Dienstag, 24.September

IMG_5942

Sonnenaufgang zum Herbstbeginn am Erminger Stonehenge

Heute haben
F.Scott Fitzgerald * 1896
Walter Kappacher * 1938
Geburtstag
und auch der Filmemacher Pedro Almodóvar.
_________________________

Francis Scott Fitzgerald
We leave to-night

We leave to-night . . .
Silent, we filled the still, deserted street,
A column of dim gray,
And ghosts rose startled at the muffled beat
Along the moonless way;
The shadowy shipyards echoed to the feet
That turned from night and day.

And so we linger on the windless decks,
See on the spectre shore
Shades of a thousand days, poor gray-ribbed wrecks . . .
Oh, shall we then deplore
Those futile years!

See how the sea is white!
The clouds have broken and the heavens burn
To hollow highways, paved with gravelled light
The churning of the waves about the stern
Rises to one voluminous nocturne,
. . . We leave to-night.
_________________________

Vanessa Güntzel empfiehlt:

cov_978-3-03880-030-9_001_U1_Final.indd

Becky Albertalli & Adam Silvera: „Was ist mit uns“
Deutsch von Hanna Fliedner und Christel Kröning
Arctis Verlag € 19,00
Jugendbuch ab 16

Der Schreibstil von Becky Albertalli hat mich schon mehr als einmal in seinen Bann gezogen. Umso gespannter war ich nun auf dieses Werk, denn auch Adam Silvera ist hochgelobt. Man liest aus zwei Persektiven. Und zwar die von Arthur und Ben. Zwei einzigartige und liebenswerte Personen, die einen direkt mit ins Geschehen ziehen.
Der junge verträumte Arthur kommt aus Georgia und absolviert in New York ein Praktikum,als er in der Poststelle in Bens Augen schaut, ist es um ihn geschehen.Der ruhige Ben bringt gerade die Habseligkeiten seines Ex-Freundes zur Post,als er von zwei leuchtenden Augen abgelenkt wird.
Der Moment verstreicht und geht vorbei. Beide können den anderen nicht vergessen.Und so beginnt eine Suche nach diesem einem Menschen quer durch New York. Eine zauberhafte Geschichte mit so vielen Emotionen!
Denn auch wenn man es sich wünscht, verläuft das Leben nicht immer wie im Musical.

Fazit: Ich war hin und weg!
_______________________

Dienstag, 27.August

IMG_5410

Heute haben
Kerstin Ekman * 1933
Undine Gruenter * 1952
Jeannette Winterson * 1959
Catalin Dorian Florescu * 1967
Geburtstag
________________________

Heute im Duden Gedichtekalender:

Conrad Ferdinand Meyer
Erntegewitter

Ein jäher Blitz. Der Erntewagen schwankt.
Aus seinen Garben fahren Dirnen auf
Und springen schreiend in die Nacht hinab.
Ein Blitz. Auf einer goldnen Garbe thront
Noch unvertrieben eine frevle Maid,
Der das gelöste Haar den Nacken peitscht.
Sie hebt das volle Glas mit nacktem Arm,
Als brächte sie’s der Glut, die sie umflammt,
Und leerts auf einen Zug. Ins Dunkel wirft
Sie’s weit und gleitet ihrem Becher nach.
Ein Blitz. Zwei schwarze Rosse bäumen sich.
Die Peitsche knallt. Sie ziehen an. Vorbei.
________________________

Susanne Link empfiehlt:

u1_978-3-499-00071-3

Holly-Jane Rahlens: „Mauerblümchen“
Rowohlt TB € 10,00
Jugendbuch ab 14 Jahren

Endlich als Taschenbuch und passend zum Jubiläum: 30 Jahre Mauerfall.

Molly, Deutschamerikanerin, fährt zum Geburtshaus ihrer Mutter in Ostberlin, 14 Tage nach dem Fall der Mauer und begegnet Mick in der S-Bahn.Liebe auf den ersten Blick für die beiden, aber vor allem Freundschaft und ein Austausch wie verschieden Leben in Deutschland sein kann. Wunderbar zu lesen.

Leseprobe

 

Freitag, 9.August

IMG_4807

Heute haben
Alfred Döblin * 1878
Milena Jesenská * 1896
Jorge Amado * 1912
Geburtstag
_____________________

Ferdinand von Saar
Nun ist das Korn geschnitten

Nun ist das Korn geschnitten,
Die Felder leuchten fahl;
Ringsum ein tiefes Schweigen
Im heißen Sonnenstrahl.

Verblüht ist und verklungen,
Was duftete und sang,
Nur sanft tönt von den Triften
Der Herde Glockenklang.

Das ist, o Menschenseele,
Des Sommers heil’ger Ernst,
Daß du, noch eh er scheidet,
Dich still besinnen lernst.
__________________

Emilia Wiltschek (13) empfiehlt:

0206

Serena Valentino: „Die Schönste im ganzen Land“
Übersetzt von Ellen Flath
Carlsen Verlag € 12,00
Jugendbuch ab 12 Jahren

Jeder kennt die Geschichte von Schneewittchen und ihrer bösen Stiefmutter. Aber wie ist die Stiefmutter überhaupt böse geworden? Was ist mit ihrer Vorgeschichte? War sie einmal anders? Lieb? Diese Buch erzählt die Geschichte von einer jungen Frau. Die Tochter des Spiegelmachers. Was von außen nach einer schönen Vater-Tochter-Familie aussieht, ist von innen die reinste Qual. Der Vater schmeißt seiner Tochter immer wieder Beleidigungen an den Kopf. Wie hässlich sie nur sei. Seiner nicht würdig. Nie hätte sie auf die Welt kommen sollen! Doch eines Tages kommt der König in die Werkstatt des Spiegelmachers und trifft seine Tochter. Er verliebt sich sofort in sie und beschließt sie nach einer Heirat zu fragen. Erst hält die Tochter des Spiegelmacherin es für einen schlechten Scherz. Sie war doch nach den Aussagen ihres Vaters doch hässlich. Warum sollte der König Interese an ihr zeigen? Auch ihr Vater ist der Meinung und bezichtigt sie als Hexe, die den König verzaubert hatte um seine Gunst zu gewinnen. Doch trotz all den Verleumdungen ihres Vaters heiratet seine Tochter den König und wird dadurch Königin des Landes und die Stiefmutter von Schneewittchen. Sie liebt das Kind wie ihr eigenes und verspricht, dass es die schönste Kindheit überhaupt haben sollte. Nicht so wie sie. Nein, sie würde für Schneewittchen sorgen. Doch als ihr Vater stirbt und sein Geist in einen Spiegel gebannt wird, fängt das ganze Übel an. Langsam aber sicher treibt der Spiegel die Königin in den Wahnsinn und lässt sie alle Menschen, die sie liebt, als Konkurrenz darstellen.
Eine sehr schöne Geschichte über Trauer, Schicksal, Glück und Hexerei.
Die Geschichte hinter Schneewittchen!