Mittwoch, 24.April

IMG_2902

Joseph von Eichendorff

Es steht ein Berg in Feuer,
In feurigem Morgenbrand,
Und auf des Berges Spitze
Ein Tannbaum überm Land.

Und auf dem höchsten Wipfel
Steh ich und schau vom Baum,
O Welt, du schöne Welt, du,
Man sieht dich vor Blüten kaum!
_______________________

Armstrong

Sonderausgabe „50 Jahre Mondlandung“
Zum 50-Jahr-Jubiläum der Mondlandung der Menschen hat Torben Kuhlmann sein Erfolgsbuch überarbeitet: Diese Sonderausgabe hat eine neues Cover und ein Hintergrundkapitel mit neuen Bildern zur Geschichte der Mondlandung. Außerdem enthält diese Ausgabe ein exklusives „Mission Patch“ zum Aufbügeln für zukünftige Astronauten.

Badge_Final_Vorschau-290x290

U1_978-3-314-10484-8_3D_Holosticker_sRGB.png

Torben Kuhlmann: „Armstrong“
Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond
NordSüd Verlag € 23,00

Amerika in den 1950er Jahren … Eine kleine, wissbegierige Maus beobachtet jede Nacht den Mond durch ein Fernrohr, während ihre Artgenossen einem höchst unwissenschaftlichen Käsekult verfallen sind. Kann der Mond wirklich aus Käse sein? Angespornt durch die Pionierleistungen der Mäuseluftfahrt, beschließt die kleine Maus, der Frage auf den Grund zu gehen. Sie fasst einen großen Entschluss: Sie wird als erste Maus zum Mond fliegen!

In seinem zweiten großen Abenteuer einer kleinen Maus zeigt Torben Kuhlmann seine ganze Meisterschaft sowohl als Illustrator stimmungsvoller und eindrücklicher Bilder als auch als raffinierter Erzähler von spannenden Geschichten. Hier überzeugen alle liebevoll erfundenen Details.
____________________________

Förderpreis Junge Ulmer Kunst

FJUK Teaser 770px

Bewirb dich bis spätestens 30.04.2019

Die Stadt Ulm schreibt im zweijährigen Turnus einen Förderpreis für junge Ulmer Künstlerinnen und Künstler aus. Der Preis ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 12.000 € dotiert, die jeweilige Einzelzuwendung beträgt 2.000 €. Schwerpunktmäßig sollen Nachwuchskünstlerinnen und -künstler gefördert werden, die sich an der Schnittstelle ihres Werdegangs, d. h. in einer künstlerischen Ausbildung befinden oder die am Übergang in eine künstlerische Berufstätigkeit stehen.

Der Preis wird in folgenden Sparten ausgeschrieben:
Literatur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Klassische Musik, Populäre Musik und Film.

Über die Vergabe der Förderpreise entscheidet jeweils eine spartenbezogene Jury, der überregional anerkannte Fachleute der jeweiligen Sparte angehören.
Die Preisverleihung erfolgt am Freitag, 08.11.2019 um 19 Uhr in einer öffentlichen Veranstaltung. Den Festakt gestalten die Preisträgerinnen und Preisträger als künstlerische Soirée mit. Anschließend werden bei einer After-Show-Party alle Gäste und Teilnehmende geladen, den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen und ins Gespräch zu kommen.
Wer kann sich bewerben?

Eingeladen zur Bewerbung sind alle Künstlerinnen und Künstler, die im Jahr 2019 nicht älter als 30 Jahre sind (Jahrgang 1989), deren Geburts- oder Wohnort Ulm ist oder deren künstlerisches Betätigungsfeld überwiegend in Ulm liegt. Interdisziplinär arbeitende Künstler*innen können sich ebenfalls bewerben und werden gebeten, sich einer Sparte zuzuordnen.

Alle wichtigen Infos für eine Bewerbung findest Du unter Bewerbung.

Donnerstag, 18.April

sdr_HDRB

Foto: Vanesse Güntzel

Heute haben
Thomas Middleton * 1580
Udo Werner Steinberg * 1913
Geburtstag
____________________________

Silvia Trummers Ostergeschichten

Die heutigen Kinder haben keine Ahnung mehr, was Ostern bedeutet, meint der Lehrer, aus der Teamsitzung kommend. Bekümmernis schwingt in seiner Stimme. Er ist startbereit für die Autoreise mit der Familie, Gründonnerstag nach Schulschluss, nein nicht in den Süden wie alle, aber vorsorglicherweise hat er doch die neuralgischen Staupunkte aus dem Internet geholt. Neben den Kindersitzen stecken Beschäftigungs-spiele in Falttaschen.
__________________

Susanne Link empfiehlt:

