Dienstag, 30.Juni

IMG_0012

Heute haben
Friedrich Theodor Vischer * 1807
Georges Duhamel * 1884
Czeslaw Milosz * 1911
Philippe Jacottet * 1925
Assia Djebar * 1936
José Emilio Pacheco * 1939
Juli Zeh * 1974
Geburtstag.
__________________________

Friedrich Theodor Vischer
Drosselsang

Die Drossel singt, die Drossel singt
Dort drüben im Vogelbauer,
Sie kann ein Stückchen, das munter klingt,
Warum denn faßt mich ein Schauer?

Eine Drossel sang, eine Drossel sang
Ein Stückchen, genau das gleiche,
Zur Zeit, da ich so todesbang
Umging wie im Schattenreiche.

Verschlossen der Geliebten Haus,
Verstoßen aus meinem Himmel,
Gestoßen hinab in der Nachtwelt Graus,
In grinsender Larven Gewimmel!

’s ist lange her, ’s ist lange her,
Doch zuckt mir’s durch die Glieder,
Doch wird die Seele mir so schwer,
Als erlebt‘ ich es eben wieder.
__________________________________

3666

Vanessa Güntzel empfiehlt:

Kasie West: „PS: Ich mag dich“
Carlsen Verlag € 8,99
Jugendbuch ab 12 Jahren

Kasie West ist mit Abstand eine meiner liebsten Autorinen geworden.
Ihre Art zu schreiben ist frisch, sympathisch, locker und frech.

Im Chemieunterricht kritzelt Lily eine Zeile aus ihrem Lieblingslied auf den Tisch – und erlebt eine Überraschung: Am nächsten Tag hat jemand geantwortet, der den Song auch kennt! Es entsteht eine Brieffreundschaft und Sie muss unbedingt wissen, wer hinter diesen Zeilen steckt. Doch gar nicht so einfach, denn schließlich wird der Chemiesaal von verschiedensten Klassen belegt. Eine Jagd auf den Brieffreund beginnt und das mitfiebern und schnüffeln macht unglaublichen Spaß!

Ich hoffe auf viele weitere Bücher, die ins Deutsche übersetzt werden!

Vanessa

Samstag, 18.April

IMG_20200416_143614

Wenn Kundinnen uns Eis vorbeibringen

Heute haben
Thomas Middleton * 1580
Udo Werner Steinberg * 1913
Geburtstag
____________________________

Friedrich Hölderlin
Sophokles

Viele versuchen umsonst das Freudigste freudig
zu sagen,
Hier spricht endlich es mir, hier in der Trauer sich aus.
____________________________

2703

Sandra Niebuhr-Siebert: „Mina entdeckt eine neue Welt“
Wunderbar illustriert von Lars Baus
Carlsen Verlag € 14,00
Bilderbuch ab 3 Jahren

Was für ein schönes Bilderbuch, das mit so vielen Überraschungen daherkommt und gleichzeitig realistisch und träumerisch verwunschen illustriert ist.
Mina kommt in die Kita. Alles ist neu für sie. Die Nacht zu vor träumt sie viel und bevor sie die Kita betritt schaut sie zuerst durchs Schlüsselloch. Was sie sieht, ist alles in einem blaugrau Ton gezeichnet. Umso öfter sie in die Kita geht, werden die Bilder immer bunter. Sie erzählt daheim, was sie alles dort macht, findet eine Freundin, kümmert sich um den kranken Teddy in der Kita. Nur manchmal wird sie nicht verstanden. Die Betreuerin wendet sich einfach ab, obwohl sie deren Frage mit „Ja“ beantwortet hat.
Minas Träume werden bunter und freundlicher, Mina fühlt sich von Tag zu Tag wohler. Als ihre Betreuerin der ganzen Gruppe ein Lied in Minas Sprache vorspielt, ist Mina überglücklich und wir wissen nun auch, dass sie nicht mit der deutschen Sprache aufgewachsen ist.
Eines Tages klopft es an die Kita-Tür. Da steht Tarek.
Eine wunderbare, einfühlsame Geschichte vom doppelten Ankommen in einer neuen Welt.

ANS_9783551512703_IN01

ANS_9783551512703_IN02

ANS_9783551512703_U4
__________________________

9783641271039

Wenn ich das richtig verstanden habe, können Sie auf der Seite von randomhouse.de
Bas Kast: „Der Ernährungskompass kompakt“
So bleiben Sie gesund und fit
Mit Expertentipps von Prof. Dr. Frank Madeo: Wie Sie jetzt Ihre Abwehrkräfte mobilisieren
kostenlos auf Ihren eBook-Reader herunterladen.
978-3-641-27103-9
0,00 € (D), 0,00 € (A), CHF 0,00*
Erscheinungstermin 16.04.2020

Freitag, 9.August

IMG_4807

Heute haben
Alfred Döblin * 1878
Milena Jesenská * 1896
Jorge Amado * 1912
Geburtstag
_____________________

Ferdinand von Saar
Nun ist das Korn geschnitten

Nun ist das Korn geschnitten,
Die Felder leuchten fahl;
Ringsum ein tiefes Schweigen
Im heißen Sonnenstrahl.

Verblüht ist und verklungen,
Was duftete und sang,
Nur sanft tönt von den Triften
Der Herde Glockenklang.

Das ist, o Menschenseele,
Des Sommers heil’ger Ernst,
Daß du, noch eh er scheidet,
Dich still besinnen lernst.
__________________

Emilia Wiltschek (13) empfiehlt:

0206

Serena Valentino: „Die Schönste im ganzen Land“
Übersetzt von Ellen Flath
Carlsen Verlag € 12,00
Jugendbuch ab 12 Jahren

Jeder kennt die Geschichte von Schneewittchen und ihrer bösen Stiefmutter. Aber wie ist die Stiefmutter überhaupt böse geworden? Was ist mit ihrer Vorgeschichte? War sie einmal anders? Lieb? Diese Buch erzählt die Geschichte von einer jungen Frau. Die Tochter des Spiegelmachers. Was von außen nach einer schönen Vater-Tochter-Familie aussieht, ist von innen die reinste Qual. Der Vater schmeißt seiner Tochter immer wieder Beleidigungen an den Kopf. Wie hässlich sie nur sei. Seiner nicht würdig. Nie hätte sie auf die Welt kommen sollen! Doch eines Tages kommt der König in die Werkstatt des Spiegelmachers und trifft seine Tochter. Er verliebt sich sofort in sie und beschließt sie nach einer Heirat zu fragen. Erst hält die Tochter des Spiegelmacherin es für einen schlechten Scherz. Sie war doch nach den Aussagen ihres Vaters doch hässlich. Warum sollte der König Interese an ihr zeigen? Auch ihr Vater ist der Meinung und bezichtigt sie als Hexe, die den König verzaubert hatte um seine Gunst zu gewinnen. Doch trotz all den Verleumdungen ihres Vaters heiratet seine Tochter den König und wird dadurch Königin des Landes und die Stiefmutter von Schneewittchen. Sie liebt das Kind wie ihr eigenes und verspricht, dass es die schönste Kindheit überhaupt haben sollte. Nicht so wie sie. Nein, sie würde für Schneewittchen sorgen. Doch als ihr Vater stirbt und sein Geist in einen Spiegel gebannt wird, fängt das ganze Übel an. Langsam aber sicher treibt der Spiegel die Königin in den Wahnsinn und lässt sie alle Menschen, die sie liebt, als Konkurrenz darstellen.
Eine sehr schöne Geschichte über Trauer, Schicksal, Glück und Hexerei.
Die Geschichte hinter Schneewittchen!