ludwig Marcuse * 1894
Eva Strittmatter * 1930
Gert Jonke * 1946
John Grisham * 1955
Geburtstag.
Aber auch Paula Modersohn-Becker und James Dean.
_________________________________

Winfried Hermann Bauer
Omen

Wieder
Steigt Rauch
Aus alten Kaminen
Wie Weihrauchschwaden
Weht er
Durch die Geistesschlingen der Zeit
Irrlichternd
Vor Einfältigen und Eiferern
Die sich über Brandopferaltäre
Beugen
Immer wieder
Oder sich wortvergessen
Einem lichtlosen Himmel
Zuwenden
Unter dem sie verglühen
Aufrecht
Wie Krieger
Die sich selbst Gewalt antun
Indem sie ihren Schmerz mit Feuer artikulieren
________________________________

Bastelspaß nicht nur für die Sommerferien.


Sabine Lohf: „Sommer, Sonne, Sand und mehr!
Kunterbunt + kinderleicht
Gerstenberg Verlag € 16,00

Gastern haben wir Kinder- und Jugendbücher des Gerstenberg Verlages ausgepackt und eingeräumt.
So ein Bastelspaß im Sommer mit Sonne und Sand springt mir gleich ins Auge, weil die Sehnsucht nach Frühling doch schon sehr groß ist.
Sabine Lohf folge ich auf Instagram und es tut immer gut, ihre kreativen, einfachen Bastelsachen anzuschauen. Auch hier brauchen wir nicht viel und müssen nicht unbedingt im Fachgeschäft Bastelmaterial einkaufen. Es sind die Schätze aus der Natur, oder einfache Dinge aus dem Haushalt, die für die hierzu notwendig sind.
Ein Clownfisch aus Pappteller, Filzsandalen, einen Sonnenhut, Mücken fangende Frösche als Spiel, Sonnen in den verschiedensten Varianten, ein richtigen Leuchtturm und eine Fee für das Mitsommernachtsfest werden hier vorgestellt. Aber auch ein Wiesenblumenkranz für ein Blütenfest, ein Rindenboot zum Schwimmenlassen.
Kinderleichte Anleitungen für Kunstwerke zum Verschenken, Dekorieren und Spielen.


Es lohnt sich ein Blick auf die Webseite von Sabine Lohf, denn auch hier ist der Kreativität keine Grenze gesetzt.

www.sabinelohf.de
https://www.instagram.com/sabinelohf/
__________________________________



Unsere Veranstaltung mit Elena Fischer und ihrem Buch „Paradise Garden“ haben wir in den Felix Fabri Saal im Haus der Begegnung verlegt. Unsere Buchhandlung wurde einfach zu klein.

Elena Fischer: „Paradise Garden“
Haus der Begegnung, Grüner Hof 7, Ulm

Beginn 19 Uhr
Eintritt € 10,00


Vielen Dank für die tolle Kooperation.

Donnerstag, 3.August

Heute haben
Leon Uris * 1924
PD James * 1920
Christoph Geiser * 1949
Geburtstag
_________________________________

Johann Wolfgang von Goethe
Sommernacht

Niedergangen ist die Sonne,
Doch im Westen glänzt es immer;
Wissen möcht ich wohl, wie lange
Dauert noch der goldne Schimmer?
____________________________________

Unser Tipp des Tages:

Arno Schmidt: „Es gibt keine Seligkeit ohne Bücher
Über das (Vor)Lesen, Sammeln und Schreiben
Herausgegeben von Bernd Rauschenbach
Suhrkamp Verlag € 15,00

„Erste Lektüre: schlimmer als die erste Liebe!“

Ein Leben ohne Bücher? Für Arno Schmidt unvorstellbar! Sein Vater, ein unpoetischer Wachtmeister, hatte dem Dreijährigen immerhin Karl May und Jules Vernes vorgelesen. Rasch lernte er selbst lesen und konnte sich frei im Fantasiereich der Literatur bewegen. Als junger Mann begann Arno Schmidt in Antiquariaten nach raren Büchern zu stöbern, und seine ersten literarischen Versuche schrieb er in buchähnliche Kladden. Dieser Band versammelt Texte Arno Schmidts zum Thema »der Schriftsteller und das Buch«; er führt die Leser in das »Gewölk von Braun und Gold« alter Bibliotheken, die Schmidt so liebte.
Bernd Rauschenbach hat aus den literarischen Radiosendungen, den sogenannten „Nachtprogrammen“ eine umfangreiche Auswahl getroffen.
Weitere Taschenbuchausgaben sind auch gerade erschienen und vervollständigen diese neue Edition.

Foto: Wilhelm Michels / Arno Schmidt Sonderseite

Leseprobe
_____________________________________

Gestern, am 2.August 2023, war Earth Overshoot Day, zu Deutsch: Erdüberlastungstag. Das bedeutet, dass die Menschheit am heutigen Tag bereits alle Ressourcen aufgebraucht hat, die der Planet innerhalb eines Jahres regenerieren kann. Im Jahr 1973 lag der Earth Overshoot Day im Dezember. Seitdem wird der Ressourcenverbrauch der Menschheit immer größer. Auch für Jana Rettig vom BUND-Naturschutz ist der heutige Tag bezeichnend. Denn so viel wie der Mensch verbraucht kann die Natur nicht regenerieren. Heute bräuchte es rund 1,7 Erden um den Bedarf der Menschen zu decken. Gemessen am Deutschen verbrauch wären es sogar rund 3 Erden. Für die jungen Menschen bei Fridays for Future bedeutet jeder Tag nach dem Earth Overshoot Day ein Tag auf Kosten zukünftiger Generationen. Deshalb wollen sie auch weiterhin demonstrieren.

https://www.regio-tv.de/mediathek/video/heute-ist-earth-overshoot-day/