Donnerstag

Heute hat Marianne Geburtstag
_____________________

CIMG8953
_____________________

Leigh Hunt (1784-1859)
Jenny Kissed Me

Jenny kiss’d me when we met,
Jumping from the chair she sat in;
Time, you thief, who love to get
Sweets into your list, put that in!
Say I’m weary, say I’m sad,
Say that health and wealth have miss’d me,
Say I’m growing old, but add,
Jenny kiss’d me.
___________________

CIMG8955
___________________

Unser heutiger Buchtipp ist ein Bilderbuch, ein Vorlesebuch, ein Verschenkbuch und ein Buch für Kleine und Große.

Betz

Vincent Cuvellier & Charles Dutertre:Das erste Mal in meinem Leben…
Annette Betz Verlag € 14,95

104 erste Male kommen in diesem Buch vor. Von der Geburt bis zur nächsten Geburt. Eine ganze Generation also und lauter erste Male. Mich erinnert das ein wenig an die „ich erinnere mich“ Passagen aus dem neuen Eugen Ruge Buch. Auch hier lauter Erinnerungen, allerdings an erste Male. Kleine Kinder müssen ja lauter erste Male haben und wahrscheinlicht sausen deshalb ihre Tage so schnell dahin. Wohingegen wir ja selten richtige erste Male haben und es zu vielen Wiederholungen kommt. Tag täglich. Ich hatte zum Beispiel vor ein paar Tagen zum ersten Mal norwegische Schokolade gegessen. Na, das ist ne Kleinigkeit zum ersten ersten Mal in diesem Buch:
„Als ich zum ersten Mal die Augen öffnete, machte ich sie sofort wieder zu. Ich weinte. Hände hoben mich hoch und setzten mich an zwei Milchbergen ab. Ich hörte auf zu weinen. Und ich öffnete zum zweiten Mal in meinem Leben die Augen. Ich sah das sanfteste Licht der Welt: Die Augen von Mama“. Na, das ist nun mal ein Buchanfang. Bei den nächsten ersten Malen sieht die Kleine ihren Papa, bekommt einen Namen, wird im Wasser gebadet und macht bei Papa auf dem Arm Pippi. Es sind die ersten Schritte, die ersten Stürze und das erste Laufen. Das erste Beten, das erste Radfahren, das erste Streiten und das erste Befreundetsein. „Als ich zum ersten Mal einen Kaffee trank, tat ich sieben Stück Zucker hinein.“ Beim ersten Fußballspiel spielt sie alle Positionen alleine und gewinnt auch noch. Und so geht es weiter, bis zur ersten Liebe, zur ersten Trennung zum ersten Mal den Richtigen finden. Den mit dem blauen Hemd aus dem Trompetenladen. „Als ich ihn zum ersten Mal sah, trug er ein himmelblaues Hemd und seine Augen leuchteten.“ – „Als ich zum ersten Mal sein himmelbalues Hemd auszog, leuchteten seine Augen immer noch.“ Kurz danach spürt die nun erwachsene Frau, dass sich in ihrem Bauch etwas bewegt, dem sie auf der Tromepete vorspielen kann. Die baldigen Großeltern freuen sich und werden zwanzig Jahre jünger. Es werden wieder Namen gesucht und gefunden und: „Als du zum ersten Mal geboren wurdest, wurde ich zum zweiten Mal geboren.“ Damit schließt sich der Kreis und wir sehen wieder eine Mama im Krankenhausbett mit einem Neugenorenen im Arm. Aber es hat sich manches verändert. Hatte die Kleine zu Beginn einen Leberfleck im Gesicht, so hat sie ihn als neue Mama immer noch einen, die jetzige Kleine jedoch zwei. Und wenn wir aus dem Fenster schauen, sind statt den paar wenigen Häusern nun eine ganze Reihe von Gebäuden zu sehen.
Alles wiederholt sich, wenn auch in veränderter Form.
Ein wunderschönes Buch mit sehr witzigen Illustrationen.
Na, überzeugt? Brauchen Sie ein Geschenk für eine neue Mama, für einen stolzen frischen Papa? Dann sind Sie hier gut aufgehoben. Oder einfach für sich selbst und immer wieder reinschauen und genießen.
Leider stellt der Verlag keine Leseprobe bei sich auf die website, damit Sie ein wenig im Buch blättern könnten.
____________________

CIMG8956
____________________

Auf unserem Fotoblog gibt es einen weiteren Sonnenuntergang, Hausaufgaben mit Abendstimmung, eine Verbindung von Joey’s Pizza zu unseren Pixis und eine neue Art der der Werbung auf Autos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert