Detlef Surreys Sonntagsskizzen

Wormser Impressionen

Nach vielen Jahren wieder zu Besuch in Worms.
Kindheitserinnerungen…

    D E T L E F   S U R R E Y

    Illustration & Comic
    Kleineweg 15  |  12101 Berlin  
    Büro +49 30 78990447  |  Mobil +49 175 7191662

    Web  http://surrey.de  |   Blog  http://detlefsurrey.de
    Mail   surrey@surrey.de

„SUNDAY SKETCHES“  ->  http://detlef-surrey.de 

Freitag, 16.Februar

Heute haben
Joseph Victor von Scheffel * 1826
Nikolai Leskow * 1831
Alfred Kolleritsch * 1931
Aharon Appelfeld * 1932
Richard Ford * 1944
Ian Banks * 1954
Geburtstag
______________________

Zwischen Entweder und Oder führt manches Sträßlein
Joseph Victor von Scheffel
_______________________

Jastram-Mitarbeiterin Susanne Link empfiehlt:

Matt Rees: Die Damaskus-Connection
Aus dem Englischen von Werner Löcher-Lawrence.
C.H.Beck Verlag € 16,95

Vor Jahren gab es vier geniale Bethlehem Krimis um Omar Jussuf von Matt Rees, der damals in Jerusalem lebte und arbeitete.
Nun lebt Matt Rees in Luxemburg und hat einen spannenden Thriller geschrieben, der zwischen New York und Damaskus spielt und kapitelweise hin und her springt.
Und ich bin an einem grauen Sonntag atemlos mit „gesprungen“.
Spannend,aktuell und actionreich ist das neue Werk von Rees um den neuen Held Federal Dominic Verrazzano.
Unbedingt lesen.

Hier geht es zur Leseprobe.
_________________________

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Montag, 19.Februar um 19 Uhr
Benefizveranstaltung
Prof. Dr. Manfred Spitzer spricht über Einsamkeit.
Warum sie uns schadet, und wie wir ihr begegnen können.
Neubau der Sparkasse Ulm
Neue Straße Nr. 66, 89073 Ulm
Hinter der Schalterhalle
Eintritt € 10,00
Der Eintritt geht an den Veranstalter, den Förderkreis der Psychologischen Beratungsstelle des Diakonieverbandes Ulm.
_________________________

8534

Mittwoch, 21.Februar um 19 Uhr
Die Übersetzerin Barbara Yurtdas liest aus
Nedim Gürsel: „Der Sohn des Hauptmann“
Bei uns in der Buchhandlung
Eintritt frei
__________________________

3350

Donnerstag, 22.Februar um 19 Uhr
Yadé Kara: „Selam Berlin“
In Zusammenarbeit mit dem deutsch-türkischen Kulturverein.
Bei uns in der Buchhandlung
Eintritt € 5,00