Dienstag, 12.Juli


Heute haben
Henry David Thoreau * 1817
Stefann George * 1868
Raoul Hausmann * 1886
Bruno Schulz * 1892
Günther Anders * 1902
Pablo Neruda * 1904
Adam Johnson * 1967
Olivier Adam * 1974
Geburtag
_____________________________________

„Überfluss ist die Mutter der Phantasielosigkeit.“
Günther Anders
_____________________________________

Jetzt als Taschenbuch:


Rebekka Endler: „Das Patriarchat der Dinge
Warum die Welt Frauen nicht passt
DuMont Taschenbuch € 12,00

Unsere Umwelt wurde von Männern für Männer gestaltet und Rebekka Endler zeigt uns aus verschiedenen Bereichen, wie sich das auf Frauen auswirkt.
Unsere westliche Medizin ist beispielsweise – mit Ausnahme der Gynäkologie – auf den Mann geeicht: von Diagnoseverfahren und medizinischen Geräten bis hin zur Dosierung von Medikamenten. Aber auch die Dummys für Crashtests haben den männlichen Körper zum Vorbild – und damit das ganze Auto samt Airbags und Sicherheitsgurten. Der öffentliche Raum ist ebenso für Männer gemacht: Architektur, Infrastruktur und Transport, sogar die Anzahl öffentlicher Toiletten oder die Einstellung der Temperatur in Gebäuden.
Wer überlebt einen Herzinfarkt? Wer friert am Arbeitsplatz und für wen ist dieser gestaltet?
Rebekka Endler lässt z.B. einen Stabmixer mit vielen Schaltern und Drucktasten herstellen, im Gegenzug eine Bohrmaschine in einem runden Design, zarten Farbenn und nur mit einem Ein- und Aus-Schalter. Das Ergenis war klar. Der Stabmixer kam bei Männern sehr gut an, die Bohrmaschine hatte keine Power, obwohl das Innenleben beider Produkte identisch und nur das Gehäuse anders designt war.