Freitag, 16.Februar


Heute haben
Joseph Victor von Scheffel * 1826
Nikolai Leskow * 1831
Alfred Kolleritsch * 1931
Aharon Appelfeld * 1932
Richard Ford * 1944
Ian Banks * 1954
Geburtstag
________________________________

Joseph Victor von Scheffel

Auch ein ernstes gottesfürchtig
Leben nicht vor Alter schützet,
Mit Entrüstung seh‘ ich, wie schon
Graues Haar im Pelz mir sitzet.

Ja die Zeit tilgt unbarmherzig,
Was der einz’le keck geschaffen –
Gegen diesen scharfgezahnten
Feind gebricht es uns an Waffen.

Und wir fallen ihm zum Opfer,
Unbewundert und vergessen;
– O ich möchte wütend an der
Turmuhr beide Zeiger fressen!
____________________________________

Unser Buchtipp:

Michela Murgia: „Drei Schalen
Aus dem Italienischen von Esther Hansen
Wagenbach Verlag € 20,00

Michela Murgia, die im August 2023 an ihrem Krebs verstorben ist, war erst 51 Jahre alt. „Accobadora“ ist eines der Taschenbücher, die wir immer vorrätig haben sollten. Eine archaische Geschichte, die einen nach lange beschäftigt. Bei den „Murmelbrüder“ sind wir immer noch Sardinien und amüsieren uns köstlich über den Streit zweier Kirchengemeinden in einem Dorf.
Dass sie politisch so aktiv war und in Italien ein Sprachrohr gegen die immer stärker werdenden Rechten war, blieb mir verborgen.
In „Drei Schalen“ verarbeitet sie ihre Krebserkrankung, die sie einige Monate vor ihrem Tod öffentlich gemacht hat. Wie gehen Menschen mit sich und ihrer Umgebung um, wenn es zu einem radikalen Umbruch kommt? Die einzelnen Erzählungen sind locker mit einander verwoben und stellen die einzelnen Personen vor große Entscheidungen.
Eine Frau sucht einen Namen für ihren Tumor. Eine andere holt sich die Pappfigur eines Popsängers ins Haus, als der geliebte Sohn auszieht. Eine Kinderhasserin bietet sich ihren Freunden als Leihmutter an. Aus Angst, seiner Exfreundin zu begegnen, traut sich ein Mann kaum noch vor die Tür, und eine Verlassene kann die Trennung buchstäblich nicht verdauen.
Michela Murgia hat sich hier ihre Sorgen von der Seele geschrieben. Ein Buch, das Mut machen kann in (Sinn)Krisen, Abschieden und Neuanfängen und kein Blatt vor den Mut nimmt.

Michela Murgia wurde 1972 in Cabras (Sardinien) geboren. Mit Romanen wie „Accabadora„, der in 25 Sprachen übersetzt und auf Deutsch bereits über 150.000 Mal verkauft wurde, avancierte sie zu einer der bekanntesten Autorinnen Italiens. In Radio und Fernsehen, Essays und Satiren wie „Faschist werden“ bezog Murgia öffentlichkeitswirksam Position gegen die italienische Rechte und wurde dafür heftig attackiert. Im Frühjahr 2023 machte sie ihre schwere Krankheit öffentlich, im August 2023 starb Michela Murgia im Alter von 51 Jahren. Viele ihrer Bücher sind bei Wagenbach erschienen.
________________________________

Der bekannte Sportreporter und Fussballspielmoderator Marcel Reif (seine Stimme kennen alle, auch wenn Sie nur ab und an ein Spiel der Deutschen Fussballnationalmannschaft der Männer im Fernseher angeschaut haben) hält in der Gedenkstunde des Bundestags für die Opfer des Nationalsozialismus eine bewegende Rede.
Nehmen Sie sich die 12 MInuten Zeit.