Freitag, 5.Januar


Heute haben
Paula Ludwig * 1900
Fred Wander * 1917
Friedrich Dürrenmatt * 1921
Juan Goytisolo * 1931
Umberto Eco * 1932
Paul Ingendaay * 1961
Elke Naters * 1963
Geburststag
________________________________

Paula Ludwig

Ach ich stürzte
In einen Heckenrosenstrauch.
Nun weiß ich nicht
Was mich gefangen hält.
Sind es die zarten Dornen,
ist es der wilde Rosenduft?
________________________________

Noch so eine Überraschung:


Delfi“ 1 – Tempel
Ullstein Verlag € 15,00

Gestern habe ich das Abendessen-Buch in Rom vorgestellt und heute taucht die Ewige Stadt schon wieder in einem der Beiträge auf.
Deniz Utlu, Eileen Myles, Enis Maci, Esther Dischreit, Eva Tepest, Lauren Groff, Maaza Mengiste, Maria Stepanova, McKenzie Wark, Mohamed Mbougar Sarr, Noemi Y. Molitor, Ocean Vuong, Olivia Wenzel, Senthuran Varatharajah sind Autor:innen dieser Anthologie und wer die Romane dieser Menschen kennt, weiss, dass wir uns auf einen Buchgenuss in kleiner Form einstellen können.
So schreibt Maria Stepanova über Martha Gellhorn und Nadeshda Mandelstam, Ocean Vuong ein Gedicht über seinen Hund während des Blizzards am 18.Dezember 2020. Mit dabei u.a. auch Laureen Groff, deren Buch „Die weite Wildnis“ wir so oft empfohlen haben und auch Mohamed Mbougar Sarr, dessen Roman „Die geheimste Erinnerung des Menschen“ den Prix Goncourt bekommen hat.

Das schreiben die Herausgeber:innen Fatma Aydemir, Enrico Ippolito, Miryam Schellbach, Hengameh Yaghoobifarah zu ihrem ersten Heft.
(Heft 2 soll Ende Februar erscheinen):

DELFI erscheint in Themenheften, aber Literarisches erschöpft sich nicht im Plot, im Twist oder in der Trope. Unsere Themen sind Einladung, sind ein Metaphernknoten, der Verbindungen, Überschneidungen, Ähnlichkeiten und Abstoßungen erzeugt. Nach der letzten Seite DELFI wird der Tempel seine Außenwände überschritten haben und mehr sein als ein bloßes Gebäude.
Wäre das Internet ein Tempel, so wären Memes die Gaben. Wäre der Rave ein Tempel, so fände die Sonntagsmesse pünktlich um 10 Uhr in einer verlassenen Fabrik in Queens statt. Und wenn der Tempel die eigene Wohnung ist? Oder der Körper? Welche Rituale huldigen ihm?

Donnerstag, 5.Januar


Heute haben
Paula Ludwig * 1900
Fred Wander * 1917
Friedrich Dürrenmatt * 1921
Juan Goytisolo * 1931
Umberto Eco * 1932
Paul Ingendaay * 1961
Elke Naters * 1963
Geburststag
____________________________________

„Je planmäßiger der Mensch vorgeht, um so wirkungsvoller trifft ihn der Zufall.“
Friedrich Dürrenmatt: Die Physiker
____________________________________

Das Otl Aicher Jubeljahr ist vorbei und jetzt erscheint das passende Memory-Spiel:

Otl Aicher: „München 1972
Kartenspiel für Liebhaberinnen und Liebhaber des guten Designs
64 Memory-Karten mit 32 Piktogrammen
Detail € 29,90

„München 1972“ mit 32 Kartenpaaren auf. Die 21 Sportarten der Spiele – vom Radfahren zum Hochsprung oder zum Bogenschießen – sind ebenso vertreten wie weitere Piktogramme, die für Orientierung auf dem Gelände der Sportveranstaltung gesorgt haben. Diese Zeichen werden mittlerweile weltweit eingesetzt und sind fast nicht mehr wegzudenken.
Und jetzt ist natürlich Denken angesagt, wenn es ums Kärtcheneinsammeln geht.
Der Hersteller sagt: Nicht unter 14 Jahren. Ich meine: Na klar, weil die Kleinen eh immer gewinnen.
_______________________________________

Das Röstschmiede Café in Neu-Ulm macht eine Woche Urlaub.
Bei uns bekommen Sie den Kaffee.

________________________________________