Mittwoch, 24.April

Heute haben
Karl Leberecht Immermann * 1796
Anthony Trollope * 1815
Klaus Groth * 1819
Karl Spitteler / Carl Felix Tandem * 1845, Nobelpreis 1919
Sue Grafton * 1940
Geburtstag
____________________________

Karl Spitteler / Carl Felix Tandem

In dieser Welt, von Übeln
krank, vom Blute rot,
tut Geist und Schönheit,
tut ein Flecklein Himmel not,
ein Glücklicher, der nichts
vom Pfuhl des Jammers weiß,
ein Edler, rein von Schuld,
ein Held, deß Helmbusch weiß.
_______________________________

Unser Bilderbuchtipp:


Henrike Wilson: „Weitsprung mit Schwein

dtv € 15,00
Bilderbuch ab 4 Jahren

Heute ist großer Wettkampf bei den Tieren.
Frosch, Eichhörnchen, Hase, Ente, Schwein und Bär stehen am Start. Aber ganz schön gemein, wenn Ente als Letzte ins Ziel kommt und alle lachen sie aus. Schweinchen ist beim Weitsprung letzte und alle lachen, ausser Ente. Beim Medizinball werfen ist natürlich Eichhörnchen überhaupt nicht gut und wieder machen sich die Tiere lustig. „Seid mal nicht so schadenfreudig“ sagt das Huhn, die Schiedsrichterin. Mittlerweile wird auch nicht mehr getuschelt und gelacht, sondern jetzt trösten sie sich gegenseitig. Denn jeder hat seine Stärken und ihre Schwächen. Und wenn dann trotzdem alle zusammen lachen, dann macht sogar Verlieren Spaß.

Leseprobe
________________________________

Wolfgang Schukraft schreibt:

Liebe Freundinnen, liebe Freunde von Schukrafts Wundertüte!
Am Freitag, 26.04., stehe ich zum letzten Mal im Kabarettabend „Ich bin ein unverbesserlicher Optimist“ als Hermann Leopoldi auf der Bühne. Leopoldi war ein unvergleichlicher Humorist und Komponist, der nicht nur in Wien, sondern auch in New York (und jetzt in Ulm!) sein Publikum zum Lachen brachte.
Letzte Aufführungen am Samstag 27.04., und Sonntag, 28.4., auch von „Frau Einsteins Nobelpreis“, der Uraufführung, die der ersten Ehefrau von Albert Einstein ein literarisches Denkmal setzt und dabei den Blick auf das Genie Einstein erweitert und heitere, aber auch erschreckende Facetten seines Charakters aufscheinen lässt.

Beginn der Aufführungen jeweils 19 Uhr. Aufführungsdauer ca. 1 Std. 45 Min.

Wir sehen uns dann Mitte Oktober wieder: Marion Weidenfeld spielt Lot Vekemans „Niemand wartet auf Dich“. Ein Abend, auf den wir uns schon sehr freuen.
Bis dahin: Bleiben Sie gesund, und vielleicht sehen wir uns ja noch an diesem Wochenende!

Ihr Wolfgang Schukraft

April
Frei. 26.04._19 Uhr, zum letzten Mal: Ich bin ein unverbesserlicher Optimist
Sa, 27.04. _19 Uhr Frau Einsteins Nobelpreis
So., 28.04._19 Uhr zum letzten Mal: Frau Einsteins Nobelpreis (statt „Ich bin ein unverbesserlicher Optimist“)
_______________________________

https://www.tagesschau.de/wissen/asien-extremwetter-2023-100.html
Von Sebastian Vesper

UN-Bericht
Asien am stärksten von Klimakatastrophen betroffen

In Asien gab es 2023 die meisten Wetter- und Klima-Katastrophen. Dürren nahmen zu, gleichzeitig ertranken Menschen in Sturzfluten.
Im Juni 2023 steigen die Temperaturen im Norden Indiens auf fast 45 Grad Celsius. Die Menschen dort leiden darunter. In Bihar sterben in zwei Tagen 42 Menschen an der Hitze. Im Bezirk Bezirk Ballia in Uttar Pradesh gibt es 54 Todesfälle. Ein Wissenschaftler des Indischen Meteorologischen Dienstes bezeichnet die Temperaturen als höher als gewöhnlich.
Einen Monat später, auch im Norden Indiens, sterben mehr als 20 Menschen nach Monsunregen. Straßen stehen unter Wasser, und es kommt zu Erdrutschen. Nicht nur Indien ist von Extremwetter betroffen, sondern ganz Asien. Erhebungen der Internationalen Datenbank für Katastrophen zeigen: Auf dem Kontinent kamen 2023 mehr als 2.000 Menschen bei Stürmen und Überschwemmungen ums Leben.

______________________________

https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/un-afrika-bedrohung-duerre-100.html

Wetterphänomen El Niño
Dürre bedroht 24 Millionen Menschen im Süden Afrikas

Es ist die schlimmste Trockenperiode seit 100 Jahren: Im Süden Afrikas sind mehr als 24 Millionen Menschen von Hunger und Wasserknappheit betroffen. Hilfsorganisationen sprechen von einer humanitären Krise, die sofortiges Handeln erfordert.
Die Dürre im Süden Afrikas bricht offenbar Rekorde: So wenig Niederschlag gab es laut dem UN-Nothilfebüro OCHA seit 40 Jahren nicht mehr und die Vereinten Nationen sprechen von der schlimmsten Trockenperiode seit über 100 Jahren im südlichen Afrika. Die Temperaturen zwischen Ende Januar und Anfang März lagen demnach durchschnittlich fünf Grad höher als in Vorjahren.
Mehr als 24 Millionen Menschen im südlichen Afrika sind laut der UN aufgrund der extremen Wetterbedingungen von Hunger, Unterernährung und Wasserknappheit betroffen. Grund dafür ist unter anderem das Klimaphänomen El Niño. Das unregelmäßig auftretende Wetterphänomen hat große Auswirkungen auf das klimatische Gleichgewicht und sorgt für Dürreperioden und Hitzewellen.

Samstag

Heute hat
Herbert Grönemeyer * 1956
Geburtstag
______________________

Unsere Kinderbuchexpertin Anja Reiprich empfiehlt:

18336_Scherz_Afrika_Umschlag_Lo_13-10-23.indd

Oliver Scherz: „Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika
Thienemann Verlag € 12,99
ab 6 Jahren

Joscha und Marie sind allein zu Hause, ihre Eltern sind ausgegangen. Plötzlich klopft es ans Fenster und ein großes Auge schaut herein. Wer kann das noch sein? Die zwei schauen nach und ein Elefant steht vor Joschas und Maries Haus. Er bittet die beiden ihn zu begleiten ,er möchte nach Afrika zu seiner Familie. Das lassen sich die Geschwister nicht zweimal sagen, sie lieben Abenteuer. Schnell ist alles gepackt, der Elefant Abuu wird noch ein bisschen angemalt, damit er nicht zu sehr in der Stadt auffällt und los geht das Abenteuer! Mit den beiden Kindern auf dem Rücken stapft Abuu los, Richtung Süden. Es ist ein langer, langer Weg bis nach Afrika, die drei müssen viele Berge, Flüsse und das große weite Meer durchqueren, Hitze in der Wüste überstehen bis sie endlich in Afrika ankommen. Aber kurz vor dem Ziel kommt Ihnen noch ein Löwe in die Quere….

Ein sehr schönes, farbenfrohes und spannendes Abenteuer-Vorlesebuch für die ganze Familie!


_____________________

Ich wünsche Ihnen ein schönes, geruhsames Wochenende.