Freitag, 15.Januar

IMG_7533

Heute haben
Moliere * 1622
Franz Grillpazer * 1791
Walter Serner *1891
Ossip Mandelstam * 1891
Franz Fühmann * 1922
Leo P.Ard * 1953
Geburtstag
und auch Martin Luther King (* 1919) und Meret Becker (* 1969)

IMG_7535

Theodor Fontane
Alles still!

Alles still! es tanzt den Reigen
Mondenstrahl in Wald und Flur,
Und darüber thront das Schweigen
Und der Winterhimmel nur.

Alles still! vergeblich lauschet
Man der Krähe heisrem Schrei.
Keiner Fichte Wipfel rauschet,
Und kein Bächlein summt vorbei.

Alles still! die Dorfeshütten
Sind wie Gräber anzusehn,
Die, von Schnee bedeckt, inmitten
Eines weiten Friedhofs stehn.

Alles still! nichts hör ich klopfen
Als mein Herze durch die Nacht –
Heiße Tränen niedertropfen
Auf die kalte Winterpracht.

IMG_7536

Im Blumenhaus Springer in Ulm leuchtet es bunt, wie im Frühling.
Da musste ich mir doch gleich ein Sträußle mitnehmen.

Unser heutiger Tipp:

0028947892304

Julia Lezhneva:Händel
mit Il Giardino Armonico unter der Leitung von Giovanni Antonini
DECCA CD   € 19,99

Inhalt: Salve Regina, Arien aus Resurrezione, Rodrigo, Dixit Dominus, Agrippina, Trionfo, Dafne

Das wurde auch Zeit, dass es endlich wieder eine neue CD von Julia Lezhneva gibt. Die russische Sängerin, die gerade mal 25 Jahre alt ist, hat mit ihrer letzten Aufnahme einen so tollen Erfolg und wir kamen mit Bestellen oft nicht nach. Jetzt hat die Spezialistin für Barockmusik sich dem jungen Händel zugewandt.

„Wir wissen so viel über den englischen Händel, über den deutschen Händel, aber er war noch so jung – 21 bis 25, als er durch Italien gereist ist. Und ich denke, das ist so eine wichtige Zeit im Leben, weil man alles so tief in sich aufnimmt. Alles ist noch so besonders in diesem Alter.“, sagt sie selbst.

In der wiederholten Zusammenarbeit mit Giovanni Antoniniund seinem Ensemble „Il giardino armonico“ konnte sie sich einen weiteren Traum erfüllen und bringt uns beim Zuhören zum Träumen.
Mit fünf Jahren begann sie Klavier zu spielen und kam erst Jahre später zum Gesang, als ihr Lehrer ihr eine Aufnahme mit Barockmusik gab. Mit 14 war sie schon auf dem Konservatorium und wurde durch einen Youtube-Clip von Marc Minkowski entdeckt. Seitdem gibt es für die junge Sopranisten kein Halten mehr.
Ein weiterer Traum wurde für sie wahr, als sich Giovanni Antonini bei ihr meldete und nachfragte, ob sie nicht gemeinsam eine CD aufnehmen wollen.

„Ich traute mich eigentlich fast nicht, davon zu träumen, mit ihnen zu singen! Das war mein größter Traum – und er ist wahr geworden!“

Über diese Zusammenarbeit schreibt sie:
„Note für Note. Takt für Takt. Weil ich, als wir uns das erste Mal begegnet sind, noch nie eine ganze Barockoper gesungen hatte. Natürlich kam ich hin und hatte die Partie gelernt, aber ich hatte keine Idee davon, wie man die Phrase fühlen kann.“

Die Presse überschlägt sich, fast meint man, Händel hätte die Stücke für ihren glockenhellen Klang geschrieben. Glasklar, strahlend, leuchtend möchte ihren Gesang beschreiben. Voll und rund, warm und doch gestochen scharf. Ob ernst, oder verspielt, sie trifft die Stimmung genau. In einer Arie aus Händels Oratorium „La Resurrezione“ tiriliert und gurrt sie mit dem Orchester um die Wette. Eine wahre Freude.

Passt irgendwie genau zwischen die Frühlingsblumen und den heftigen Wintereinbruch.

 

Samstag

Heute haben
William Somerset Maugham * 1874
Virginia Woolf * 1882
Eva Zeller * 1923
Silvio Blatter * 1946
Geburtstag
__________________________

Und dies entdeckte ein Kunde in unserem Arno Schmidt-Fenster, nachdem gestern zum ersten Mal Schnee vom Himmel fiel. In Ulm blieb zwar nichts liegen, auf Alb jedoch schon mal 10 cm.CIMG9565
aus: Arno Schmidt: Zettels Traum

Foto
___________________________

Julia-Lezhneva-Alleluia-CD-Cover

Julia Lezhneva: „Alleluia“
Il Gardiono Armonico unter Giovanni Antonini
DECCA  CD € 9,99

Vivaldi: Motette RV 626 „In furore iustissima irae“
Händel: Motette HWV 240 „Saevit tellus inter rigores“
Porpora: „In caelo stele clare fulgescant“
Mozart: „Exsultate, jubilate“ KV 165

