Donnerstag, 21.Oktober


Heute haben
Alphonse de Lamartine * 1790
Leconte de Lisle *1818
Jeremias Gotthelf * 1854
Iwan Bunin * 1870
Doris Lessing * 1919
Geburtstag
________________________________

In den meisten Fällen tut ein freundlich zutrauliches Wort mehr Wirkung und dringt tiefer als ein strenges, hartes.
Jeremias Gotthelf
________________________________

Ausgezeichnet mit dem aspekte-Literaturpreis des ZDF 2021


Ariane Koch: „Die Aufdrängung
Suhrkamp Verlag € 14,00

Die Jury des „aspekte“-Literaturpreises begründet ihre Entscheidung wie folgt:
„Ariane Kochs Debütroman „Die Aufdrängung“ überzeugt als hochdiffiziles Sprachbild: Eine Frau ringt mit einem ungebetenen, unbekannten, unerklärten Gast und der Projektionsfläche ihrer selbst, die diese Auseinandersetzung ihr eröffnet. In Kochs leichter, präziser und doch traumsicherer Sprache entstehen so Szenen, die – wie im absurdem Theater – erst gar keinen und dann einen gewaltigen Sinn zu ergeben scheinen. Derrida hat, als er von Gastfreundschaft schrieb, festgehalten, die absolute Gastfreundschaft bedeute, sein Zuhause zu öffnen: nicht nur dem Fremden, sondern auch dem Unbekannten, Anderen „Statt zu geben“ ohne von ihm eine Gegenseitigkeit zu erwarten. Koch variiert diese postmoderne Utopie des Sich Öffnen dem Unbekannten gegenüber literarisch gekonnt in ihrem beeindruckenden Debüt.“

Auf jeden Fall ist der schmale Roman, der als Taschenbuch in der Edition Suhrkamp erschienen ist, ein sprachliches Ereignis, wie ich es nicht oft in die Hände bekomme.


___________________________________

Dienstag, 19.Oktober

Alma bastelt

Heute haben
Choderlos de Laclos * 1741
Miguel Angel Asturias * 1899 (Nobelpreis 1967)
Hilde Spiel * 1911
John Le Carré * 1931
Geburtstag
________________________________

„Der Wiener ist ein Träumer.
Hilde Spiel
________________________________

Ein Rätselspaß für die ganze Familie:


Norbert Pautner: „Landkarten
Rätselbuch für Kinder ab 10 Jahren
Topp Verlag € 10,00

Straßennamen erraten und auf der Karte finden, ein Tier auf der Karte entdecken, Fehler auf Karten finden, Malen nach Zahlen und dann die Motive auf der Karte finden, Kreuzworträtseln, Bildrätseln, Puzzle-Teile auf der Karte finden und mit einem Riesen-Rätsel-Karte zum Ausklappen.
Norbert Pautner hat mit diesem Buch/Heft seine Landkartenrätsel für Kinder erweitert, aber gleichzeitig ein Spaß für die ganze Familie geschaffen. Dabei beutzt er aktuelle Stadtpläne, die U-Bahn-Karte von München, alte, historische Landkarten, Städtesilhouetten und die verschiedensten Ansichten auf berühmte Stadtteile, wie z.B. Manhattan.

Schauen Sie sich die Leseprobe an.
_____________________________

Der Deutsche Buchpreis 2021 ist vergeben:


Die blaue Frau“ von Antje Rávik Strubel wurde mit dem Deutschen Buchpreis 2021 ausgezeichnet.

Damit hat die Jury sich doch noch ein Herz gefasst und ein Buch ausgewählt, das politisch haargenau in unsere Zeit passt. Antje Rávik Strubel benutzt dafür eine sehr präzise, genaue Sprache, die die Gefühlslage der jungen Frau herausstellt. Sie, die in ihrer Heimat missbraucht wurde und vom Osten in den hohen Norden nach Finnland reist, dort unter prekären Bedingungen arbeitet und lebt. Ihr Verhältnis zu einem aufgeschlossenen, intellektuellen Mann ist eines der zentralen Themen in diesem Buch. Frau Strubels Text umfasst Themen wie Ost-West, Gewalt gegen Menschen und speziell gegen Frauen, die Welt von Geflohenen Menschen, die kein Zuhause mehr haben. Gleichzeitig aber auch das Innenleben einer jungen Frau, die mit ihrem Trauma zu kämpfen hat und versucht in diesem Europa wieder Fuß zu fassen und dabei auch feststellt, dass die Denk- und Handlungsweisen von Männern und Frauen sehr unterschiedlich sind. Und immer wieder taucht die blaue Frau auf, als Gegenstück zur realen Welt, in der viele Menschen versuchen ihr Glück zu finden und schwer damit zu kämpfen haben.

Eine gute Wahl der Jury, die damit auf die Autorin aufmerksam macht, die schon viele Romane geschrieben hat, als Übersetzerin arbeitet und sich auch politisch immer wieder zu Wort meldet.

Antje Rávik Strubel: „Die blaue Frau
S.Fischer Verlag € 24,00

Freitag, 15.Oktober

Heute haben

Michail Lermontow * 1814
Wolfgang Weyrauch * 1907
Italo Calvino * 1923
Boualem Sansal * 1949
Geburtstag
_______________________________

„Wo der Anfang der Existenz ist, ist auch der Anfang der Literatur. Wenn der Wind durchs Haus geht, muß man sich danach erkundigen, warum es so ist. Die Schönheit ist ein gutes Ding. Aber Schönheit ohne Wahrheit ist böse. Wahrheit ohne Schönheit ist besser. Sie bereitet die legitime Schönheit vor, die Schönheit hinter der Selbstdreingabe, hinter dem Schmerz.“
Wolfgang Weyrauch
________________________________

Der dritte Teil von Gérard Scappinis biographischen Romanen ist erschienen.


Gérard Scappini: „Ankunft in der Fremde
Von Toulon nach Freiburg
Pendragon Verlag € 17,00

Nach „Ungeteerte Straßen“ und „Am anderen Ende der Stadt“ folgt nun der dritte Band der biographischen Romane von Pascal Napolitano. Nach Kindheit und Jugend kommt es zum großen Umbruch in seinem Leben. Er wird zum Militär eingezogen, kann so der Enge des elterlichen Zuhause entfliehen und landet in Freiburg. Ohne Deutschkenntnisse, ohne je im Nachbarland gewesen zu sein, befindet er sich plötzlich in einer Kaserne, abgeschirmt von der Bevölkerung. Die „Abenteuer“ des jungen Mannes, seine „Karriere“ beim Militär, seine Versuche, sich den Freiburger Jugendlichen anzunähern, beschreibt Gérard Scappini wieder in einer Prosa, die an ein langes Gedicht erinnert. (Nicht umsonst liegt auf dem Beifahrersitz des Autos, das er als Chauffeur der Frau des Generals fährt, ein Buch von Prévert.
Der Ton, der diesen Roman durchzieht, bringt uns dazu zu schmunzeln, uns über Pascals Tollpatschigkeit zu lachen und gleichzeitig merken wir, wie schwierig die Situation für ihn in diesem fremden Land gewesen ist.
Ich freue mich schon auf den nächsten Band dieser autobiographischen Romane.
_________________________________________

Montag, 18.Oktober um 19 Uhr in der vh Ulm im Club Orange
Thomas Schuler: „Auf Napoleons Spuren“

Eine Reise durch Europa

Auf Napoleons Spuren - Cover