Dienstag

Neu im Buchladen und hier auf unserem virtuellen Schaufenster:

Frankenweenie

Frankenweenievon Tim Burton
DVD € 15,99 ab 12 Jahren
Den Film gibt es auch als Blu-ray und in Blu-ray 3D zu kaufen.
Das Buch zum Film von Mark Salibury kostet € 49,90.
Frankenbuch
Das Hörspiel zum Film kostet € 6,99
Hörbuch

Wir hatten hier auf dem Blog schon einen Hund namens Sparky vorgestellt. Damals war es ein amerikanisches Buch mit Illustrationen Lauren Castillo. Jetzt kommt der Altmeister Tim Burton zum Zuge. Vor 30 Jahren hat er seinen Kindheitstraum schon einmal in einem Kurzfilm realisiert. Nun in den Zeiten von 3D (ein Muss, sonst wird der Film kein Renner) und Blu-ray (Damit sich auch die passenden Spieler lohnen) gibt es diese Geschichte abend- und kinofüllend.
Tim Burton arbeitet den Frankenstein-Mythos neu auf und vermischelt ihn mit einer herzzerreissenden Hundegeschichte. Eine Liebesgeschichte zwischen dem introvertierten Victor Frankenstein und seinem treuen Hund Sparky, der zu Beginn des Filmes sogar als Filmstar in Victors Abenteuerkurzfilm auftaucht. Ist das vielleicht eine Anspielung auf Tim Burtons Kindheit und seine Liebe zum Film und einem Hund?
Durch einen Deal mit seinem Vater, der ihm die Teilnahme am Wissenschaftswettbewerb nur dann erlaubt, wenn er auch Baseball spielt, um in die frische Luft zu gehen und sich unter Jugendliche zu mischen, verliert er durch eine Heldentat und einen dummen Zufall seinen Hund Sparky. Die Trauer ist unermesslich groß, bis er im Unterricht von seinem Naturwissenschaftslehrer Mr. Rzykruski neue Erkenntnisse wahrnimmt und umsetzt.
Nun aber genug verraten.
Tim Burton wäre nicht Tim Burton, wenn aus dieser rührseeligen Geschichte nicht eine wilde Jagd durch die Nacht würde. Man ahnt es schon, wenn wir uns die einzelnen Charaktere anschauen. Da wird sehr schnell klar, dass in dieser Stadt nicht alles mit rechten Dingen zugehen kann.
Dieser schwarz-weiss (was denn sonst bei diesem Genre) Animationsfilm hat es in sich. Handlung, Schnitt, Musik, Action passt zusammen und verspricht einen vergnüglich gruseligen Filmabend. Sie werden gebannt in die Glotze schauen, wie Victors Eltern, an denen er sich nachts vorbeischleichen muss (er kommt gerade vom Tierfriedhof), während sie sich einen Krimi (mit echten Menschen) anschauen.

Ach übrigens: „Weenie“ heisst auf deutsch so etwas ähnliches, wie „Weichei„.

Klicken Sie auf den Link zur offiziellen Filmseite. Darauf finden Sie jede Menge Information, Trailer, Interviews und anderes Hintergründliches.
Viel Vergnügen damit.
Und immer schön auf den Hund aufpassen. Ich weiss nicht, ob Victors Experimente immer und jederzeit funktionieren. Oder ob sie das überhaupt tun.
______________________

Das neue Fahrstil Magazin ist eingetroffen.
Ich habe vom Verlag ein paar Seiten für den Blog bekommen.

Cover_fs10
fs#10_web_1200x771p_12-13fs#10_web_1200x771p__S.6-7fs#10_web_1200x771p_S.60-61fs#10_web_1200x771p_S.102-103fs#10_web_1200x771p_S.114-115fs#10_web_1200x771p_S.118-119fs#10_web_1200x771p_S.134-135fs#10_web_1200x771p_S.152-153

Lust auf mehr?
Wir haben das neue Magazin im Laden und besorgen auch lieferbare ältere Hefte.
Hier kommt die website von Fahrstil. Dort finden Sie noch mehr Informationen, auch zu Abos. Dazu noch weiter internationale Links für Radfreaks.