DIENSTAG, 14.September


Heute haben
Theodor Storm * 1817
Michel Butor * 1926
Ivan Klima * 1931
Geburtstag
und auch Amy Winehouse.
________________________________________________


50 Minuten Amy Winehouse live im Konzert
___________________________________________________


Zur Zeit, wo das Wünschen noch geholfen hat
Die schönsten Märchen der Brüder Grimm
Illustriert von Julie Völk
Gerstenberg Verlag € 32,00

Ach, ist das schön. Julie Völk hat die Grimmschen Märchen genial illustriert und ihnen eine neu Dimension gegeben.
Schön zweimal habe ich beim Adventskalender von Julie Völk die Türchen aufgemacht. Seit Monaten steht er hinterm dem Sofa und am 1.Dezember kommt er wieder an die Wand und ich freue mich zum dritten Mal.
Jetzt also die Grimmschen Märchen, auf der Basis der Reclam Ausgabe, in einem handlichen Format.
Eine schöne Ausgabe ist es geworden, schön verarbeitet und somit ein wirkliches Handbuch für jeden Haushalt. Für die Großen und die Kleinen.
Zu den alten Texten passen die zarten Bilder von Julie Völk so gut, wie wenn es sie schon immer gegeben hätte. Sie machen richtig an, sich die Märchen wieder vorlesenzulassen.
Herrlich.

Gerstenberg Verlag | Julie Völk: Zur Zeit, wo das Wünschen ...


Hier kommt das Interview.
_____________________________________________


Wir haben vom Weingut Peter Kriechel „Flutwein“ bestellt.
Flaschen, die verschmutzt sind, deren Etiketten weggespült worden sind, nicht mehr offiziell verkauft werden können. Bei uns im Buchladen gibt es trockene Rot- und Weissweine in einer kunterbunten Mischung.
Wir geben sie zu einem Solidaritäts-Spenden-Preis von € 20,00 je Flasche ab.
Gerne können Sie auch mehr bezahlen.
Der komplette Erlös geht wieder an das Sozialwerk des deutschen Buchhandels, damit betroffene Buchhandlungen darauf zugreifen können.
___________________________________________________________

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Heute abend um 19:30 Uhr
Stadtbibliothek Ulm

„Wortschatzübung #9 – Ungeduld“

Warten und Stillstand werden oft begleitet von Ungeduld. Wann wird es besser, anders oder wieder so wie früher? In der Ungeduld kann Unzufriedenheit und Unsicherheit stecken, aber auch Energie und Mut zur Veränderung.

An diesem Abend erfahren wir, wie Personen des öffentlichen Lebens aus Ulm und um Ulm herum dieses Thema verstehen und wo sie es in der Literatur wiederfinden.

Mit dabei: Sven Wisser (Junge Ulmer Bühne), Katharina Gräfin Reuttner von Weil (Hospiz-Verein), Samy Wiltschek (Kulturbuchhandlung Jastram), Nancy Hecker-Denschlag (Albert Einstein Discovery Center Ulm e.V.), Marco Kerler (Lyriker), Ariane Müller (Musikerin), Markus Oesterle (Moderator, Donau3FM)


Donnerstag, 16.September, 19.30 Uhr
Stadtbibliothek Ulm
„Blinddatelesung“
Ein/e Autor:in aus der Longlist zum Dt.Buchpreis kommt zu uns.
Wir wissen selbst nicht wer.
Eintritt € 5,00

Sonntag, 19.September, 11 Uhr
vh Ulm, Club Orange
„Die erste Seite“
Wir stellen vier neue Bücher vor
Es liest Clemens Grote

Mittwoch, 10.Februar

Heute haben
Giuseppe Ungaretti * 1888
Boris Pasternak * 1890
Bertolt Brecht * 1898
Jakov Lind * 1927
Helga Schütz * 1937
Asne Seierstad * 1970
Geburtstag
__________________________________________

Statt eines Gedichtes, etwas Musik aus dem Lockdown des Theaters Ulm:

________________________________________________________

Unser Tipp des Tages:


Daniela Kulot: „Locken, Pony, Pferdeschwanz
und jede Menge Firlefanz“

Pappbilderbuch für Kinder ab zwei Jahren
Gerstenberg Verlag € 9,95

Haare und Frisuren sind doch sehr auffällig und auch wichtig für viele Menschen.
Schon kleine Kinder finden es unheimlich spannend, was das Gegenüber so auf dem Kopf hat. Ob langes oder kurzes Haar, Pony oder Pferdeschwanz.

