Freitag, 3.Juni

Heute haben
Detlev von Liliencron * 1844
O.E.Hartleben * 1864
Gerhard Zwerenz * 1925
Allen Ginsberg * 1926
Monika Maron * 1941
Philippe Djian * 1949
Geburtstag
und es ist der Todestag von Franz Kafka, Nazim Hikmet und Arno Schmidt.
__________________________________

„Die Welt der Kunst & Fantasie ist die wahre, the rest is a nightmare.“
Arno Schmidt
__________________________________


Wir müssen ja nicht gleich über den Ärmelkanal und nach Schottland mit dem Fahrrad.
Hier in der Gegend radeln macht doch auch Spaß.
Das weiß allerdings Hartmut Bögel schon lange und hat alle Karten.
__________________________________


Dienstag, 7. Juni, 19.00 Uhr
„Die erste Seite“

Wir stellen vier neue Bücher vor.
Lea Ypi: Frei
Sarah M.Broom: Das gelbe Haus
Fatma Aydemir: Dschinns
Laurent Petitmangin: Was es braucht in der Nacht

Es liest Clemens Grote
Bei uns in der Buchhandlung.
Eintritt frei.
___________________________________

Freitag, 10. Juni, 19 Uhr
Wei Zhang: „Satellit über Tianammen“
Lesung
Bei uns in der Buchhandlung / Änderung vorbehalten
Eintritt frei
___________________________________

Hardy on Tour

Tag 7
45 km Anfahrt zum Fährhafen bei Dünkirchen und 45 km Linksverkehr von Dover nach
New Romney.

Ich bin noch auf hoher See, bei ruhigem Wellengang und alle essen Fish und Chips an Bord und ich kuriere meine Aufregung mit Kaffee. Das Fahrrad ist hoffentlich gut vertaut im Schiffrumpf.
Unglaubliche 8 km hab ich mich bei der Anfahrt verfahren. Das soll mir mal jemand nachmachen und so hab ich die frühere Fähre glatt verpasst. Aber ist ja egal, hab schliesslich Urlaub.

Aus dem Schiff raus ging super. Immer der roten Linie nach fahren, da konnte auch ich nix falsch machen.
Kilometerlanger LKW Stau vor Dover. Ich dagegen hatte freie Fahrt und malerische Ausblicke und einen Radweg. Besser wie heut kann ich es ja auch nicht haben. Das Land hat sich zum Queen-Jubiläum fein herausgeputzt und bis Sonntag hat hier alles frei und jeder feiert auf seine Weise.
Ich wurde mit Sonne satt begrüßt und die ersten 40 km entlang der Küste hatte ich zudem herrlichen Schiebewind und es war so flach, wie ich es wohl nie wieder auf so langer Strecke hier haben werde. Perfekt also zum Eingewöhnen.

Die ganze Tour auf hardyontour.wordpress.com