Freitag, 10.Juli

csm_banner.fm_560c6253f2

csm_mehrplatzfuersrad_logo_blau_fc86237ddf

Mahnwache am Freitag, 10.07.2020 um 17:30 Uhr,

Ulm Münsterplatz

 

Seit dem „Lockdown“ boomt die Nachfrage nach Fahrrädern in Deutschland – trotz Rezession und wirtschaftlicher Ungewissheit. Die Menschen haben das Fahrrad wiederentdeckt. Beste Voraussetzungen für die Verkehrswende! Denn die ist auch angesichts des immer weiter voranschreitenden Klimawandels mehr als notwendig.

Damit die Verkehrswende gelingt, brauchen wir eine Infrastruktur, die ein sicheres und bequemes Radfahren in der Stadt ermöglicht. Eine Infrastruktur, die dazu einlädt, das Fahrrad zu nutzen.

Davon ist Ulm noch weit entfernt.

Wir fordern daher:

  • Einrichten temporärer Radfahrstreifen (Pop-up-Bike-Lanes)
  • Erhöhung des Radverkehrsetats
  • Aufstockung der Zahl der Radverkehrsbeauftragten
  • Rascher Ausbau eines lückenlosen, komfortablen und sicheren Radverkehrsnetzes
  • Öffnung der Busspuren für Radfahrende
  • Konsequente Verfolgung von Falschparkern auf Radwegen, Radfahrstreifen und Schutzstreifen und in Fahrradstraßen
  • Flächendeckende und sichere Fahrradabstellmöglichkeiten

Die Stadt Ulm muss endlich die sich selbst gesteckten Ziele umsetzen!

Unterstützt unsere Forderungen bei der Mahnwache am Freitag, den 10. Juli von 17.30 bis 18.30 Uhr auf dem Münsterplatz. Bitte Mund-Nasen-Schutz verwenden und mindestens 1,50 m Abstand untereinander halten, 5 m zu PassantInnen. Bringt nach Möglichkeit Eure Fahrräder mit, als Signal für nachhaltige Mobilität und um das Abstandhalten zu erleichtern.

Personen, die sich krank fühlen oder krank sind, bleiben bitte zuhause. Damit beim Auftreten einer Corona-Infektion die Teilnehmenden benachrichtigt werden können, notieren wir auf freiwilliger Basis Kontaktdaten der Teilnehmenden. Bitte wendet Euch dafür an einen der Ordner vor Ort.

Organisation: ADFC Ulm/Alb-Donau und Greenpeace Ulm/Neu-Ulm | Unterstützer: BUND Ulm, Bündnis für eine agrogentechnikfreie Region (um) Ulm, divest ulm, Extinction Rebellion Ulm, Fridays For Future Ulm/Neu-Ulm, Gemeinwohl-Ökonomie Ulm, Genfrei (um) Ulm, lokale agenda ulm 21, Parents4Future Ulm/Alb-Donau-Kreis, Solidarische Landwirtschaft Ulm/Neu-Ulm, Ulmer Netz für eine andere Welt e.V., Umweltgewerkschaft Gruppe Ulm/Neu-Ulm.


Öffentliche Sitzung des Fachbereichsausschusses Stadtentwicklung, Bau und Umwelt

Dienstag, 14.07.2020, 16 Uhr,

Ulm Messe, Donauhalle, Donausaal

Öffentliche Sitzung des Fachbereichsausschusses Stadtentwicklung, Bau und Umwelt des Ulmer Gemeinderats: Behandlung des Einwohnerantrags zum Radverkehr. Dafür wurden im Herbst 2019 fast 2000 gültige Stimmen (von 1500 notwendigen) zu folgendem Anliegen gesammelt:
Der Gemeinderat möge sich damit befassen, wie das Ziel, in Ulm einen Radverkehrsanteil von 20 % zu erreichen, zügig umgesetzt werden kann, sowie Maßnahmen beschließen, um dieses Ziel so rasch wie möglich zu erreichen.
Wir laden Sie herzlich ein, der öffentlichen Sitzung beizuwohnen. Je mehr Gewicht wir unseren Forderungen verleihen können, desto besser! Der ADFC Infoladen bleibt daher am 14.07. geschlossen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s