Montag, 18.Oktober


Heute haben
Heinrich von Kleist * 1777
Henri Bergson * 1859
Tibor Déry * 1894
Geburtstag
_______________________________

Heinrich von Kleist
An die Nachtigall

(Als Mamsell Schmalz die Camilla sang)

Nachtigall, sprich, wo birgst du dich doch, wenn der tobende Herbstwind
Rauscht? – In der Kehle der Schmalz überwintere ich.
________________________________

Diese Musik tut so gut.


Daniil Trifonov: „Bach: The Art of Life

Deutsche Grammophon DoppelCD € 24,99

Zu diesem grauen Herbstwetter passt diese Musik haargenau. Obwohl das Foto auf der CD-Hülle sehr sommerlich ist, strahlen die Kompositionen eine unglaubliche Ruhe und Ordnung aus und gesellen sich zu einer brennenden Kerze und einer Tasse guten Tees.
Der russische Klavierspieler Daniil Trifonov, der schon mehrere CDs mit Musik von Bach aufgenommen hat, widmet sich hier nicht nur Johann Sebastian, sondern auch vier seiner Söhne. Trifonov nennt es auch ein Familienalbum, zumal noch zwei Stücke anderer Komponisten dabei sind, die zu den Lieblingen der Familie Bach gehörten.
Im Zentrum liegt „Die Kunst der Fuge“, zu der Trifonov schreibt: „Der Baum ist ein gutes Bild für das Gesamtkonzept der ‚Kunst der Fuge‘. Das Thema ist der Stamm, die Fugen sind die Äste, die Permutationen innerhalb jeder Fuge sind die Blätter.“


______________________________________


Heute abend, Montag, 18.Oktober, 19.30 Uhr
vh Ulm, Club Orange
Thomas Schuler: „Auf Napoleons Spuren“
______________________________________

Dienstag, 15.Oktober

IMG_6244

Heute haben
Michael Lermontow * 1814
Bernard von Brentano * 1904
Wolfgang Weyrauch * 1904
Mario Puzzo * 1920
Italo Clavino * 1923
Tessa de Loo * 1946
Boualem Sansal * 1949
A.F.Th van der Heijden * 1951
Geburtstag
_____________________________

Auf dem Gedichte Kalender gefunden:

Hieronymos Lorm
Zwei Wanderer

Zwei Wanderer schritten durch den Wald,
Den Schlag auf Schlag das Beil durchhallt.
Was jeder wünschte sehnsuchtsvoll,
Ihm aus dem Klang entgegenscholl.
Der Rüst’ge sprach: »Dort liegt der Strand,
Man baut ein Schiff nach fernem Land.«
Der Müde sprach: »Man baut ein Haus,
Die Liebe schmückt’s mit Blumen aus.«
Sie drangen durch das Baumgeflecht,
Und sieh! da hatten beide recht.
Man baut ein Schiff nach fernem Land,
Ein Haus, umpflanzt von lieber Hand:
Man zimmert, was der Wald verbarg,
Aus seinen Stämmen einen Sarg.
_________________________

0028948350223

Johann Sebastian Bach: Klavierwerke
Vikingur Olafsson

Deutsche Grammophon CD € 19,99

Präludium BWV 902; Präludien & Fugen c-moll, D-Dur & e-moll aus WTK I; Aria variata alla maniera italiana BWV 989; Inventionen BWV 783 & 786; Sinfonias BWV 798 & 801; Concerto BWV 974; Fantasie & Fuge BWV 904
+Bach / Kempff: Nun freut euch, lieben Christen g’mein BWV 734
+Bach / Stradal: Adagio aus BWV 528
+Bach / Busoni: Nun komm der Heiden Heiland BWV 659; Ich ruf zu dir Herr Jesu Christ BWV 639
+Bach / Olafsson: Widerstehe doch der Sünde aus BWV 54
+Bach / Rachmaninoff: Gavotte aus BWV 1006
+Bach / Siloti: Präudium h-moll BWV 855a

Sein letztes Album war schon etwas ganz Besonderes. Philip Glass war sein Thema und er nahm uns mit auf eine Minimalmusic-Reise durch Zeit und Raum. Jetzt ist eine CD mit Musik von Johann Sebastian Bach erschienen. Dieses Mal die virtuose Verschmelzung von Originalwerken Johann Sebastian Bachs und Transkriptionen. Eine Einspielung, die sich viele Freiheiten mit exakter Genauigkeit herausnimmt.

