Samstag, 30.Juli

Geburtstage gibt es heute keine, da ich sie fälschlicherweise gestern veröffentlicht hatte.

Aber dafür einen guten Sommerlektüretipp:

Jean-Claude Izzo: „Die Marseille-Trilogie“
Total Cheops, Chourmo, Solea
Unionsverlag € 19,00

Fabio Montale , war bei der Polizei, dann im Gangstermilieu und ermittlet nun als Privatdetektiv. Er liebt gutes Essen, kühlen Wein und viel Musik. (Die Musikliste ist im Buch angehängt und vielleicht sollte der Verlag einen QR Code mit der Playlist dazufügen).
Neben Montale ist natürlich Marseille die heimliche Hauptperson. Eine Hafenstadt mit verschiedensten BewohnerInnen: Italiener, Spanier, Algerier und auch noch Franzosen. Und ob man nun ehrlich bleibt oder als Verbrecher endet ist biologischer Zufall. Für Montale auch egal. Wichtig sind ihm seine Freunde.
Drei Bände in einem. Wie gut ist das denn. Eine Krimilektüre, die deutlich mehr als das ist und Lust auf den Sommer, das Meer und die Stadt Marseille macht.
Jean-Claude Izzo, geboren 1945 in Marseille, war lange Journalist. Nach Veröffentlichung von mehreren Gedichtbänden pubilzierte er mit fünfzig seinen ersten Roman Total Cheops. Dieser wurde sofort zum Bestseller, seine Marseille-Trilogie zählt inzwischen zu den großen Werken der internationalen Kriminalliteratur. Der zweite Teil, Chourmo, wurde 2001 mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet. Jean-Claude Izzo starb 2000 in Marseille.

Blick ins Buch