Dienstag, 2.Februar

Heute haben
Johann Christoph Gottsched * 1700
James Joyce * 1882
Also Palazzeschi * 1885
Ayn Rand * 1905
Joanna Bator * 1968
Geburtstag
_______________________________________

Johann Christoph Gottsched
Anderer Last unsre Lust

Es hat mir noch an keiner Lust gefehlt;
denn Welt und Himmel ist mein eigen;
Das reichen Hand hat nur das Geld gezählt,
mir täglich neue Lust zu zeugen;
sein Haus und Hoff, Staat, Garten,
Wald und Feld bringt ihm die Last und mir die Freude,
und wenn er gleich den Namen,
Herr, behält, geniessen wir’s doch alle beide.
___________________________________

Unser Tagestipp:


Eva Eland: Gebrauchsanweisung gegen Traurigkeit
und Anleitung zum Glücklichsein
übersetzt aus dem Englischen von Saskia Heintz
Hanser Kinderbuch Verlag im kleinen Format je € 8,00

Manchmal kommt Traurigkeit ganz unerwartet und lässt einen nicht mehr los. Dann ist es gut, keine Angst vor ihr zu haben! Am besten gibt man ihr einen Namen, hört ihr zu und verbringt etwas Zeit mit ihr. Vielleicht will sie einfach nur wissen, dass sie willkommen ist. Vielleicht braucht sie nur ein bisschen frische Luft, etwas Musik und heißen Kakao. Vielleicht will sie sich einfach nur neben einen Freund schlafen legen. Und wenn man aufwacht, ist sie weg.

Eva Eland hat nach dem Büchlein mit der Traurigkeit ein Gegenstück über das Glücklichsein geschrieben und illustriert, denn jeder braucht Glück im Leben. Manchmal haben wir so viel davon, dass wir es mit anderen teilen können. Ein anderes Mal verlieren wir es aus den Augen. Und plötzlich ist es wie vom Erdboden verschwunden oder scheint ganz unerreichbar zu sein. Dann können wir versuchen, dem Glück nachzujagen, es einzufangen und festzuhalten. Aber meistens macht das Glück, was es will. Doch selbst dann, wenn wir das Glück nicht sehen können, gibt es einen Ort, wo es stets auf uns wartet.

Leseprobe zur Traurigkeit

Leseprobe zum Glücklichsein

Mittwoch, 20.Februar

a427b3cd-68ef-4718-9a40-01cc4e807a92

Heute haben
Johann Heinrich Voß * 1751
Heinz Erhardt * 1909
Julia Franckh * 1970
Geburtstag
_________________________

„Was wäre ein Apfel ohne -sine, was wären Häute ohne Schleim,
was wär die Vita ohne -mine, was wär’n Gedichte ohne Reim?“
Heinz Erhardt
__________________________

ARTK_CT0_9783446262102_0001

Eva Eland: „Gebrauchsanweisung gegen Traurigkeit“
Aus dem Englischen von Saskia Heintz
Hanser Kinderbuch Verlag € 8,00

Manchmal kommt Traurigkeit ganz unerwartet und lässt einen nicht mehr los. Was man dann machen kann, wie man damit umgehen kann, erzählt uns Eva Eland in diesem kleinformatigen Bilderbuch für Kinder und für Erwachsene. In zarten Illustrationen, mit wenig Text, erfahren wir, dass es wichtig ist, keine Angst vor der Traurigkeit zu haben, sie zu akzeptieren, ihr einen Namen zu geben. Was uns helfen kann, ist ein langer Spaziergang, schöne Musik hören, sich etwas Gutes zum Essen gönnen und seinem Hobby nachzugehen. Vielleicht will sich die Traurigkeit auch nur neben einem Freund schlafen legen. Und wenn dann aus der hellblauen Trauerwolke, eine kuschelige Decke wird und am nächsten Tag die Blumen zur Haustüre reinschauen, dann ist es Zeit sich die Gummistiefel anzuziehen und mit einem Lächeln in den neuen Tag zu stapfen.

Leseprobe