Ohne Bach wäre alles nichts„, sagt Víkingur Ólafsson. „Wenn Glass’ Musik Minimal Music ist, dann ist Bach maximal.

Ergänzt werden die Stücke von Bach u.a. durch Werke von Busoni, Rachminoff.

Bach trägt alles in sich: Eine perfekte Architektur und tiefe Emotionen„, sagt Ólafsson. Bach ist ein Universum.


________________________________
Logo_dbp_2019_500x500

Saša Stanišić erhält den Deutschen Buchpreis 2019 für seinen Roman: „Herkunft“ und wir haben richtig abgestimmt. Bei unserem Shortlistlesen gewann der Roman mit großem Abstand vor den anderen Büchern.

Dienstag

Heute haben
Karl Kraus * 1874
Bruno Apitz * 1900
Harper Lee * 1926
Terry Pratchett * 1948
Roberto Bolano * 1953
Ian Rankin * 1960
Geburtstag
____________________

Karl Kraus
Die deutsche Sprache ist die tiefste, die deutsche Rede die seichteste.
____________________

art of bach cover photo website

Anderson & Roe Piaono Duo: „The Art of Bach“
Steinway & Sons CD € 21,99

Inhaltsangabe:

Bach/Kurtág: Sonatina in E-flat Major from Cantata No. 106
Bach: Concerto for 2 Harpsichords in C major, BWV 1061
Bach/Anderson & Roe: Saint Matthew Passion, BWV 244 — Suite for Two Pianos
Bach: Art of the Fugue, BWV 1080: Contrapunctus IX, a 4 alla Duodecima
Bach: Art of the Fugue, BWV 1080: Contrapunctus XIIIa, Fuga a 2 Clav. – Rectus
Bach: Art of the Fugue, BWV 1080: Contrapunctus XIIIb, Alio Modo. Fuga a 2 Clav. – Inversus
Bach: Canons on the Ground from the „Goldberg Variations“, BWV 1087 — 12, 6, 10, 11, 14
Bach/Anderson & Roe: „Die Seele ruht in Jesu Händen“ from Cantata No. 127 — feat. Augustin Hadelich
Bach/Howe: „Schafe können sicher weiden“ from Cantata No. 208
Bach/Reger: Brandenburg Concerto no 3 in G major, BWV 1048

Nur gut, dass es unsere Kunden gibt.
So bin ich durch eine Bestellung auf diese CD gestoßen.
Bach auf zwei Klavieren. Die einzelnen Stücken wurden arrangiert, neu interpretiert und auch ganz so gelassen, wie wir es von Bach kennen. Und daraus ist eine Reise durch die Welt der Bachschen Musik entstanden. Es perlt und sprudelt, es beruhigt und macht Freude.
Das junge Klavierduo Greg Anderson und Elizabeth Joy Roe, die sich vom Geheimtipp zum Publikumsmagneten entwickelt haben, legten diese Einspielung Ende Januar vor und führen uns durch die Kantaten, Kanons, die Goldberg Variationen, über die Brandenburgischen Konzerte, bis hin zur Kunst der Fuge. Sie benutzen Bearbeitungen von György Kurtág und Max Reger, spielen auf Klavieren, statt auf Cembali. Und plötzlich sind wir mitten in der Matthäus Passion.
Die beiden Klavierspieler sind bekannt durch ihre unkoventionellen Videoauftritte, ohne dass ihr Spiel dadurch leidet. Vielleicht einfach eine amerikanisch spielerische Art, sich der Klassik zu nähern. Nach zwei CDs (alle auf dem Label von Steinway & Sons) sind sie bei Bach gelandet. Bach-Einspielungen gibt es unendlich viele, und so sind neue Ideen gefragt. Und hier haben wir eine Antwort gefunden.
Bach tut schon immer gut und diese CD bringt uns den Geist dieser Musik sehr nahe.

