Samstag, 3.Juni

Heute haben
Detlev von Liliencron * 1844
O.E.Hartleben * 1864
Gerhard Zwerenz * 1925
Allen Ginsberg * 1926
Monika Maron * 1941
Philippe Djian * 1949
Geburtstag
und es ist der Todestag von Franz Kafka, Nazim Hikmet und Arno Schmidt.
___________________________________

„Ich finde Niemanden, der so häufig recht hätte, wie ich!“
Arno Schmidt
___________________________________
Unser Taschenbuch-Tipp:


Lin Hierse: „Wovon wir träumen

Piper Taschenbuch € 12,00

Durch einen Streit zwischen Mutter und Tochter tauchen wir ein in das Leben der 27jährigen Ich-Erzählerin, die ihre alte Welt (China) verlassen hat und sich nicht von Familie und Freunden lossagen kann und will. Der Vorwurf der Mutter, dass sie ja nichts mit Familie am Hut hat, trifft sie schwer.
So tauchen wir mit der Autorin, der Erzählerin, ein in eine (für uns) fremde Welt und in ein Leben in Deutschland als junge Frau mit Migrationshintergrund. Identität und Zugehörigkeit, Nähe und Abgrenzung sind einige der Themen, die Lin Hierse in einer sensiblen, poetischen Sprache erzählt. Fast meinen wir, die Personen zu kennen, so anrührend, empathisch ist der Ton, ohne in Kitsch abzutriffen.
Ein gelungenes Debüt. Jetzt als Taschenbuch.

Lin Hierse, geboren 1990 in Braunschweig, hat Asienwissenschaften und Humangeographie studiert. Sie lebt in Berlin und ist seit 2019 Redakteurin der taz. Dort erscheint auch ihre Kolumne poetical correctness. „‚Wovon wir träumen“ ist ihr erster Roman.
___________________________________________

Jetzt haben ein endgültiges Ergebnis des diesjährigen Stadtradeln in Ulm.

Das Jastram Team hat mit 18 Radelnden 3.816 km zusammenbekommen.
Wir belegen somit Platz 39 von 153.

Ist das nicht großartig?!

Vielen Dank und bis im nächsten Jahr.
Samy Wiltschek
______________________________________

Samstag, 3.Juni ab 14 Uhr
Fahrraddemo des ADFC + Fridays For Future

Treffpunkt: Marktplatz

Donnerstag, 9.September


Heute haben
Clemens Brentano * 1778
Leo Tolstoi * 1828
James Hilton * 1900
Cesare Pavese * 1908
Geburtstag
____________________________________

Clemens Brentano
Nachtigall, ich hör dich singen

Nachtigall, ich hör dich singen
′s Herz im Leib möcht mir zerspringen,
Komme doch und sag mir bald,
Wie sich alles hier verhalt′.
Nachtigall, ich seh dich laufen,
An dem Bächlein tust du saufen,
Tunkst hinein dein Schnäbelein,
Meinst es sei der beste Wein!
Nachtigall, wohl ist gut wohnen
In der Linde grünen Kronen,
Bei dir, lieb Frau Nachtigall,
Küß dich Gott viel tausendmal!
________________________________________


Cecilia Davidsson nach einer Erzählung von Tove Jansson:“Die Mumins und der unsichtbare Gast
Illustriert von Filippa Widlund
Urachhaus Verlag € 18,00
Kinderbuch ab 4 Jahren

Eines Abends im Herbst bekommen die Mumins einen sonderbaren Gast. Ninni ist in ihrem Leben so oft erschreckt worden, dass sie immer blasser und schließlich unsichtbar wurde. Nun sollen die freundlichen, höflichen Mumins sie wieder sichtbar machen. Stück für Stück gelingt das – nur Ninnis Gesicht bleibt leer.
Ninni kann nicht spielen, versteht keine Witze, kann nicht wütend werden (sehr zum Ärger der Kleine Mü). Wie soll das bloß weitergehen?
Als die Familie einen Tag am Wasser verbringt und der Muminvater die Muminmutter ins Wasser schubsen möchte, geschieht das Unglaubliche.

