Samstag

CIMG0653

Heute haben
Jonathan Swift * 1667
und Mark Twain * 1835
Geburtstag
______________________

Mark Twain
Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn’t.

The most interesting information comes from children, for they tell all they know and then stop.

Do the right thing. It will gratify some people and astonish the rest.
_______________________

Als Einstimmung auf ein mummeliges Wochenende (drin) mit einem Blick in den beginnenden Winter (draußen):

Jewish

A Jewish Celebration
Putumayo € 15,90

Jüdische Festtage rund um die Welt. Ob Israel, oder die USA, Deutschland oder Uganda, diese neue Putumayo-CD verwöhnt uns mit gewohnter Qalität. Aufnahmen, an die wir hier gar nicht (so leicht) rankommen, sind hier versammelt.
Klezmer, Reggae, Ska, Chor, oder nur instrumental, alles ist darauf versammelt.
Machen Sie sich selbst ein Bild, hier können Sie die komplette CD anhören:
Reinhören
Und wenn Sie auf der Seite von putumayo noch andere interessante Musik gefunden haben (auch weihnachtlich), dann schauen Sie bei uns vorbei. Wir haben eine schöne Auswahl im Laden vorrätig.

Klezmer Conservatory Band
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=9i3BU8yTN9I]

Klezmer Juice

__________________________

Die SWR Bestenliste für Dezember steht.
Und wenn Sie genau schauen, werden Sie merken, dass wir die fast alle Bücher von der Liste im Laden haben, die meisten gelesen und zum Teil auch schon vorgestellt haben.

Bestenliste Dezember 2013

Platz 2 (Monika Maron) stellen wir u.a. am kommenden Freitag
bei unserer „Ersten Seite“ vor.

Beginn 19.00, Eintritt frei.
Gast: Florian L.Arnold

CIMG0655

5 Gedanken zu „Samstag

      1. Herzrasen nicht, aber gute Laune. geruhsam wird das Wochenende nicht, es will überlebt werden….
        euch in der Buchhandlung ein adventlich schönes Wochenende

  1. wieso Freitag?????
    Dienstag ist immer „Erste Seite“ oder?
    hier noch ein Morgengruss am Sonntag:

    Wenn es nur einmal so ganz stille wäre

    Wenn es nur einmal so ganz stille wäre.
    Wenn das Zufällige und Ungefähre
    verstummte und das nachbarliche Lachen,
    wenn das Geräusch, das meine Sinne machen,
    mich nicht so sehr verhinderte am Wachen -:

    Dann könnte ich in einem tausendfachen
    Gedanken bis an deinen Rand dich denken

    und dich besitzen (nur ein Lächeln lang),
    um dich an alles Leben zu verschenken
    wie einen Dank.

    Rainer Maria Rilke, 22.9.1899, Berlin-Schmargendorf

Kommentare sind geschlossen.