Bei Martin sieht das Haar so aus, als hätt’ er einen Marshelm auf.
Die superschicke Anneliese trägt auf dem Kopf ganz gern Gemüse.

Oder auch:
So manchen wächst auch gar kein Schopf, die haben halt ’nen kahlen Kopf.
Und deshalb gilt:
Wichtig ist doch, was ist drin? Hoffentlich ’ne Menge Sinn!

Daniela Kulot hat wieder ein witziges, freches, lehrreiches Bilderbüchlein gestalten, das sich sehr gut zum Vorlesen und Selberdurchblättern eignet.
Jetzt sind die Kinder mit neuen, eigenen Reimen gefragt.

Daniela Kulot, geb. 1966, hat schon als Kind nichts lieber getan als gemalt und gezeichnet. Seit sie ihr Studium an der Fachhochschule Augsburg (Grafikdesign und Illustration) abgeschlossen hat, arbeitet sie freischaffend als Malerin, Illustratorin und Autorin. Von ihr sind zahlreiche Bilderbücher erschienen, die in viele Sprachen übersetzt sind.

www.daniela-kulot.de

Und wer noch nicht genug hat – diese runden Aufkleber können Sie bei uns abholen, oder wir schicken Sie zu. Da freut sich die Mama, wenn am Kühlschrank wieder etwas Neues klebt.
_________________________________________

Wir haben noch Exemplare von „Kilifü“ (Kinderliteraturführer) 2020/2021, die wir gerne an Sie weitergeben möchten.
Über 300 Buchbesprechnungen für die kleinsten Kinder, bis hin zu Jugend-, Sach- und Hörbücher.
Auch hier gilt: Vorbeikommen und mitnehmen, oder wir schicken zu.
So lange der Vorrat reicht.

Dienstag, 9.Februar

Heute haben
Felix Dahn * 1834
Amy Lowell * 1874
Brendan Behan * 1923
Thomas Bernhard * 1931
John Maxwell Coetzee * 1940
Alice Walker * 1944
Geburtstag
___________________________________________

Felix Dahn
Nachtstimmung

Nun ist das Licht geschieden:
Begraben hat die Nacht
Mit dunkler Macht
In Sternen-Pracht
Des Tages Lust, des Abends Frieden.

So glänzt hell auf, ihr Sterne:
Mich grüßt aus eurem Schein
Unendlich Sein
Voll Lust und Pein,
In unerreichter ew′ger Ferne!
_____________________________________________

Neue Bilder-Kinder- & Jugendbücher frisch ausgepackt:

____________________________________________

Unser Tipp des Tages:


Liz Garton Scanlon + Audrey Vernick
Übersetzt von Ebi Naumann
Illustrationen von Olivier Tallec
Fünf Minuten
(Das ist ganz schön lang) (Nein, ist es nicht) (Doch, ist es)
Gerstenberg Verlag € 13,00
Bilderbuch ab 4 Jahren


Fünf Minuten können ganz schön lang sein. Obwohl? Manchmal auch sehr kurz.
Es kommt immer darauf an, in welcher Situation.
Fünf Minuten Abtrocken – eeeeeewig laaang.
Fünf Minuten in der Warteschlange auf der Post – voll genervt.
Fünf Minuten kleine Hundchen anschauen im Zoogeschäft – viel zu kurz.
Fünf Minuten, dann ab in die Schule – viiiiel zu wenig.
Aber fünf Minuten Vorgelesen bekommen, plus fünf Minuten obendrauf –
genau richtig. Wunderbar.

In witzigen Bildern sehen wir an dem kleinen Jungen, wir unterschiedlich lang fünf Minuten sein können.
Und eigentlich erkennen wir uns doch selbst darin.
Warten wir im Moment nicht auch dauernd. Und das schon länger als fünf Minuten.
Aber: Es kommen wieder bessere fünf Minuten, fünf Stunden, Tage, Wochen, Monate, …