Hier noch eine Zugabe von Mozart

Und jetzt noch die schöne blaue Donau, die heute nach dem Regen wild und braun durch Ulm fließt

Donnerstag

Heute haben
Irmgard Keun * 1909
Lothar-Günther Buchheim * 1918
Felix Mitterer * 1948
Emilia * 2006
Geburtstag
____________________

Warum es Arno Schmidts Texte nicht als E-Book gibt

Friedrich Forssmanns Kommentar zum E-Book, oder ist es schon eine Hasstirade, löst eine große Dikussion aus. Forssmann (Buchgestalter, Typograf, Gebrauchsgrafiker) spricht diesem Lesegerät jegliche Berechtigung ab.
„Muß man eigentlich noch etwas gegen E-Books sagen? Müssen sie einem nicht womöglich leid tun, die albernen Dateien, die gern Bücher wären, es aber niemals sein dürfen? Ja, das muß man, und nein, das müssen sie nicht, sie sind ein Unfug, ein Beschiß und ein Niedergang.“
Sehr amüsant zu lesen auf dem neuen Suhrkamp-Blog.
Friedrich Forssmann ist Buchgestalter, Buchsetzer und hauptsächlich zuständig für die Arno Schmidt Gesamtausgabe. Auch bei anderen Verlagen taucht er oft als Mann hinter den Buchstaben auf. Dass er natürlich mit dem elektronischen Lesegerät nichts anfangen kann, ist mir schon klar. Diese Dinger haben ja auch so was von keine Erotik. Wir springen mitten rein in den Text, haben kein schnelles vor und zurück fürs Auge und fürs Hirn. Keinen Klappentext, zum nochmals schnell nachschauen und schon gar kein Umschlagillustration. Das ist für mich als Buchhändler sehr wichtig, weil wir doch sehr visuelle Menschen sind und unsere Bücher meist über das Bild oben drauf finden. Selbst lese ich immer wieder auf dem E-Book, da uns die Verlage immer häufiger Leseexemplare in digitaler Form zuschicken. Hat auch einen Vorteil, da sonst oft Packen von Papier nach dem lesen herumliegen. Letztes Wochenende habe ich die neue Donna Tartt, die demnächst mit über 1.000 Seiten erscheint, auf dem E-Book-Reader gelesen. Sehr praktisch im Zug mit leichtem Rucksackgepäck.
Auf dem Suhrkamp-Blog dürfen Sie dann auch richtig mitschimpfen. Sehr emotional geht es da zu.
____________________

Und jetzt gibt es noch so etwas ganz altes, wie ein Buch aus Papier.

Rial

Nuria Rial: „Bach Arias“
Chronik der Anna Magdalena Bach
Kammerorchester Basel
Julia Schröder: 1.Geige und Dirigentin
Benoit Laurent: Oboe

Deutsche Harmonia Mundi  CD 19,99

Arien aus BWV 36b, 51, 82, 173a, 198, 208, 244a; Bist du bei mir BWV 508
+Violinkonzert BWV 1056; Konzert für Violine, Oboe & Streicher BWV 1060
+Krieger: Arie „Einsamkeit, du Qual des Hertzen“

Die Sopranistin und Echo-Klassik-Preisträgerin Nuria Rial hat hier ein Konzeptalbum eingespielt und lässt sich, wie schon bei ihrem Telemann-Projekt von Julia Schröder und dem Kammerorchester Basel begleiten. Die Fachpresse lobt lobt sowohl das Orchester, als auch die Sängerin als die besten Barockinterpreten Interpreten (Europas). Die Musiker sind aber nicht bloß Beiwerk, sondern gleichwertige Partner, was daran zu erkennen ist, das sie das Konzert für Violine und Orchester BWV 1056 und das Doppelkonzert für Geige und Oboe BWV 1060 mit auf der CD eingespielt haben. Ein wirklicher Hörgenuss für mich als einer, der einfach nur Musik hört (und verkauft), sich aber zu keiner Kritik traut. Ich kann nur sagen, ob es mir gefällt, oder nicht. Und diese unglaublich klare Stimme in Verbindung mit der Bachschen Musik sind einfach grossartig. Was es mit dem „Anna Magdalena-Thema“ auf sich hat, kann ich nicht genau sagen. ich habe nur gehört, dass dies nicht ganz so einfach nachzuweisen ist, wie es auf dem Booklet abgedruckt ist. „Anna Magdalena Bach war eine virtuose Sängerin und gefragte Solistin ihrer Zeit. Neben Werken des großen Johann Sebastian Bach, die er nachweislich für seine Frau komponierte, enthält diese CD weitere Kompositionen Bachs, die vermutlich für Anna Magdalena geschrieben wurde bzw. aus ihrem musikalischen Umfeld stammen.“ Wie dem auch sei, es lohnt sich allemal, der Musik zu lauschen.

„Bachs weibliche Seite: Ein Interview mit Nuria Rial“
Ein Interview in der Zeitschrift Crescendo.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Y3lRdb5BSGA]
Nuria Rial singt die Kantate 36 „Schwingt freudig euch empor“

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=zq49rymjvNg&list=PL38C488D6B0524939&index=5]
Nuria Rial mit Phillipe Jaroussky

Mittwoch

Heute haben
John Donne * 1572
Gottfried Ephraim Lessing * 1729
Lord Byron * 1788
August Strindberg * 1849
Francis Picabia * 1879
Erika Runge * 1939
Wilhelm Genazino * 1943
_______________________

John Donne
Break of Day

‚Tis true, ‚tis day; what though it be?
O wilt thou therefore rise from me?
Why should we rise, because ‚tis light?
Did we lie down, because ‚twas night?
Love which in spite of darkness brought us hither
Should in despite of light keep us together.

Light hath no tongue, but is all eye;
If it could speak as well as spy,
This were the worst that it could say –
That being well, I fain would stay,
And that I loved my heart and honour so,
That I would not from her, that had them, go.

Must business thee from hence remove?
Oh, that’s the worst disease of love!
The poor, the foul, the false, love can
Admit, but not the busied man.
He which hath business, and makes love, doth do
Such wrong as when a married man doth woo.

(Ich habe nicht alles kapiert, aber es hört sich schön an.
_____________________

Unser Kinderbuchtipp des Tages. Ach was sage ich, des Frühjahrs.

9783791517025

Philip Reeve: „Schwupp und weg
Einband und Illustrationen von Sarah McIntyre
Aus dem Englischen von Yvonne Hergane-Magholder
Dressler Verlag € 12,95
Kinderbuch ab 8 Jahren

Oliver Crisp ist zehn und hat schon so gut wie alles auf der Welt gesehen, denn seine Eltern sind waschechte Entdecker. Und: Sie haben schon alles entdeckt und alles gesehen. Die gefährlichsten Abenteuer erlebt, die höchsten Berge erklommen und die tiefsten Ecke der Meere durchtaucht. Jetzt entschließen sie sich heimisch zu werden und sich in ihr Häuschen am Meer zurückzuziehen. Allerdings haben sie Skrupel und wissen nicht, ob ihr Sohn Oliver dazu Lust hat. Er freut sich jedoch riesig. Endlich ein eigenes Zimmer, endlich in die Schule und ein eigenes Dach über dem Kopf. Es gibt nichts Schöneres für ihn, als diese Vorstellung. Als sie nun in ihrer Buch ankommen und ihr schiefes Haus an der Steilküste sehen, ruft Oliver: „Oh“ und meint, was für ein tolles Haus. die Entdeckereltern rufen auch „Oh“ und sehen Inseln in der Buch, die noch nie da waren. Die müssen vorher noch entdeckt werden. Was machen die hier? oliver zieht sich in sein Zimmer mit Meerblick zurück und die beiden Alten tuckern mit einem Schlauboot von Insel zu Insel. Als Oliver nichts mehr von ihnen hört, macht er sich Sorgen und als er das Schlauchboot verlassen am Strand liegen sieht, ahnt er, dass er seine Eltern retten muss.
„Die meisten Leute wären sicher sehr erschrocken, wenn ihre Eltern mitsamt einem Haufen unbekannter Inseln verschwinden würden. Sie würden wahrscheinlich überlegen, die Polizei zu rufen oder die Küstenwache. Oder sie würden einfach nervös herumrennen und schreien. Aber Oliver war da anders. Er war ein Crisp und die Crisps waren aus härterem Holz geschnitzt. Er war noch nicht mal in Panik ausgebrochen, als er auf dem Entdeckungstrip zum Verschollenen Tafelberg mitsamt Kinderwagen von einem Adler davongetragen worden war.“
Dies ist allerdings nur eine kurze Passage vom Anfang des Abenteuers, bevor der riesige, durchgeknallte Spaß losgeht. Wichtige Mitspieler sind Schlenderinseln (die einfach so durch die Meere schlendern), Meergrasaffen, die nicht zu bändigen sind, eine kurzsichtige Meerjungfrau, ein böser Pubertierender und ein Schlenderinseltreffen, inkl. der Prämierung des schönsten Kopfschmucks einer der Inseln.
Woher der Autor nur seine Ideen hat? ich käme da nie drauf. Wahrscheinlich muss man Engländer sein und einen britischen Humor haben. Auf jeden Fall ein großer Spaß für die Kleinen und Großen.

