Der Kuss der Diebin

IMG_7704

Im Ulmer Aquarium

Heute haben
Christopher Marlowe * 1564
Alfred Mombert * 1872
Irmgard Keun * 1905
und Emilia
Geburtstag
_________________________

Alfred Lichtenstein
Winter

Von einer Brücke schreit vergrämt ein Hund.
Zum Himmel… der wie alter grauer Stein
Auf fernen Häusern steht. Und wie ein Tau
Aus Teer liegt auf dem Schnee ein toter Fluß.
Drei Bäume, schwarzgefrorne Flammen, drohn
Am Ende aller Erde. Stechen scharf,
Mit spitzen Messern in die harte Luft,
In der ein Vogelfetzen einsam hängt.

Ein paar Laternen waten zu der Stadt,
Erloschne Leichenkerzen. Und ein Fleck
Aus Menschen schrumpft zusammen und ist bald
Ertrunken in dem schmählich weißen Sumpf.
_______________________

Vanesse Güntzel empfiehlt:

1789

Sara Wolf: „Heartless 1 – Der Kuss der Diebin“
Ravensburger Verlag € 18,99
Fantasy Jugendbuch ab 12 Jahren

Zera ist eine Herzenlose. Das bedeutet, um Sie zu retten, musste eine Hexe
ihr Herz entnehmen und sie verzaubern. Zera ist nun an diese Hexe gebunden und schuldet ihr Gehorsam. Es geht ihr gut, sie lebt, hat keine Schmerzen und hat eine gutmütige Retterin, die sich wirklich um ihr Wohlergehen sorgt.
Als ein Krieg zwischen den Hexen und den Menschen ansteht, wird Zera ausgesandt, dem Kronprinzen das Herz zu stehlen und somit Frieden zu erzwingen. Leider hat sie jedoch nicht mit jemandem wie Lucien gerechnet.
Nun steht Sie zwischen dem Blutrausch, der sie zwingt ihre Aufgabe zu erfüllen und ihren Gefühlen. Ein innerer Kampf, der über Leben und Tod entscheiden wird.
Sehr spannend. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Tolle, komplexe,
sympatische Charaktere und ein unglaublicher Auftakt einer Reihe.