Warum ich diese CD hier vorstelle, ist der neue Preis. Na, das ist jetzt gemein, da ja der preis nicht der Grund ist. Aber diese genial gute Einspielung für diesen Preis zu bekommen ist wirklich unglaublich. Der Preisverfall in der Musikindustrie ist jedoch gigantisch.
Julia Lezhneva ist Jahrgang 1989 (Jawohl, gerade mal 24 Jahre) und hat schon die perfekte Stimme. Angefangen hat es bei ihr mit Einspielung von Rossini und Vivaldi und 2013 kam diese Einspielung mit Vivaldi, Händel, Porpora und Mozart heraus. Nicht erschrecken: hinter dem Titel „Alleluia“ versteckt nicht ein zusammengeschustertes programm für diese junge Stimme, wie so oft zu finden ist. Das Programm der CD ist Musik aus dem 18.Jahrhundert, das speziell für junge Sängerinnen geschrieben worden ist. Und der Sopran von Julia Lezhneva passt wie angegossen.
Entdeckt wurde die russische Sängerin übers Internet. Ihr Moskauer Lehrer meinte, er habe ein Video von ihr auf youtube gesehen und gehört. Da soll mal noch einer sagen, …. und die NSA hätte da auch ruhig mal reinhören können.
Was mich persönlich besonders beeindruckt, ist, dass sie die Motetten ohne Vibrato angeht. Dies tut meinen Ohren doch sehr gut.
Bevor ich mich nun aber verplappere und Unfug schreibe, hier ein paar Musikbeispiele

Montag

Nachdem es gestern einen so schönen, sonningen Sonn-tag gab, begrüßt der heutige Morgen mich mit minus 8 Grad.
Herrjeh: Ich hoffe auf baldige Aufwärmung.

Heute haben
Giorgio Bassani * 1916
und
Alan Sillitoe * 1928
Geburtstag.
___________________________

CIMG8911

Am kommenden Dienstag, den 5.3. gibt es im Ulmer  Stadthaus Händels: „Julius Cäsar in Ägypten“ mit dem Hassler Consort unter der Leitung von Franz Raml.
Gestern abend waren wir in der ersten von zwei Vorstellungen, die Bude war voll und die Leistung der SängerInnen einfach prima.
Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, zumal es nur noch diese eine Vorstellung geben wird.
Lassen Sie sich von den verwirrenden Inhaltsangaben in den Opernführern nicht verwirren. Im Programm der Produktion wird alles sehr gut geschildert, mit vielen anderen wichtigen Tipps für die Aufführung.
Hier die Ankündigung in der Südwestpresse Ulm.

Aber gleichzeitig ist natürlich bei uns in der Buchhandlung etwas geboten. Wie jeden ersten Dienstag im Monat stellen wir wieder vier neue Bücher vor.
„Die erste Seite“
Es liest, wie immer Clemens Grote.
Diesmal, als Ehrengast, der Ulmer Bernd Schmitt, der aus seinem neuen Buch mit Erzählungen vorlesen wird.
Wir begrüßen Sie natürlich recht herzlich in unserer Buchhandlung um 19 Uhr.
Hoffentlich fällt Ihnen nun die Entscheidung nicht all zu schwer.
Ein schwäbisches Argument wäre vielleicht, dass bei uns der Eintritt frei ist.
Wir freuen uns auf Ihr / Euer Kommen.

____________________________

Zur Einstimmung in diese Woche, zur Freude auf das kommende Frühjahr, stelle ich Ihnen heute ein Bilderbuch vor.

Untitled-4

Knister / Eve Tharlet: „…das verspreche ich dir
Minedition € 14,90
Bilderbuch ab 3 Jahren

Nach dem Winterschlaf macht sich Murmeltier Bruno voller Tatendrang auf Entdeckungsreise und trifft eine wunderhübsche Löwenzahnblume. Beide verlieben sich ineinander. Aber die schöne Zeit zu zweit ist leider bald vorbei, und als sich seine Freundin zur hauchzarten Pusteblume verwandelt hat, bittet sie Bruno: „Puste, so fest du kannst, und alles wird gut! Das verspreche ich dir.“ Brunos Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, aber am Ende – wie versprochen – doch belohnt.
So schreibt der Verlag in seiner Ankündigung.
Als ich am Samstag über das neuhereingekommene Bilderbuch gestolpert bin, wurde mir ganz anders um’s Herz.
Natürlich sehr stark am Kitsch gebaut, hat Knister doch einen warmen Ton für diese Geschichte getroffen. Natürlich nicht zu vergessen, die Illustrationen der großen Meisterin Eve Tharlet.
Irgendwie dachte ich, es passt so schön in diese (kommenden) Wochen. Das Aufwachen aus dem Winterschlaf, die länger werdenden Tage, die kräftigere Sonne. Jede Wette: Unter den Schneebergen auf der Alb stehen die Krokusse und Schneeglöcklichen schon bereit.
So gehte es auch Bruno. Und natürlich verknallt er sich sofort in jemanden, die sich dann auch noch verändert und verschwindet. Es beginnt eine Zeit der Trauer und der Einsamkeit. Aber auch die verschwindet und es beginnt ein neuer Winterschlaf und das Jahr beginnt von Neuem.
Aber was schreibe ich denn so viel, hinter dem angefügten Link verbirgt sich das komplette Bilderbuch zum Anschauen.
Viel Vergnügen damit.
Hier kommt das Bilderbuch.
__________________________

Und wenn Sie jetzt noch Zeit für ein kleines, sehr bewegendes Video haben, dann schauen Sie da noch rein.