Dienstag, 29.Juni

Heute haben
Johann Heinrich Campe * 1746
Giacomo Leopardi * 1798
Antoine de Saint-Exupery * 1900
Oriana Fallaci * 1930
Ror Wolf * 1932
Geburtstag.
Und auch Anne-Sophie Mutter.
_____________________________

Ada Christen (1839-1901)
Nach dem Regen

Die Vögel zwitschern, die Mücken
Sie tanzen im Sonnenschein,
Tiefgrüne feuchte Reben
Gucken ins Fenster herein.

Die Tauben girren und kosen
Dort auf dem niedern Dach,
Im Garten jagen spielend
Die Buben den Mädeln nach.

Es knistert in den Büschen,
Es zieht durch die helle Luft
Das Klingen fallender Tropfen,
Der Sommerregenduft.
______________________________

Jetzt möchte ich und muss einfach nochmals auf das noch aktuelle Heft hinweisen.
Zuviele gute Texte sind darin zu finden.


SINN UND FORM Heft Mai/Juni € 11,00

Wunderbar ist es, in dem Heft kreuz und quer zu blättern, zu stöbern, zu finden und zu lesen. Gedichte von Jan Wagner und Lutz Seiler, ein Text von Marguerite Duras: „Die Nutte von der normannischen Küst“, „Am Osloer Fjord oder der Fremde“ von Helmut Lange, oder der besondere Text von Martine Lombard: „Begrabt mein Herz in Templin“, oder der extrem starke Text „Der Grönlandhai“ von Katherine Rundell, sollen als Hinweise ausreichen.

Leseprobe zu Hartmann, Bernhard: „Neuanfänge sind niemals leicht“.
Gespräch mit Irit Amiel

Leseprobe zu Jürgen Große: „Die Namen des Bösen“

Leseprobe zu Hilde Angarowa:Die Rückkehr. Aus einem Reisetagebuch (1957)“

Montag, 28.Juni

Heute haben
Jean-Jacques Rousseau * 1712
Luigi Pirandello *1867
Eric Ambler * 1909
Jürg Federspiel * 1931
Geburtstag
_______________________________________________

Christian Morgenstern
Philantropisch

Ein nervöser Mensch auf einer Wiese
wäre besser ohne sie daran;
darum seh er, wie er ohne diese
(meistens mindestens) leben kann.

Kaum, daß er gelegt sich auf die Gräser,
naht der Ameis, Heuschreck, Mück und Wurm,
naht der Tausendfuß und Ohrenbläser,
und die Hummel ruft zum Sturm.

Ein nervöser Mensch auf einer Wiese
tut drum besser, wieder aufzustehn
und dafür in andre Paradiese
(beispielshalber: weg) zu gehn.
_____________________________________________


Constanze von Kitzing: „Ich mag …schaukeln, malen, Fußball, Krach „
Carlsen Verlag € 13,00
Ein kleines, dickes Pappbilderbuch für Kinder ab 3 Jahren

Was mögen denn Kinder gerne machen? Na klar: Malen, Fußball spielen, Blumen gießen, Krach machen, einer Baustelle zuschauen, Spaghetti essen, die Sterne, und den Herbst, Häuser, das Wasser und auch einen verletzten Freund im Krankenhaus besuchen. Und natürlich noch viele andere Sachen.


Auf fast 100 Seiten hat uns Constanze von Kitzing dies aufgemalt und mit wenigen Worten einen Kosmos vorgestellt. Daraus ist ein herrliches Vorlese-, Rumblätter-, Darüberreden-Kinderbilderbuch geworden. Noch ein Vorteil: es passt in fast jede Tasche und ist mit seinen dicken Seiten nicht so schnell kaputtbar.

Auf Constanze von Kitzings Internetseite habe ich diese tolle Animation gefunden: