Donnerstag, 24.März

Heute haben
C.F.D.Schubart * 1739
Fanny Lewald * 1811
William Morris * 1834
Dario Fo * 1926
Martin Walser * 1927
Peter Bichsel * 1935
Peter Waterhouse * 1956
Geburtstag
____________________________________

„Ohne Grundsätze leben, oder in den Fesseln verderblicher Grundsätze durchs Leben rasseln, ist eine gleich erbärmliche Existenz.“
Christian Friedrich Daniel Schubart (1739-1791)
_____________________________________

Unser Bilderbuchtipp:


Salah Naoura / Britta Teckentrupp: „Frau Susetts Wundersame Reise
Tulipan Verlag € 16,00
Bilderbuch ab 4 Jahren

Auf einer alten Brücke, auf der dicht an dicht viele Häuser stehen, wohnt Frau Susett. Sie ist sehr nett, aber ihre Nachbarn finden sie viel zu laut, da sie in ihrer Werkstatt Flöten baut und sie dann auch spielt. Sie nimmt ein Findelkind auf. Danach wird es noch lauter, wenn Bastian zum Weinen anfängt. Der Junge freundet sich mit einer Schnecke an, die sehr klug und leise ist, aber auch mit einem Hund und einem Papagei. Das bringt die Nachbarn immer mehr gegen Frau Susett auf. Als der König um Rat gefragt wird, meint er, sie solle doch mit ihrem Haus weiterziehen. Naja, aber wie? Bastian kann einen Wal dazu bringen, dass der das kleine Haus aus der Brücke reisst und mit auf eine Reise übers Meer nimmt. Sie landen auf einer Insel, auf der viele freundliche Menschen leben und wenn Frau Susett auf einer ihrer Flöten spielt, hören alle zu.
Und wenn es Bastian, den Tieren, Frau Susett dort nicht mehr gefällt, dann ziehen sie weiter.

Ein farbenfrohes Bilderbuch, ganz im Stil von Britta Teckentrup, mit einer märchenhaften, aber auch aktuellen Geschichte, erzählt von Salah Naoura.

Salah Naoura studierte Deutsch und Schwedisch in Berlin und Stockholm und ist seit 1995 freier Übersetzer und Autor. Er veröffentlichte eigene Kinderromane, Erstlesebücher, Gedichte und Geschichten für Kinder und wurde mehrfach ausgezeichnet.

Britta Teckentrup hat in London Kunst und Illustration studiert. Sie ist Autorin und Illustratorin zahlreicher Bilder- und Sachbücher, die in über 30 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet wurden. Sie lebt in Berlin.
_____________________________________________

Freitag, 25.März ab 15 Uhr auf dem Münsterplatz und dann durch die Städte Ulm und Neu-Ulm.

Es ist Krieg in Europa und wir rufen zum Streik auf. Für den Frieden und für Klimagerechtigkeit. Denn die Sache ist die: Kohle. Öl. Gas. Für diese fossilen Energien zahlt die EU jeden Tag hunderte Millionen Euro an Putin. Deutschland hat sich von Putins Energien abhängig gemacht – Profis haben gewarnt, aber man hat nicht auf sie gehört. Jetzt stehen wir vor den Konsequenzen: Weltweit kollabieren Lebensgrundlagen und wir sind politisch erpressbar geworden. 

Der neue Bericht des Weltklimarats zeigt, dass die Auswirkungen der Klimakrise bereits enorm sind und immer häufiger zu einer Frage des Überlebens werden. Wenn wir nicht endlich unsere Abhängigkeit von fossilen Energien beenden, werden Extremwetter-Ereignisse und das Artensterben noch weiter zunehmen. Die Folgen werden mit jedem Zehntelgrad dramatischer. Und trotzdem stehen noch immer die Profitinteressen der Chefetagen über den Lebensgrundlagen von uns allen. Daher fordern wir #PeopleNotProfit.

Wir stehen für #PeaceAndJustice ein und fordern ein Ende des Krieges und einen Importstopp von Kohle, Öl und Gas aus Russland.

Neben kurzfristigen Alternativen braucht es vor allem einen starken Ausbau Erneuerbarer Energien! Nur so schaffen wir Unabhängigkeit von Autokraten und halten die Klimakrise auf. Angesichts steigender Preise braucht es gleichzeitig sozial gerechte Entlastungsmaßnahmen. Für soziale gerechte und klimaschützende Lösungen gehen wir am 25.03. bundesweit auf die Straße.

Also finde jetzt Deinen Klimastreik und sei mit uns für Frieden und Klimagerechtigkeit laut!