Freitag, 25.März

Heute haben
Flannery O’Connor
Wieslaw Mysliwski * 1932
Geburtstag
_______________________________________________

Heinrich Heine
Leise zieht durch mein Gemüt

Leise zieht durch mein Gemüt
Liebliches Geläute.
Klinge, kleines Frühlingslied.
Kling hinaus ins Weite.

Kling hinaus, bis an das Haus,
Wo die Blumen sprießen.
Wenn du eine Rose schaust,
Sag, ich laß sie grüßen.
______________________________________________

Einer der besten Romane, die ich gelesen habe, jetzt wieder neu in gebundender Form:


Irmgard Keun: „Nach Mitternacht
Claassen Verlag € 22,00

48 Stunden in Frankfurt im Jahr 1936.
Es ist eine Zeit des Umbruchs, der Veränderungen.
Mittendrin Sanne, eine junge Frau, die auf ihren Freund wartet. Aber die politische, brenzlige Lage lässt auf keinen harmonischen Abend hoffen.
Irmgard Keun ist hier auf dem literarischen Höhepunkt. Wie sie diese Situation erfasst, die politische Lage erkennt und trotzdem immer wieder eine ironische Spitze auspackt. Der Alltag in Deutschland hat sich durch die Machtergreifung komplett verändert. Menschen denuzieren ihre Nachbarn. Menschen verschwinden. Hoffnungen lösen sich in Luft auf und Widersprüchlichkeiten sind überall zu erkennen.
Wie soll hier ein Weiterleben gelingen?.
Der Roman erschien 1937 im Exilverlag Querido Verlag in Amsterdam und hat nichts von seiner damaligen Aktualität verloren.
________________________________________

Heute ab 15 Uhr auf dem Münsterplatz.
Es ist Krieg in Europa und wir rufen zum Streik auf. Für den Frieden und für Klimagerechtigkeit.


Mittwoch, 19.Januar


Heute haben
Edgar Allan Poe * 1809
gustav Meyrink * 1868
Patricia Highsmith * 1921
Julian Barnes * 1946
Geburtstag
_______________________________________

Heinrich Heine

Und als ich euch meine Schmerzen geklagt,
Da habt ihr gegähnt und nichts gesagt;
Doch als ich sie zierlich in Verse gebracht,
Da habe ihr mir große Elogen gemacht.
_________________________________________

Der Orlanda Verlag, der 2021 mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet worden ist und mit ihrer Autorin Tsitsi Dangarembga, die den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten hat, auch einen tollen Bucherfolg erzielen konnte, hat ein engagiertes „Bilderbuch“ über junge Bootsgeflüchtete herausgebracht.


Mary Beth Leatherdale: „Stürmische Meere
Geschichten von jungen Bottsgeflüchteten
Mit Illustrationen und Collagen von Eleanor Shakespeare
Aus dem Englischen von Barbara Küper
Orlanda Verlag € 19,50

Bootsflüchtende gibt es nicht erst seit ein paar Jahren. Schon immer sind Menschen aus ihrer Heimat übers Meer in eine neue, ungewisse Zukunft geflohen. Und viele bezahlten und bezahlen (immer noch!!!) mit ihrem Leben dafür.
Dieses Buch (für Kinder ab 11 Jahren) stellt exemplarisch fünf Kinder vor, die im 20.Jahrhundert übers Meer geflohen sind, dabei alles zurückgelassen haben, was ihnen wichtig war, in der Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft.
Da gibt es Ruth aus Breslau, die mit ihrer Familie an Bord der St. Louis geht, um dem Nationalsozialismus zu entkommen; Phu bricht allein aus dem kriegsgebeutelten Vietnam auf; José versucht, von Kuba aus die USA zu erreichen; Najeeba flieht aus Afghanistan und vor den Taliban und Mohamed verlässt nach dem Verlust seiner Familie sein Dorf an der Elfenbeinküste.
Diese persönlichen Geschichten vermitteln ein Gefühl für die verheerenden Auswirkungen von Krieg, Armut und Flucht auf Kinder und Jugendliche. Ein Buch, das zum Austausch und Nachdenken anregt.
Ohne die künstlerische Arbeit von Eleanor Shakespeare, die die Zitate der Kinder mit Informationen zur damaligen Zeit in Collagen verarbeitet, Originalfotos mit Zeichnungen verbindet, wäre dieses sehr besondere, engagierte Buch nicht so stark und gut geworden.

(Illustration Eleanor Shakespeare)

Samstag, 9.Oktober

Heute haben
Jakob Arjouni und
Helmut Qualtinger
Geburtstag
____________________________________________________

Heinrich Heine

Ich halte ihr die Augen zu
Und küß sie auf den Mund;
Nun läßt sie mich nicht mehr in Ruh,
Sie fragt mich um den Grund.

Von Abend spät bis Morgens fruh,
Sie fragt zu jeder Stund:
Was hältst du mir die Augen zu,
Wenn du mir küßt den Mund?

Ich sag ihr nicht, weshalb ichs tu,
Weiß selber nicht den Grund.
Ich halte ihr die Augen zu
Und küß ihr auf den Mund.
_________________________________________

Passt nicht nur für dieses Wochenende:


Zeit zum Genießen
Fünfzig Verführungen
Ausgewählt von Gesine Dammel
Insel Taschenbuch € 11,00

Was macht einen geglückten Tag aus? Einfach im Bett bleiben, wie Fontane vorschlägt? Einen Einkaufsbummel machen wie Lily Brett oder einen Fallschirmsprung wie Ulrike Draesner? Oder doch lieber die Stille bei einem Glas Wein, einer Tasse Tee und einem guten Buch genießen?

Das Leben genießen … das kommt in der Hektik des Alltags oft zu kurz. Aber vielleicht hilft Brot backen, joggen, Fahrrad fahren, ins Termalbad gehen, oder bügeln? Wer hätte gedacht, dass diese Idee von Karlheinz Ott kommt. Da hätte ich eher auf Kochen und Rotwein getippt.

Diese genannten Tipps kommen von Lily Brett, Eva Demski, Ulrike Draesner, Rose Tremain, Rainer Maria Rilke, Robert Walser, Wilhelm Schmid, Herman Hesse, Lars Mytting, Hanns-Josef Ortheil, Karlheinz Ott u. v. a.

Leseprobe
____________________________________________________

Morgen, Sonntag, 10.Oktober ab 11 Uhr in der vh Ulm.
Clemens Grote liest aus vier neuen Romanen.
Eintritt frei