Montag, 11.März

Heute haben
Friedrich von Schlegel * 1772
Joseph von Eichendorff * 1788
Jakob Wassermann * 1873
Boris Vian * 1920
Ake Edwardson * 1953
Geburtstag
____________________________

Joachim Ringelnatz
Psst!

Träume deine Träume in Ruh.

Wenn du niemandem mehr traust,
Schließe die Türen zu,
Auch deine Fenster,
Damit du nichts mehr schaust.

Sei still in deiner Stille,
Wie wenn dich niemand sieht.
Auch was dann geschieht,
Ist nicht dein Wille.

Und im dunkelsten Schatten
Lies das Buch ohne Wort.

Was wir haben, was wir hatten,
Was wir – –
Eines Morgens ist alles fort.
_____________________________

Dieses Traumbuch ist im wahrsten Sinn ein Traum.


„Das Traumbuch“
Herausgegeben von Marie Bernhard. Illustriert von Mehrdad Zaeri
Insel-Bücherei Nr. 1536 € 15,00


Träume finden sich schon seit ewigen Zeiten in der Literatur. Im Gilgamesch-Eops, in der Edda, im Alten Testament. Bei Homer, Platon, in Ibsens „Peer Gynt“, in Gedichten von Ingeborg Bachmann und Mascha Kaléko. Dass Arno Schmidt auch träumte, können wir nachlesen. Dazu noch Traumtexte von Cesare Pavese und Elsa Morante, Sylvia Plath, Franz Kafka und vielen mehr.
Unterschiedliche Arten von Träumen befinden sich in diesem neuen Insel-Bändchen:
Angsträume, Wunschträume, Tag- und Nachträume.
Aber was wäre diese Anthologie ohne die traumhaft schönen, traumhaften Illustrationen von Mehrdad Zaeri, der mit wenigen Strichen so viel ausdrücken kann. Und das in kleinem Format und an großen Häuserwänden.

Leseprobe