Sonntag, 5.Juni

Der Jastramblog macht ein verlängertes Wochenende, aber Hartmut radelt weiter.

Tag 9
112 km bis Tichfield, 10 miles before Southampton.
Die regenreiche Nacht ließ mich lange schlafen, da erst um 8.00 Uhr besseres Wetter vorhergesagt war und das war auch genauso. Gemächlich ging es flach der Küste entlang. Dicht besiedelt ist es hier. Große Städte mit viel Verkehr. Die Radwege sind oft holprig und Strecke lässt sich kaum machen. Der Linksverkehr und die vielen Kreisverkehre sind kein Problem. Nur beim Queren der Straße ist doppelt Vorsicht geboten. Da vergißt man gern mal den ersten Blick auf die ungewohnte Seite und das könnte verhängnisvoll sein.
Auf einen Tipp aus der Heimat hin wollte ich mir auch ein Queen-Jubiläumsfähnchen für’s Fahrrad besorgen, aber in den Läden hieß es immer „sold out“.

Typische Kirche und typischer Kreisverkehr

Pretzel gibt’s hier auch

Eigentlich ein schöner Weg, den das Navi mir da ausgekundschaftet hat,
doch er führte ins Nichts.

Nur für die Statistik: Platten Nr.4

Übernachtet wird heute am Rande eines Sportparks auf einer wichen Wiese. Hab wieder keinen Campingplatz mehr erwischt.
Kein Empfang für das Fußballspiel Italien:Deutschland.

Der komplette Blog: http://hardyontour.wordpress.com