Donnerstag, 5.August

Heute haben
Guy de Maupassant * 1850
Per Wahlöö * 1926
David Baldacci * 1960
Geburtstag
________________________________________

Heute ist auch der
internationaler Tag der Verkehrsampel – International Traffic Light Day
Tag der Auster – National Oyster Day in den Vereinigten Staaten
Tag des Abrackerns – National Work like a Dog Day in den USA
Tag der Unterwäsche – der amerikanische National Underwear Day

Mannmannmann
____________________________________

Christine Lauer aus Frankfurt schreibt:

Im Garten meiner Mutter blühten in dieser Jahreszeit immer die Zinnien und ich fand in einem 1998 erschienenenTaschenbuch „Freude am Garten“von Hermann Hesse (Insel Verlag) den Text über die Zinnien, der aus seinen intensiven Gartenbetrachtungen um 1900 entstand.
So hatte ich heute die Idee, euch einen Auszug zu lesen…..
Gelesene Blumen, die euch entgegenblühen mögen…..

Und wir sagen DANKE!!

_____________________________________

Unser Bilderbuchtipp:


Heinz Janisch (Text) und Helga Bansch (Illustrationen):
Kitzeln kann man sicht nicht allein
Jungbrunnen Verlag € 16,00
Bilderbuch ab 3 Jahren

Kitzeln kann man sich nicht allein.
Es geht nicht.
Ich habe es probiert.
Mit den Fingerspitzen.
Mit einer Feder.
Mit einem Luftzug.
Ich habe es im Sitzen probiert, im Liegen und im Stehen.
Ich habe sogar einen Handstand dabei gemacht.

Ja, das stimmt. Sich selber kitzeln geht nicht so gut. Das Kind im Bilderbuch versucht es auch. Es klappt nicht. Es kann viele Dinge alleine machen: auf dem Baum sitzen und in die Gegend schauen, lesen, Lärm machen oder auf einem Bein stehen. Das schon.
Aber wenn Kinder zusammen sind, dann funktioniert das super. Bis sie Tränen lachen müssen.
Es gibt jedoch noch was viel Schöneres, was man machen kann, wenn man zu zweit, zu dritt, … ist.
Und das funktioniert auch bei Erwachsenen.
Ich verrat’s nicht. Einfach im Bilderbuch nachschauen.
Helga Bansch hat mit ihren sehr eigenen Art der Illustration und ihre Collagetechnik eine schöne Phantasiewelt geschaffen, die den Text erst zu einem Gesamtkunstwerk macht.
_______________________________________

1. Welches Buch lesen Sie gerade?
2. Welches Buch empfehlen Sie unbedingt?
3. Welches Buch wollen Sie schon immer mal (wieder) lesen?

Eine Buchhändlerin aus der Buchhandlung Idstein empfiehlt:

1.Benedict Wells: „Hard Land
2.Delia Owens: „Der Gesang der Flusskrebse
3.Gioconda Belli: „Die bewohnte Frau

Danke!!!
_____________________________________


Die € 2.000 sind geschafft.
Vielen Dank für’s Mitmachen. Es geht weiter.
____________________________________________________

Paraná-Fluss
Südamerikas Lebensader in Gefahr

tagesschau.de: 04.08.2021 17:17 Uhr

Der Paraná-Fluss führt so wenig Wasser wie seit Jahrzehnten nicht mehr, dabei ist er die Lebensader für viele Landstriche in Südamerika. Auch hier ist Urwaldzerstörung eine Ursache – mit dramatischen Folgen.
Von Matthias Ebert, ARD-Studio Südamerika

Hier geht es zum Artikel

Montag, 5.Oktober

Rebellionswelle in Berlin

Montag, 05.10.2020

Der Trauerzug der Toten Bäume vom Nordbündnis startet um 10:00 am Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Wilhelmstraße 54, 10117 Berlin (Link führt zu Google Maps). Dabei richten wir uns an Ministerien (Landwirtschaft, Verkehr, Wirtschaft) – denn durch industrielle Landwirtschaft werden wertvolle Ökosysteme wie Wälder, Feuchtgebiete und Wildwiesen zerstört, Artenvielfalt bedroht und Böden ausgelaugt. Stirbt der Wald, stirbt der Mensch! Die zusätzliche Belastung durch Extremwetter der Klimakrise sieht man bereits im ganzen Land. Wir fordern: Wald statt Asphalt!

Nachdem der Demozug im Invalidenpark angekommen ist, folgt eine Auftaktveranstaltung mit Gastrednerinnen zur ökologischen Katastrophe weltweit und Möglichkeiten für die Presse, mit Aktivist:innen ins Gespräch zu kommen.

Montag, 6.Oktober

Die 6-Uhr-Nachrichten auf Deutschlandfunk melden, dass die Bundesregierung ihr geplantes Klimapaket deutlich abschwächen will.
Unglaublich. So wird aus einer Farce, ein Nichts.
Die nächste Meldung lautete, dass Extinction Rebellion weltweit in Hauptstädten Blockaden errichten wollen, um den Alltag zu stören.

Banner_BerlinOktober_Web_orange-wide.width-1280

Aufstand gegen das Aussterben – die große Blockade Berlins

Das Leben auf der Erde befindet sich in einer beispiellosen, globalen Krise: Wissenschaftler*innen sind sich einig – uns drohen Überschwemmungen, Waldbrände, extreme Wetterbedingungen, Ernteausfälle und der Zusammenbruch von Gesellschaften. Die Zeit des Leugnens ist vorbei. Es ist an der Zeit zu handeln.

Die Politik und herkömmliche Ansätze politischen Engagements wie Abstimmungen, Lobbying, Petitionen und Demonstrationen scheitern dabei dieser Krise zu begegnen. Die Geschichte zeigt uns ein erfolgsversprechendes, demokratisches Mittel um gesellschaftliche Veränderung herbeizuführen: gewaltfreier, ziviler Ungehorsam.

Ab dem 7. Oktober werden wir durch eine internationale Rebellion Städte und somit die alltäglichen Routinen, die unsere Lebensgrundlagen zerstören, blockieren. Neben Berlin stehen auch Amsterdam, London, Paris und New York im Zentrum des friedlichen Aufstandes. Wir werden Tausende sein, die sich in den gewaltfreien zivilen Ungehorsam begeben, damit die Regierung endlich angemessen auf die Klimakrise reagiert.

Wir werden gemeinsam auf Straßen und Plätzen rebellieren und verharren – und das friedlich, kreativ und bunt. Sei auch du dabei!

ParliamentSquare_RuthDavey_Lo.2e16d0ba.fill-1280x720-c75
Rechte: Ruth Davey, Parliament Square, London

Hier gibt es mehr Infos: extinctionrebellion