Cecilia Davidsson hat eine Erzählung von Tove Jansson, gemeinsam mit der Illustratorin Widlund, zu einem humorvollen, aber hintergründigen Bilderbuch gemacht.
________________________________________


1.Welches Buch lesen Sie gerade?
2.Welches Buch empfehlen Sie unbedingt?
3.Welches Buch wollen Sie schon immer mal (wieder) lesen?

Martin Klein (Kinderbuchautor, u.a. „Rita das Raubschaf“) empfiehlt:

Meine Antworten, mach ich sehr gern, macht doch Spaß! Ist es erlaubt/opportun/akzeptiert/in Kauf genommen, teils etwas mehr zu schreiben? Ich hoffe es (sonst kürze es einfach raus, ist auch in Ordnung :-):  

  • Ich lese gerade Der Stechlin von Fontane. In echt, kein Schmuh, ich will nicht angeben. Ich habe den alten Theodor wirklich und wahrhaftig schätzen, nein, tatsächlich mehr noch: lieben gelernt. Als Jungscher habe ich mal vergeblich versucht, Effi Briest zu lesen, das hat sowohl freiwillig wie auch von außen angestoßen (Schule) nicht geklappt. Ich habe allerdings als Teenager schon den Herrn von Ribbeck als große Kunst wahrgenommen, seinerzeit verstärkt durch die Rockmusik-Version von Achim Reichel (auf Vinyl / Regenballade). Seit ich Wahl-Brandenburger bin, hatte ich mir vorgenommen, mal in Fontanes Wanderungen durch die Mark Brandenburg zu gucken, hab´s dann irgendwann gemacht – und war begeistert. Kürzlich war ich in der Uckermark am Stechlinsee; – es gibt nicht viel, was man sowohl lesen als auch wo man drin baden kann, oder?
  • Ich empfehle unbedingt Träume von Babylon von Richard Brautigan und Träumen von Robert Walser. Diese unterschiedlichen Träumereien aus so verschiedenen Zeiten und Welten haben es mir voll angetan.
  • Die beiden soeben genannten Werke natürlich, aber das mache ich sowieso hier und da mal. Da lässt sich jeweils auch ganz problemlos zwischendurch immer mal wieder reinschauen. Ansonsten: Uh, da gibt´s so viele, die ich mal WIEDER lesen will (Ungelesene Bücher na klar; noch viel mehr). Ok, zwei schon mal gelesene müssen reichen: Milch & Kohle von Ralf Rothmann und Krabat von Otfried Preußler.

Vielen Dank !!!
___________________________________________

Hallo zusammen,

die große IAA-Demo am 11.09.2021 in München wirft ihre Schatten voraus: Es gibt eine Radstafette durch ganz Baden-Württemberg mit dem Ziel München. Am Donnerstag, 09.09. macht sie Station in Ulm. Der Ulmer ADFC empfängt die Radler*innen um 18 Uhr bei der Kirche in Sonderbuch mit einer Kundgebung zur Sonderbucher Steige, deren Zukunft derzeit heftig diskutiert wird. Es wird geprüft, ob ein aufwändiger Neubau erfolgt oder sie künftig nur noch für den Fuß- und Radverkehr offen bleibt. Danach wird über Blaustein weiter nach Ulm geradelt, wo auf dem Münsterplatz eine weitere Veranstaltung geplant ist. Weiterfahrt Richtung Augsburg ist dann am 10.09. um 9:00 Uhr auf dem Münsterplatz. Weitere Mitfahrer sind willkommen!

Bitte gebt diese Info auch über Eure Verteiler weiter. Je mehr Aufmerksamkeit wir erzielen, desto besser!