U_5676_1A_UEBER_DIE_BERGE_UND_UEBER_DAS_MEER.IND13

Dirk Reinhardt: „Über die Berge und über das Meer“
Gerstenberg Verlag € 14,95
Jugendbuch ab 14 Jahren

Soraya und Tarek leben in Afghanistan, fast schon an der Grenze zu Pakistan
und müssen aus ihren Heimatland fliehen. Soraya ist als siebte Tochter ihrer Familie
geboren worden und der Mullah hat sie in Sami „umgetauft“, d.h. sie wächst mit
den Jungen des Ortes auf und geht auch zur Schule. Nun ist sie fast 14 Jahre
und die Taliban setzen die Familie unter Druck. Soraya flieht nach Deutschland.
Tarek ist ein Hirtenjunge und muß als dritter Sohn auch seine Familie verlassen, deren Weideplätze aufgrund der globalisierten Welt unter Dürre leiden. Die Herden schrunpfen und die Schafe können nicht mehr alle einer Familie ernähren. Tarek flieht auch nach Deutschland.
Beide wählen unterschiedliche Wege, sowohl in Afghanistan selbst als auch in Iran.
Im Hochgebirge der Türkei treffen sie sich zufällig wieder und dann sind ihre Wege
wieder getrennt. Am Ende nimmt Soraya die uns „bekannte“ Balkan-Route und Tarek
zieht es durch ganz Italien.
Dirk Reinhardt beschreibt diese abenteuerliche Reise intensiv und lebendig. Ähnlich wie in seinem Erfolg: „Train Kids“.
Absolut mitreißend.

Freitag, 12.April

IMG_2724

Heute haben
Alexander Ostrowski * 1823
Gustav Lübbe * 1918
Tom Clancy * 1947
Antje Ravic Strobel * 1974
Geburtstag
______________________

Ostergeschichten von Silvia Trummer

Gelb ist die Farbe der Saison, sagt die Verkäuferin in der Modeabteilung, die Leute hätten in diesem kalten Frühling ein Bedürfnis danach, obwohl es nicht allen stehe.
______________________

Susanne Link empfiehlt:

4327

Andreas Schlüter: „City Crime – Der Lord von London“
Tulipan Verlag € 12,00
Jugendbuch ab 10 Jahren

Nachdem die Geschwister Finn und Joanna schon in Florenz, Prag, Berlin, Paris
und Stockholm „ermittelt“ haben, sind sie nun mit ihrer Mutter in London
gelandet – auf dem Kinderfest der Queen, im Garten des Buckingham Palastes.
Und genau dort spricht sie ein entfernter Verwandter der Königsfamilie an
und bittet um Mithilfe bei der Aufklärung des legendären Postraubes.

Ziemlich spannend und mit großartiger Landeskunde erzählt Andreas Schlüter
für Jungs und Mädchen ab 10 Jahren.
_______________________

In den nächsten Wochen gibt des Anke Raums Hühner.
Jeden Sonntag unter dieser Adresse.
Viel Vergnügen.

00_LazyChicks_AnkeRaum_Demnaechst

_______________________

Am kommenden Mittwoch ist das Theater Ulm wieder Gast bei uns.

Wort-ReichDie Lesereihe: Sagenhaftes und Gespenstisches
Mittwoch, 17. April 2019, 19 Uhr, Kulturbuchhandlung Jastram, Eintritt: € 8,00

Als sich die Menschen noch untereinander durch Erzählen unterhielten, waren Legenden und Sagen beliebter abendlicher Gruselstoff. So verbreiteten sich diese Geschichten über Ländergrenzen hinweg, unter anderem auch die von jenem mit einem Fluch belegten Seefahrer, der nur durch die Liebe einer Frau erlöst werden kann. Richard Wagner vertonte die Sage vom Fliegenden Holländer in seiner gleichnamigen Oper – die Neuinszenierung am Theater, aber auch der aktuelle Ballettabend „Das kalte Herz“ sind Anlass für „Wort-Reich“, eine literarische Reise in die Fabelwelt der übernatürlichen Wesen und seltsamen Erscheinungen zu unternehmen. Gewidmet haben sich dieser faszinierenden Sphäre ja nicht nur dubiose Groschenheft-Schreiber, sondern stets auch Dichter von Rang. Aus der Fülle an unheimlichen Geschichten der Literaturgeschichte stellen Ihnen die Schauspieler Stephan Clemens und Nicola Schubert gemeinsam mit Chefdramaturg Dr.Christian Katzschmann Werke aus alter oder jüngerer Vergangenheit vor: ein Lektüre-Abend mit Gänsehaut-Charakter, aber auch Heiterkeit, musikalisch begleitet vom Oboisten Felix Goldbeck.
Karten gibt es direkt in der Buchhandlung.