Montag, 2.Mai

————————————-

Cesare Pavese: „Der schöne Sommer“

Drei Romane

Rotpunktverlag

Endlich den dritten Kurzroman („Die einsamen Frauen“) gelesen, den Pavese nach dem Krieg geschrieben hat. Wieder sind es junge Menschen auf der Such nach dem richtigen Leben. Einerseits verzweifelt, andererseits immer unterwegs auf Suche nach Vergnügen und Abwechslung. Hier ist es Clelia, die aus armen Verhältnissen aus Turin kommt und in Rom Kariere als Modedesignerin gemacht hat. Nun soll sie in Turin eine Filiale eröffnen. Es ist fast zum Verzweifeln, wie sich die Gespräche der Frsuen im Kreis drehen und dabei nichts wirklich Wichtiges entsteht. Und doch gibt es am Ende einerseits eine Tragödie und für Clelia einen Lichtblick.