Trailer zum Buch

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=8CES0TtN8Ts]

Mehr zum Autor (einfach anklicken)
Mehr zur Illustratorin (einfach anklicken)

Auf der Verlagsseite gibt es noch Malvorlagen, ein Gewinnspiel und Bildschirmschoner.
________________________

Gestern habe ich geschrieben, dass wir signierte Schorlau-Krimis im Laden haben und nun darf ich verkünden, dass die letzte CD von Christine Schäfer mit Bachkantaten mit einem zusätzlichen, signierten Booklet eingetroffen sind.
Große Überraschung!

CIMG9540

CIMG9535

Freitag

Heute haben
Martha Gellhorn * 1908
Peter Weiss * 1916
Geburtstag.

Und es ist der Todestag von Iwan Bunin (+ 1953).
Da wird sich kleine, feine Schweizer Verlag Dörlemann aber freuen, da er sowohl die Bücher von Frau Gellhorn, als auch das Gesamtwerk von Iwan Bunin im Programm haben.
_______________________

Stamm1
Der Autor, das Buch, die Schauspielerin

Die Südwestpresse Ulm berichtet über die Lesung von Peter Stamm im Ulmer ROXY.
„Jugendliche sind noch nicht so verbildet“

Stamm2
Der Autor, die Schauspielerin, der Buchhändler
(beide Fotos sind von Florian L.Arnold)

„Die Lebenskrise als rettende Kehrtwende“
Florian L.Arnold berichtet für die Neu-Ulmer Zeitung.
_______________________

Pires

António Meneses, Maria João Pires
„The Wigmore Hall Recital“
Deutsche Grammophon CD € 19,99

Maria Joao Pires zählt seit jahrzehnten zu den größten Pianistinnen. Nun hat sie zusammen mit dem Cellisten des Beaux Art Trios, Antonio Meneses, einen Kammermusikabend eingespielt. Die Wigmore Hall hat eine enorm gute Akustik, deshalb wohl der Grund, die Musik dort live einzuspielen.
Sie spielen Stücke der bedeutendsten romantischen Komponisten, wie Franz Schubert, Felix Mendelssohn und Johannes Brahms. Als Zugabe noch die Aria von Johann Sebastian Bach.
Was wollen wir mehr.
Nun bin ich kein großer Kenner von Musik und kann Ihnen nicht die Vorzüge gerade dieser Aufnahme aufzeigen. Mir gefällt die Zusammenstellung und das sehr klare, durchsichtige Spiel. Das Ganze hat auch etwas Beruhigendes in unserer schnellen, hektischen Zeit, gerade jetzt, wo wir uns auf der Schlussgerade des Jahres befinden. Die Hörproben lohnen sich und auch die Schubert Sonate, die ich als komplette Live-Einspielung im Netz gefunden habe.

Hier können Sie in die CD hineinhören.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=rTd0cp-CKzo]

Franz Schubert: Arpaggione Sonate in A Moll / D 821

Freitag

Heute haben
Peter Rühmkorf * 1929
Harold Brodkey * 1930
Geburtstag
__________________________

Unter den vielen neuen Klassik-CDs, die wir die letzten Tage in den Laden kamen, haben mich zwei besonders fasziniert. Nun bin ich kein Fachmann, was den Inhalt, die Einspielungsqualität anbelangt. Auch habe ich keine Vergleichsaufnahmen zur Hand. Ich kann für mich nur sagen, dass die Musik mir gefällt.

