Donnerstag, 15.Februar

Heute haben
Johann Jakob Wilhelm Heinse * 1746
Elke Heidenreich * 1943
Miranda July * 1974
Geburtstag
_______________________________

Winfried Hermann Bauer
Winter am See

Stumm
Liegt der See
Felsen frieren am Ufer
Eisschollen starren
Gen Himmel
Während die Sonne
Über den Horizont späht
Hineinhorcht
Und auf das Seufzen wartet
Im Eis
Auf mildes Wehen
Auf Bersten und Krachen
Auf tauende Kanten
Und der Welt
Erwachen
__________________________________

Diane Broeckhoven: „Ein Tag mit Herrn Jules
Aus dem Niederländischen von Isabel Hessel
Unionsverlag € 12,00

„Ein ganz liebenswertes, kleines, schönes Buch darüber, wie Rituale uns helfen, große Verluste zu überwinden.“
Schreibt das heutige Geburtstagskind Elke Heidenreich.

Seit vielen Jahren wird Alice durch den Kaffeduft aus der Küche geweckt. Ihr Mann vollzieht dieses Ritual mit großer Liebe und Fürsorge.
So auch heute an diesem Wintertag. Der Duft zieht ins Schlafzimmer. Alice erinnert sich, dass der autistische Nachbarsjunge David gegen später zu einer Partie Schach mit Jules kommen wird.
Als sie die Küche betritt, ist der Kaffee aufgebrüht, der Tisch gedeckt, ihr Ehemann Jules sitzt jedoch tot auf dem Sofa. Nach dem Schock beschließt Alice noch einen Tag mit ihrem Ehemann zu vebringen. Einen letzten Tag, sie beiden zusammen. Auch David wundert sich nicht und sagt dann auch, dass das ja nur noch die Hülle von Herrn Jules sei.
Alice erinnert sich in dieser, nicht mal 100 Seiten starken Geschichte, an ihr gemeinsamen Leben mit Jules. Und: Alice hat noch das eine oder andere mit Jules zu klären, worüber sie nie gesprochen haben.

Vor einigen Tagen haben wir hier „Salzwasser“ von Charles Simmons vorgestellt. In diesem schmalen Roman geht es auch um den Tod und Erinnerungen. „Ein Tag mit Herrn Jules“ ist ein weiteres Buch aus dem C.H.Beck Verlag, das jetzt mal wieder als Taschenbuch veröffentlicht wurde.