Montag, 25-Oktober

Heute haben
Peter Rühmkorf * 1929
Harold Brodkey * 1930
Anne Tyler * 1941
Geburtstag
____________________________________

„Meine Geliebte ist die Sprache, der ich ergeben diene, und sie hat sich mir nie ernsthaft verweigert.“
Peter Rühmorf
____________________________________

Dieses Buch hat mich umgehauen:


Oliver Jeffers: „There’s a Ghost in this House
Harper Collins € 26,90
Bilderbuch ab 5 Jahren

Die Bilderbücher von Oliver Jeffers sind schon immer großartig, engagiert, witzig, frech und mit einem sehr eigenen Stil gemalt. Jeffers malt nicht nur für Kinder, er bastelt, installiert und wird in bekannten Museen und Galerien in den USA ausgestellt.
Dieses Mal ist es eine großformatige Geistergeschichte.
Ein kleines Mädchen wohnt alleine in einem sehr großen, alten Haus. Sie ist sich sicher, dass es dort Gespenster gibt, aber sie hat noch nie eines gesehen. Wie sehen sie aus? Sind sie weiß mit zwei schwarzen Löchern anstatt den Augen? Kommen sie nur bei Nacht, oder irren sie auch tagsüber durch die Zimmer und Flure? Wo verstecken sie sich?
Aber auch: Sind wir auf der Suche nach etwas, das es womöglich nicht gibt? Oder sehen wir bestimmte Dinge einfach nicht, obwohl sie direkt vor uns sind?
Herrlich gemalt, collagiert und mit vielen Transparentpapieren, mit denen wir die Gespensterchen auftauchen lassen können.
Ein Kunstwerk. Im Moment nur im amerikanischen Original. Irgendwann sicher bei NordSüd in deutsch.

Samstag, 23.Oktober


Heute hat
Adalbert Stifter
Geburtstag, den ich (fälschlicherweise) gestern schon auf dem Blog hatte.
______________________________

August Zarnack (1820)

Ich hab die Nacht geträumet
Wohl einen schweren Traum.
Es wuchs in meinem Garten
Ein Rosmarienbaum.

Ein Kirchhof war der Garten,
Das Blumenbeet ein Grab,
Und von dem grünen Baume
Fiel Kron und Blüten ab.

Die Blüten tät ich sammeln
In einem großen Krug,
Der fiel mir aus den Händen,
Daß er in Stücke schlug.

Draus sah ich Perlen rinnen
Und Tröpflein rosenrot.
Was mag der Traum bedeuten?
Herzliebster, bist du tot?
_______________________________

Ulmer Kalender 2022
Tobias Rägle € 20,00

Nach der erfolgreichen Erstauflage eines Ulmer Kalenders im letzten Jahr, gibt es jetzt den
Ulmer Kalender 2022 mit Photographien des Ulmer Posaunisten Tobias Rägle.
A4 auf hochwertigem 240g-Papier klimaneutral gedruckt.
Er liegt bei uns im Buchladen aus.


Freitag, 23.Oktober


Heute hat
Adalbert Stifter * 1805
Geburtstag
_________________________________

Freiheit ist also nicht die Erlaubnis zu jeder möglichen Tat, das wäre nur Freiheit für einen und Sklaverei für den andern, und würden wir alle insgesamt diese Freiheit ausüben wollen, so wäre ein Krieg aller gegen alle die Folge, also gerade die Vernichtung der Freiheit. Die Freiheit ist also eigentlich der leere Raum, den die Menschen mit sittlichen Taten erfüllen sollen.

Adalbert Stifter
_________________________________

Der Band 39 ist erschienen und die Feuilletons sind voll mit Besprechungen:


Asterix und der Greif
Ehapa Comics € 6,90

Die Anfragen und Vorbestellungen wurden immer mehr, so dass klar war, demnächst muss der neue Asterix-Band erscheinen. Gestern war es dann soweit. Sowohl der Zeitschriften-Großhändler, als auch unser Buch-Großhändler haben uns beliefert. Der Stapel liegt an der Kasse.
Dieses Mal zieht es Asterix, Obelix, Idefix und ihren Druiden in den tiefen, verschneiten, eiskalten Osten. Miraculix hat geträumt, dass sein Druidenfreund und trommelnder Schamane dringend Hilfe vor einer großen Gefahr benötigt und dass ein kleiner Freund dabei helfen kann.
Das Heft ist wieder voll mit Wohlbekanntem: einem ehrgeizigen Cäsar, vielen einfachen Legionären und einem Dreiergespann, die diese Expedition in die Osten anführen, da sie auf der Suche nach dem sagenumworbenen Greifen sind. Globulus, einer der dreien, der ständig in seine Landkarten schaut, sieht verdammt dem französischen Autoren Houellebecq („Karte und Gebiet“) ähnlich, der zweite, ein extremer Fiesling, hat das markige Gesicht von Steve Bannon, dem Ex-Berater von Donald Trump.
Mit dabei natürlich der Zaubertrank, der leider eingefroren ist und nicht mehr hilft, eine Dorfgemeinschaft, in der die Männer am Herd stehen und die Frauen das Schwert schwingen, Idefixs Liebe zu den Wölfen, Römer, die mal eben ein Wäldchen roden, um ihr Fort aufzuschlagen, ein Weltende, die Diskussion, ob die Erde rund, oder eine Scheibe ist, tolle Namen (Kalsachnikowa) und viel vergorene Stutenmilch.
Auf einem Bildchen tauchen die Piraten auf, die weit entfernt, die Ruhe auf ihrem Schiff genießen.

Alles drin. Für Spaß ist gesorgt und der 39. Band reiht sich wunderbar in die anderen Abenteuer ein.