Schäfer

Christine Schäfer: „Bach Cantatas“
Mit den Berliner Barock Solisten
SONY Classics CD € 19,99

Christine Schäfer hat schon immer Bach gesungen. Er hat sie während ihrer Karriere begleitet, egal ob sie gerade mit einem Opernprojekt unterwegs war, oder die „Winterreise“ als Frau eingespielt hat. Bach war immer im Hintergrund. Nun hat sie drei Kantaten aufgenommen: „Ich habe genug“, „Mein Herze schwimmt im Blut“ und „Ich bin vergnügt mit meinem Glücke“, die wohl Bach auch sehr am Herzen lagen und heute noch als seine Beliebtesten gelten.
Die Berliner Barock Solisten steuern auf der CDs noch eigene Interpretation von Bachmusik bei.

Auf der website von SONY gibt es Hörproben.

Jarrett

Keith Jarrett und Michelle Makarski:
Johann Sebastian Bach – Six Sonatas For Violin And Piano
ECM Doppel CD € 24,99

Johann Sebastian Bach begann schon früh mit der Arbeit an den Sonaten für Violine und Cembalo und hat sie in seinen späten Jahren wieder herausgekramt und sie überarbeitet. Sie lagen ihm wohl sehr am Herzen.
Die Geigerin Michelle Makarski arbeitete an den Sonaten und bat Jarrett, ob sie nicht gemeinsam daran arbeiten sollten. Die beiden kennen sich von anderen ECM-Aufnahmen, oder auch von Jarrett-Projekten her. So ergab sich wohl eine lose Zusammenarbeit, die dann in dieser Aufnahme in den Räumen der American Academy of Arts and Letters in New York endete. Man meint fast die Räumlichkeiten zu spüren.

Auch hier gibt es Hörproben.

Beide Bach-Einspielungen haben so etwas Wohltuendes und passen sehr schön in die Jahreszeit, wenn draußen der Nebel aus dem Tal kommt und der Holzofen bullert. Für mich eine Neuentdeckung, für für anderen gehört das wohl zum normalen Repertoir.

Montag

Heute haben
André Breton * 1896
Toni Morrison * 1931
Elke Erb * 1938
Geburtstag.
________________________

CIMG8801
_____________________

bach

Nils Mönkemeyer: „Bach und Mehr“
SONY € 19,99

Nils Mönkemeyer geht am Meer entlang, trägt einen Anzug vom Biolabel Hess Natur (so steht es im Booklet) und hält ganz locker seine (neue) Bratsche in der Linken.
Bach und mehr“ heisst die neue CD und enthält neben den Cello-Suiten Nr.1, 2 und 3 von Bach auch noch Werke von Penederecki, Marco Hertenstein, Sally Beamish, Konstantia Gourzi, die zum Teil Weltersteinspielungen sind.
Mönkemeyer ist ein Meister im Umschreiben und hat dies auch mit den Cellosuiten gemacht. Er meint, dass Bach selbst nicht Cello spielte, wohl aber Geige und Bratsche und dass es deshalb für ihn sehr naheliegend war, diese Musik auf „seinem“ Instrument zu spielen. Mönkemeyer sagt, dass dies eventuelle alles etwas schneller klingen könne und seine neue Bratsche klinge insgesamt auch heller. Er meint, dass er einen Barockbogen und Darmseiten benutzt habe, aber: …, aber im Grunde genommen ist es gleichgültig, welchen Bogen ich nehme, denn der Klang kommt von innen, aus der Vorstellungskraft.

Hier kommen sie auf die SONY-Seite mit einer längeren Besprechung der einzelnen Musikstücke und Komponisten, die mir auch fremd waren.
Hier kommt die Liedliste.
Hier noch ein Video mit sieben Fragen an Nils Mönkemeyer.
Nils Mönkemeyer bei Titel Thesen Temperamente.
________________________

Ein sehr lustiger Textschnipsel aus Eduardo Galeanos neuem Buch: „Kinder der Zeit„, das demnächst auf den Markt kommt.

November
10
Weltwissenschaftstag

Der brasilianische Arzt Drauzio Varella hat herausgefunden, dass die Welt fünf Mal weniger Geld in die Heilung der Alzheimer-Krankheit investiert als in Stimulanzen für die männliche Sexualität und Silikon für die weibliche Schönheit.
„In einigen Jahren“, so prophezeit er, „werden wir alte Frauen mit großen Brüsten und alte Männer mit harten Penissen haben, doch keiner von ihnen wird mehr wissen, wozu sie gut sind.“
_________________________