Donnerstag, 4.Januar


Heute haben
Jakob Grimm * 1785
Gao Cingijan * 1940
Geburtstag
und es ist der Todestag von
Henri Bergson, Albert Camus, T.S.Eliot, Christopher Isherwood und Aharon Appelfeldt.
_______________________________

Friedrich Hebbel

Mir ward das Wort gegeben,
Daß ich’s gebrauche frei
Und zeige, wieviel Leben
Drin eingeschlossen sei.
Ich will ihn mutig schwingen,
Den geist’gen Donnerkeil,
Und kann er’s mir nicht bringen,
So bringt er andern Heil!
_________________________________

Was für ein interessantes, inspirierendes Buch:


Andreas Viestad: „Ein Abendessen in Rom
Weltgeschichte in einer Mahlzeit
Aus dem Norwegischen von Ulrich Sonnenberg
:Transit Verlag € 26,00

„Ein Teller Pasta kann uns mehr über unsere Geschichte erzählen als das Colosseum oder andere historische Gebäude.“
Andreas Viestad

Der Autor nimmt uns mit in sein Lieblingslokal „La Carbonara“ am Campo de‘ Fiori in Rom. Wer hätte gedacht, dass es auf diesem Platz noch eine traditionelle Küche gibt, da er doch täglich von tausenden Touristen geflutet wird und aus den anliegenden Bars die Musik dröhnt.
Während er beim Abendessen sitzt, erfahren wir von ihm so viele Dinge über das Essen, die dazugehörenden Nahrungsmittel, deren Anbaugebiete, über das römische Weltreich. Nicht zu vergessen die vielen Zitate aus Romanen und Filmen. Es ist ein Geschichte(n)buch der besonderen Art, da Andreas Viestad einen sehr sympatischen Plauderton hat und uns mit seiner Geschichte der Menschheit fasziniert.
Er beginnt mit dem Brot, das automatisch auf den Tisch gestellt wird. Meist muss der Gast dafür auch noch bezahlen, obwohl es zum Teil in Plastik eingepackt ist und nach Pappe schmeckt. Nicht so in seinem Lokal. Und schon sind wir mitten drin im Thema Getreide. Antipasto, Öl, Salz, Pfeffer, Pasta, Wein, Fleisch, Feuer, Zitrone sind die Kapitel benannt.
Nebenbei schreibt Viestad über Menschen am Nachbartisch, über spezielle Verhaltensweisen der Römer:innen, Fehler, die ihm auch jetzt noch unterlaufen und natürlich: Wie entstand die „Carbonara“ und was sollte sie wirklich beinhalten.
Nach der Lektüre wollte ich schon den Nachtzug nach Rom buchen.

Die 37 Seiten Leseprobe beinhalten das Vorwort und das komplette erste Brot-Kapitel.

Andreas Viestad, 1973 in Oslo geboren, lebt als Autor und Kolumnist (u.a. für die »Washington Post und die Sunday Times) zu gastronomischen Themen auf einem Bauernhof nahe Oslo und in Rom. Seine Fernsehserien in Norwegen, in den USA, Italien, oder Deutschland über kulinarische und ernährungspolitische Themen wurden und werden hochgelobt. Er betreibt mehrere Restaurants und hat in Norwegen Zentren für Kinder gegründet, in denen sie Kochen und etwas über die wichtigsten Nahrungsmittel lernen können.
____________________________________

Am Montag, den 15.Januar haben wir wegen Inventur ab 12 Uhr geschlossen.