Freitag, 8.Juli

Heute haben
Jean de la Fontaine * 1621
Walter Hasenclever * 1890
Josef Hora * 1891
Richard Aldington * 1892
Shirley Ann Grau * 1929
_____________________________________________

„Bei Regierungs- und Versicherungsgebäuden ist bereits das Hauptportal eine Hintertür.“
Walter Hasenclever
_____________________________________________


Sehrij Zhadan: „Laufen ohne anzuhalten
Aus dem Ukrainischen von Sabine Stöhr
Haymon Verlag, broschierte, fadengeheftete Ausgaben € 16,90

Der diesjährige Preisträger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels zeigt in dieser schmalen Erzählung aus dem Jahre 2016 eines seiner Hauptthemen in einer konzentrierter Form und ließ mich lange rätseln, auf was die Geschichte hinausläuft.
Ja, laufen, das war der eigentliche Grund, warum ich zu diesem Titel griff. Und der junge Mann in der Erzählung beginnt auch nach Zeit wieder mit Laufen. Früher war er schnell und lief locker längere Strecken. Jetzt, Jahre und vielen Zigaretten später, brennt ihm die Lunge.
Er besucht seinen Vater, seinen Patenonkel, seine strenge Lehrerin, zu denen er früher aufgeschaut, sich vor ihnen gefürchtet hat. Jetzt sind es alte Menschen. Vergesslich, verwahrlost, stumm und zurückgezogen in ihren sehr einfachen Wohnungen. Er läuft einer jungen Frau über den Weg, der er die Einkäufe heimträgt und die sich als seine Ex-Frau herausstellt. Sie beginnt zu weinen und verflucht ihn und die anderen jungen Männer und wirft ihn aus der Wohnung. Ihm selbst bleibt nicht mehr viel Zeit, um zu seinem Treffpunkt zu kommen. Dort erschließt sich dann, warum er noch einmal heimgekommen ist, aber keine Heimat mehr gefunden hat.
Obwohl diese Geschichte einige Jahre alt ist, trägt sie den aktuellen Brennstoff in sich.
____________________________________________

Hardy on Tour
Tag 42

Überall gibt es sehr gepflegete öffentliche Toiletten

85 km Hertford nach Huntington

Heute gibt es gar nicht groß etwas zu berichten und auch kaum Fotos. Seit dem frühen Nachmittag bin ich jetzt 40 km von London Mitte und 50 km vom Stadion in Brentford entfernt auf einem Campingplatz. Hier jetzt nochmal Wäsche waschen und das ein und andere vorbereiten für das „Abenteuer“ 5 Tage London.
Ich freue mich sehr auf das Fußballspiel morgen Abend und bin gespannt wie ich in London mit dem Fahrrad so klar komme.
Über die Fahrradplattform „warmshowers“ hab ich ab Montag für 3 Nächte eine Bleibe gefunden. Um die Nächte davor muß ich mich morgen dann noch kümmern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s