Samstag

Heute haben
Herman Bang * 1857
und
Hermann Ungar * 1893
Geburtstag.
Es ist auch der Todestag von Paul Celan (+ 1970)
________________________

De Buchhandelsverband startet zum ersten Mal eine großflächige Werbekampagne.
Hier können Sie sich den Kino-Werbespot anschauen:


________________________

cover

Wir kennen Willy Puchner mit seinen großformatigen Farbenbilder aus der FAZ, aus denen dann das großartige BilderbuchWilly Puchners Welt der Farbenenstanden ist.

Und jetzt ist gerade sein neues Werk bei uns in der Buchhandlung eingetroffen.

Willy Puchner: „ABC der fabelhaften Prinzessinnen
Nord-Süd Verlag € 19,95
Bilderbuch von 4 bis 44 (und älter)

abc

„Prinz Willem, der verspielte Jüngling, ist in ein Alter gekommen, wo ihn Frauen interessieren sollten.“ Aber er spielt lieber Trommel und Saxophon und träumt vor sich hin. Seine (Vogel)familie beschließt nun, ihm Prinzessinen vorzuführen, damit er sich von ihnen eine heraussuchen soll/kann.
Sie erzählen ihm viel über ihr Leben und Prinz Willem tut sich immer noch schwerer mit (s)einer Entscheidung.
Soll er Prinzessin Apfelsine aus Aachen nehmen? sie ist abergläubisch, liebt Ananas, Artischocken und Avocados, spielt Akkordeon uns war auch schon mal in Argentinien.
Oder doch lieber Pinzessin Beate aus Bern, die gerne Bananenmilch trinkt und Blumenkohl hasst. Sie liebt Bücher (!) und Briefmarken. Manchmal ist sie auch betrübt.
Was ist aber mit Prinzessin Coletta aus Caracas? Sie ist cool, clever, charmant und ist gerne Curryreis und Chilly con carne und trinkt gerne Champagner.

So geht das immer weiter, bis Prinz Willem bei X angekommen ist, wie Prinzessin Xandra aus Xanten, die X-Beine hat und Xylophon spielt. Danach kommen noch die Vogelprinzessinnen Yoko aus Yokohama, die gerne Yoga macht und Yoghurt mag und Prinzessin Zenobia aus Zürich, die zügellos Zander mit Zuckererbsen und Zichoriensalat ist. Aber auch Zartbitterschokolade und Zitroneneis.

xyz
(Die Rechte aller Bilder bei Willy Puchner / http://www.willypuchner.com)

Für welche der Prinzessinnen wird er sich wohl entscheiden?
_______________________

Das tägliche Jochen Schmidt-Textschnipsel, der bei uns am Montag den, 29.4. um 19 Uhr aus seinem Buch:Schneckenmühle lesen wird.

„Nachts im Bett kann ich vor Aufregung nicht schlafen. In der Ferne rauscht es von der Autobahn. Jemand ist unterwegs, alleine durch die Nacht, ohne zu ahnen, daß ich ihn von meinem Bett aus belausche. Ab und zu tutet es, und man hört einen Güterzug rollen. Ich habe das Gefühl, irgendetwas für die Schule vergessen zu haben, müssen wir wieder ein Herbarium anlegen? Einmal hatte ich das am letzten Ferientag gemacht, als schon alle Pflanzen im Park verblüht waren, so daß ich mühsam irgendwelche Unterschiede zwischen ziemlich nah verwandten Gräsern konstruieren mußte. Ob ich diesmal eine Freundin haben werde? Aber wie soll es dazu kommen? In einem Buch aus der Kinderbibliothek habe ich die Geschichte von einem Jungen gelesen, der beim Sportfest im Weitsprung mit Absicht zweiter wird, obwohl er eigentlich der beste ist,
und im Laufen zum ersten Mal gewinnt, weil er sich ganz besonders anstrengt. Alles, weil seine Angebetete dazu
eingeteilt ist, bei der Siegerehrung vom Weitsprung den Zweitplazierten und beim Wettlauf den Sieger zu küssen.
Noch besser ist die Geschichte, in der ein Junge in der Kinderbibliothek hinter ein Regal gezogen wird und plötzlich «etwas Warmes und Weiches» auf seinen Lippen spürt. Wenn es schon in Kinderbüchern steht? Man muß nur die Augen schließen und abwarten.“
_____________________

Der neue „Ulmer“ ist erschienen!
Ganz oben auf der Blogseite einfach auf „Ulmer“ klicken und Sie bekommen das Heftchen als pdf, oder im Laden danach fragen und Sie erhalten einen kleinen Querschnitt unserer Neuheiten in Papierform überreicht.