Mittwoch, 9.Februar

In einer aktuellen Änderung der Coronaverordnung Baden-Württemberg, die am 9. Februar 2022 in Kraft tritt, wird die Zugangsregelung für den Einzelhandel gelockert.
Ab morgen gelten gemäß § 17 Absatz 1 Nr. 1 in der Basis-, Warn- und Alarmstufe I keine Zugangsbeschränkungen;
die bisher in der Alarmstufe I geltende 3G-Regel für den Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, wird aufgehoben.

Was bedeutet das für Buchhandlungen?

Im Moment gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe I. (Hospitalisierungs-Inzidenz von mindestens 3,0 oder mindestens 390 Intensivbetten mit COVID-19-Patient*innen)
Das bedeutet, es gelten ab morgen keine Zugangsbeschränkungen für Kunden, diese müssen lediglich eine FFP2-Maske tragen.

Sollte die Hospitalisierungsinzidenz über 6,0 liegen (im Moment 7,2) und zugleich auch die Anzahl der mit COVID-19-Patienten belegten Intensivbetten auf über 450 steigen (im Moment 277), wird die Alarmstufe II ausgerufen.Dann gilt nach aktueller Rechtslage in Buchhandlungen wieder die 2G-Regel (§ 17 Absatz 1 Nr. 2 der Coronaverordnung).
_______________________________________

Heute haben
Felix Dahn * 1834
Amy Lowell * 1874
Brendan Behan * 1923
Thomas Bernhard * 1931
John Maxwell Coetzee * 1940
Alice Walker * 1944
Geburtstag
_____________________________________

„Es gibt ja nichts Verlogeneres, als diese Geburtstagsfeiern, zu welchen sich die Menschen hergeben, nichts Widerwärtigeres als die Geburtstagsverlogenheit und die Geburtstagsheuchlerei.“
Thomas Bernhard aus: „Alte Meister“
_____________________________________

Unser Bilderbuchtipp:


Bo R.Holmberg / Eva Eriksson: „Der Tag mit Papa
Aus dem Schwedischen von Birgitta Kicherer
Moritz Verlag € 12,95
Bilderbuch ab 4 Jahren

Ein rührendes Bilderbuch, in dem nicht viel passiert und doch die ganze Liebe des Sohnes für seinen Vater zeigt.
Tim wartet alleine im Bahnhof auf seinen Papa, der in einer anderen Stadt wohnt und der ihn heute besuchen kommt. Gemeinsam unternehmen sie Dinge, die sich Tim wünscht und überall, wo sie hingehen, stellt er den Menschen dort seinen Papa vor. „Das ist Johnny, mein Papa!“
Die Zeit vergeht, Papa schaut auf die Uhr, sie müssen zurück zum Bahnhof. Es wird ein schwerer Abschied, aber Tim, weiss, dass sein Papa ja wieder kommt. Aber sie haben noch ein paar Minuten und Papa nimmt Tim mit in den Zug und stellt ihn allen Fahrgästen vor: „Alle mal herhören. Das ist Tim. Mein großartiger Sohn.“
Danach fährt der Zug aber wirklich ab, Tim steht und winkt und winkt, bis nur noch die Gleise sirren.
Auf dem letzten Bild sehen wir Tims Mama, die ihn hält und gemeisam schauen sie dorthin, wo der Zug verschwunden ist.

Ein schlichtes Bilderbuch, das aus der Sicht des kleinen Tim, seinen Tag mit Papa schildert, ohne weitere Wertungen, oder Erklärungen. Wunderschön illustriert von Eva Eriksson.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s