Freitag, 3.Mai


Woche der Meinungsfreiheit von Freitag, 3.5. bis zum Freitag, 10.5.

Heute haben
August von Kotzebue * 1761
B.Traven * 1890
Jehuda Amichai * 1924
Sibylle Mulot * 1950
Tatjana Tolstaja * 1951
Klaus Modick * 1951
Geburtstag
und es ist der Todestag von William Shakespeare.
___________________________________

Best of Winfried Hermann Bauer

Nymphaea

Alles was in die Tiefe sinkt
Stinkt, fault, gärt
Nährt dich
Ist Kraft für deine Blüte
Dein Blatt
Blassrosa, blutrot oder weiß
Wie der Schnee auf den Bergen
Deine Reinheit
Verwandelt den Schmutz der Welt
In pures Licht
Als wäre Leid und Schmerz
Nicht mehr als eine
Dunkle Erinnerung

Spätes Licht

Ein Tropfen schimmert
Auf dem abendroten Blatt
Scheint noch einmal auf

Vergänglich

Tränenüberströmt
Ein Bächlein plätschert leise
Lindert jeden Schmerz
_________________________________

Hört sich schlimmer an:


Katrin und Frank Hecker: „Kann ich das essen – oder bringt mich das um?
150 essbare & giftige Wildpflanzen erkennen
Kosmos Verlag € 18,00


Draußen vor der Tür, im Garten, auf den Wiesen ist es grün, es blüht und wächst.
Es beginnt die Zeit, in der wir Wildpflanzen ernten können. Wenn wir nur immer wüssten, ob und wie und was und wann davon gegessen werden kann. Sind diese Blätter und Stängel genießbar, oder bringen sie mich um?
Dieser Führer für EinsteigerInnen zeigt die häufigsten Wildpflanzen und stellt verwechselbare Arten daneben. Mit den kreativen Tipps und Rezepten wird dieser trendige Naturführer zum reinen Genuss.
Schnittlauch regt den Stoffwechsel an und wirkt gegen schädliche Darmbakterien. Die Wilde Möhre kann man essen und schmeckt nach Möhre, allerdings nicht verwechseln mit der giftigen Hundpetersilie. Die Königskerze hilft bei Bronchitis und die Blätter der Birke enthalten viel
Vitamin C.
Sie merken schon, wir könnten uns an der Natur viel mehr bedienen, als wir denken.
____________________________

https://www.tagesschau.de/wissen/forschung/ueberlastungstag-2024-100.html

Überlastungstag
Alles aufgebraucht für 2024

Ein Artikel von Jan Koch, WDR auf tagesschau.de

Früher als im vergangenen Jahr hat Deutschland am 2.5. seine natürlichen Ressourcen für ein Jahr aufgebraucht. Was das bedeutet und wie es um Ressourcen- und Klimaschutz in Deutschland steht.

Was heißt Überlastungstag?

Das heißt, dass Deutschland heute seine jährlichen Ressourcen aufgebraucht hat und von heute an mehr nutzt als maximal innerhalb eines Jahres nachwachsen kann. Deutschland und seine Bürger haben also mehr Wälder und Bäume abgeholzt, mehr Rohstoffe genutzt, mehr CO2 ausgestoßen als Deutschland rechnerisch zustehen würde. Ab jetzt leben wir quasi auf Pump.

Mit dem Verbrauch, den wir als deutsche Gesellschaft haben, bräuchten wir im Jahr drei Welten. Nach Berechnungen von Umwelt- und Klimawissenschaftlern ist das für Deutschland in diesem Jahr sogar früher der Fall als noch im vorigen Jahr. 2023 war der Überlastungstag für Deutschland am 4. Mai. Der symbolische Tag wird jedes Jahr vom Global Footprint Network errechnet und veröffentlicht. Für die ganze Welt gesehen liegt der Tag erst Ende Juli beziehungsweise Anfang August. …

Den kompletten Artikel finden Sie auf dem obigen Link.
____________________________


Stand heute: 353 Kilometer.