Januar, 7.Januar


Die aktuellen Corona-Bestimmungen schreiben vor:
2 G im Buchladen und das Tragen einer FFP2 Maske.
Bitte zeigen Sie uns Ihren digitalen Impfausweis und Ihre Identkarte.
Danke!!!
____________________________________________

Am Samstag, den 8.Januar haben wir ganztätig wegen Inventur geschlossen.
____________________________________________

Heute haben
Albrecht Haushofer * 1903
Erwin Wickert * 1915
Roland Topor * 1938
Helga Schubert * 1940
Franz Josef Czernin * 1952
Nicholas Baker * 1957
Friedrich Ani * 1959
Sofie Oksanen * 1977
Geburtstag
__________________________________________


Kathrin Schmidt: „sommerschaums ernte
Kiepenheuer&Witsch Verlag € 20,00

„solche gegenden zahlen mit blütenzucker
für schlaf. in wellen fährt er durchs feld,
sammelt kraft für den gang in die ortschaften.
wo du zusehen kannst, wie stunde für stunde
vollendete gegenwart quert vorm verschwinden.
wo du platzhalter bist. „

Die Gedichte von Kathrin Schmidt sprühen von Worterfindungen und Sprachwitz. Unglaublich, wo sie all die Ideen herhat. Sie spielen in der Natur, im Garten, in Dörfern und zeigen uns die Welt als Gegenspiel zu den großen Metropolen. Es geht viel um Vergänglichkeit, ums Altwerden und Verlieren. Diese Themen behandelt sie aber mit viel Lebenslust und ihrem obengenannten Wortbasteleien.
Gerade jetzt, zu Beginn eines neuen Jahres, erscheinen diese Themen umso interessanter, wo unser Blick doch nach vorne gerichtet ist. Ins Neue, ins Offene, ins Licht.
Kathrin Schmidt lässt sich in der Form ihrer Lyrik nicht einengen und fügt am Ende des Buches ein fünzehnteiliges Sonett ein, in dem die Strophen mit einanderverzahnt sind wie eine Kette.

Schauen Sie sich die Leseprobe an.