Rückfragen bitte an: Thomas Rißel, thomas.rissel@adfc-ulm.de

Euer ADFC-Team

Freitag, 10.Juli

csm_banner.fm_560c6253f2

csm_mehrplatzfuersrad_logo_blau_fc86237ddf

Mahnwache am Freitag, 10.07.2020 um 17:30 Uhr,

Ulm Münsterplatz

 

Seit dem „Lockdown“ boomt die Nachfrage nach Fahrrädern in Deutschland – trotz Rezession und wirtschaftlicher Ungewissheit. Die Menschen haben das Fahrrad wiederentdeckt. Beste Voraussetzungen für die Verkehrswende! Denn die ist auch angesichts des immer weiter voranschreitenden Klimawandels mehr als notwendig.

Damit die Verkehrswende gelingt, brauchen wir eine Infrastruktur, die ein sicheres und bequemes Radfahren in der Stadt ermöglicht. Eine Infrastruktur, die dazu einlädt, das Fahrrad zu nutzen.

Davon ist Ulm noch weit entfernt.

Wir fordern daher:

  • Einrichten temporärer Radfahrstreifen (Pop-up-Bike-Lanes)
  • Erhöhung des Radverkehrsetats
  • Aufstockung der Zahl der Radverkehrsbeauftragten
  • Rascher Ausbau eines lückenlosen, komfortablen und sicheren Radverkehrsnetzes
  • Öffnung der Busspuren für Radfahrende
  • Konsequente Verfolgung von Falschparkern auf Radwegen, Radfahrstreifen und Schutzstreifen und in Fahrradstraßen
  • Flächendeckende und sichere Fahrradabstellmöglichkeiten

Die Stadt Ulm muss endlich die sich selbst gesteckten Ziele umsetzen!

Unterstützt unsere Forderungen bei der Mahnwache am Freitag, den 10. Juli von 17.30 bis 18.30 Uhr auf dem Münsterplatz. Bitte Mund-Nasen-Schutz verwenden und mindestens 1,50 m Abstand untereinander halten, 5 m zu PassantInnen. Bringt nach Möglichkeit Eure Fahrräder mit, als Signal für nachhaltige Mobilität und um das Abstandhalten zu erleichtern.

Personen, die sich krank fühlen oder krank sind, bleiben bitte zuhause. Damit beim Auftreten einer Corona-Infektion die Teilnehmenden benachrichtigt werden können, notieren wir auf freiwilliger Basis Kontaktdaten der Teilnehmenden. Bitte wendet Euch dafür an einen der Ordner vor Ort.

Organisation: ADFC Ulm/Alb-Donau und Greenpeace Ulm/Neu-Ulm | Unterstützer: BUND Ulm, Bündnis für eine agrogentechnikfreie Region (um) Ulm, divest ulm, Extinction Rebellion Ulm, Fridays For Future Ulm/Neu-Ulm, Gemeinwohl-Ökonomie Ulm, Genfrei (um) Ulm, lokale agenda ulm 21, Parents4Future Ulm/Alb-Donau-Kreis, Solidarische Landwirtschaft Ulm/Neu-Ulm, Ulmer Netz für eine andere Welt e.V., Umweltgewerkschaft Gruppe Ulm/Neu-Ulm.


Öffentliche Sitzung des Fachbereichsausschusses Stadtentwicklung, Bau und Umwelt

Dienstag, 14.07.2020, 16 Uhr,

Ulm Messe, Donauhalle, Donausaal

Öffentliche Sitzung des Fachbereichsausschusses Stadtentwicklung, Bau und Umwelt des Ulmer Gemeinderats: Behandlung des Einwohnerantrags zum Radverkehr. Dafür wurden im Herbst 2019 fast 2000 gültige Stimmen (von 1500 notwendigen) zu folgendem Anliegen gesammelt:
Der Gemeinderat möge sich damit befassen, wie das Ziel, in Ulm einen Radverkehrsanteil von 20 % zu erreichen, zügig umgesetzt werden kann, sowie Maßnahmen beschließen, um dieses Ziel so rasch wie möglich zu erreichen.
Wir laden Sie herzlich ein, der öffentlichen Sitzung beizuwohnen. Je mehr Gewicht wir unseren Forderungen verleihen können, desto besser! Der ADFC Infoladen bleibt daher am 14.07. geschlossen.