Donnerstag, 14.April

IMG_8758

Heute haben
Martin Kessel *1901
Landolf Scherzer * 1941
Felix Kamphausen * 1944
Valerie Martin * 1948
Péter Esterházy * 1950
Geburtstag
___________________________

u1_978-3-7373-5223-9

Bernd Kohlhepp:Bo zieht aus
Mit Illustrationen von Catharina Westphal
Sauerländer/S.Fischer Verlag € 14,99
Bilderbuch ab 4 Jahre

Brokkoli scheint etwas ganz Schlimmes zu sein. Schon im Kinderfilm: „Alles steht Kopf“, den wir hier vorgestellt haben, ist dieses Gemüse das Böse schlechthin. Ha! Wobei es doch so lecker ist.
Egal würde Bo sagen, denn er hat genug. Sein Schnürsenkel ist gerissen, seine Spielfigur verschwunden und dann noch dieses Grünzeug zum Essen. Am Tisch gibt es Streit zwischen den Eltern, da Bos Schwestern nur am Handy rumspielt und der Vater strickt dagegen ist.
Bo zieht die Konsequenz und zieht aus. Ein Abschiedsbrief und den Brokkoli für den Hund. Der kann zwar nicht lesen. Aber das ist Bo egal. Die Comics bekommt seine Schwester, die sie zwar nicht mag. Aber das ist Bo jetzt egal. Bo packt Zelt, Schlafsack und Taschenlampe. Keiner bemerkt ihn. Aber das ist Bo jetzt egal. Im Garten sucht er ein Plätzchen zum Zelten, hört im Hintergrund das Gezanke ums Handy. Er bekommt das Zelt zwar nicht richtig auf. Aber das ist ihm jetzt egal. Schmollend krabbelt er in sein neues Zuhause. Im Zelt ist es kalt und dunkel, aber das macht Bo nichts aus. Nachts gibt es erste Geräusche und Bo spürt eine kalte Hundschnauze in seinem Gesicht. Die beiden kuscheln zusammen. Das findet Bo gut.
Sie können sich ja vorstellen, dass sich das Zelt so langsam mit der gesamten Familie füllt, bis es Bo wieder zu bunt wird und er ins Haus zurückzieht und es sich dort so rchtig gut gehen lässt.
Es kann dann nur ein logisches Ende geben. Alle einem Bett, ein großes Durcheinander und Gegackere.
Das findet Bo gut.
Sehr lustigund. Jjede Wette, der Spruch: „Das ist Bo egal“ bleibt Ihnen im Gedächtnis.
Aber das ist doch auch egal.
________________________

Heute abend ist Start für die Literaturwoche Donau 1016 und am Freitag ist Deborah Feldman mit ihrem Roman „Unorthodox“ bei uns in der Buchhandlung zu Gast. Es könnte rappelvoll werden. Reservieren Sie sich jetzt schon einen Platz.

1790

Hier gibt es ein Interview mit der Autorin auf rbb.